0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 0,61 % 🇳🇿NZD: 0,60 % 🇬🇧GBP: 0,21 % 🇯🇵JPY: 0,05 % 🇨🇭CHF: -0,14 % 🇨🇦CAD: -0,34 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/HAj3bJmty3
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 7,24 % Gold: 1,33 % WTI Öl: 0,23 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/YyEmdP2KjB
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,93 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,34 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/PczYdY6xGs
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,49 % FTSE 100: 0,39 % Dax 30: 0,36 % Dow Jones: -0,00 % S&P 500: -0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/VxLfVbcm09
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 5,25 % Gold: 0,99 % WTI Öl: 0,33 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/FNtGHBQ6hP
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,03 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,79 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/QfeOx9AGUH
  • No need for #Microsoft to buy #TikTok. Was just a matter of Time until #Facebook.... https://t.co/IuytPzp10I
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,21 % Dow Jones: 0,20 % CAC 40: 0,10 % Dax 30: 0,06 % FTSE 100: 0,03 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/tdcW6nAa0e
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,13 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,27 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/wGqOUXOrsj
  • Rohstoffe Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 4,47 % Gold: 0,94 % WTI Öl: 0,34 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/dhk1nN3UMj
USD/JPY lauert unter dem 7-Jahreshoch vor den Zinsentscheidungen der US-Notenbank und der Bank Of Japan, institutionelle  Spekulanten verstärken Dollar-Position

USD/JPY lauert unter dem 7-Jahreshoch vor den Zinsentscheidungen der US-Notenbank und der Bank Of Japan, institutionelle Spekulanten verstärken Dollar-Position

2015-03-16 11:46:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:
USD/JPY lauert unter dem 7-Jahreshoch vor den Zinsentscheidungen der US-Notenbank und der Bank Of Japan, institutionelle  Spekulanten verstärken Dollar-Position

(DailyFX.de) Die Nähe zum 7-Jahreshoch im USD/JPY von 122,02 sowie positive US-Konjunkturdaten weckten anscheinend wieder das Interesse spekulativer Marktakteure. Die zweite Woche in Folge zogen die Wetten unter Finanzinvestoren auf einen fallenden Yen gegenüber dem Dollar am Terminmarkt wieder an. Um 6.866 Kontrakte (rund 0,7 Mrd. USD) fiel die Nettoposition im JPY/USD (nicht USD/JPY) im Vergleich zur Vorwoche zurück. Der wieder aufkommende Trend dieser spekulativen Gruppe zunehmend auf einen erstarkenden Dollar zu setzen, suggeriert weiteres Dollar-Potenzial. Der Überhang mit dem diese Gruppe auf einen schwachen Yen setzt beträgt mittlerweile wieder rund 6,1 Mrd. USD (59.387 Kontrakte).

USD/JPY lauert unter dem 7-Jahreshoch vor den Zinsentscheidungen der US-Notenbank und der Bank Of Japan, institutionelle  Spekulanten verstärken Dollar-Position

Diese Woche rücken die Zinsentscheide der Bank of Japan und der FOMC in den Mittelpunkt des Geschehens. Sollte die Fed-Chefin Janet Yellen zeitnahe Zinserhebungen in Aussicht stellen, wäre fundamental weiterer Dollar-Rückenwind gegeben, doch die Messlatte ist hoch angesetzt.

Von der Bank of Japan wird in dieser Woche eine abwartende Haltung erwartet. Zuletzt zeigte sich der Bank of Japan Chef Haruhiko Kuroda noch zuversichtlich, dass die 2% Zielmarke in der Teuerung erreicht werde.

Ausgehend vom Mai-Tief aus 2014 bei 100,88 wertete der Dollar bereits über 20 Prozent gegenüber dem Yen auf. Ob sich die Rallye erstrecken kann, wird in den kommenden Wochen stark von den Erwartungen baldiger Zinserhöhungen derFed und den Erwartungen einer weiterhin einseitig ausgerichteten expansiven Haltung der Bank of Japan geprägt sein. Das Jahreshoch von 2007 notiert bei 124,14 und könnte als nächster Widerstand oberhalb der 122 angelaufen werden.

USD/JPY lauert unter dem 7-Jahreshoch vor den Zinsentscheidungen der US-Notenbank und der Bank Of Japan, institutionelle  Spekulanten verstärken Dollar-Position

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

USD/JPY lauert unter dem 7-Jahreshoch vor den Zinsentscheidungen der US-Notenbank und der Bank Of Japan, institutionelle  Spekulanten verstärken Dollar-Position

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.

Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.