Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 🇺🇸 MBA Mortgage Applications (10/JUL) Aktuell: 5.1% Vorher: 2.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-07-15
  • 🇺🇸 MBA Mortgage Applications (10/JUL) Aktuell: 5.1 Vorher: 2.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-07-15
  • #Beleggen - In het tweede kwartaal steeg de winst van #ASML met 57 procent tot 751 miljoen euro, maar bleef achter bij de verwachtingen van de analisten. De omzet steeg met 30 procent tot 3,33 miljard euro. Het aandeel is iets lager, namelijk -0,5%. @IGNederland @BartSips https://t.co/NN30lgiDWQ
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,71 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 75,45 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/HTOpsHdCrW
  • In Kürze:🇺🇸 MBA Mortgage Applications (10/JUL) um 11:00 GMT (15min) Vorher: 2.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-07-15
  • Rohstoffe Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 1,26 % Silber: 0,61 % Gold: -0,02 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/CvXJH65aIs
  • Forex Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 0,56 % 🇦🇺AUD: 0,50 % 🇳🇿NZD: 0,49 % 🇯🇵JPY: 0,29 % 🇪🇺EUR: 0,29 % 🇨🇭CHF: 0,05 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/M75OgZyfNk
  • Indizes Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 1,53 % Dax 30: 1,19 % FTSE 100: 0,97 % Dow Jones: 0,69 % S&P 500: 0,41 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/P2KqWMvkYV
  • #Gold #DXY #USD https://t.co/vRjjTAj5E7
  • Der #Goldpreis kann die 1.800 USD Kurszone verteidigen. Unterstützend dabei ist der fallende US Dollar. Der USD Index fällt unter eine wichtige Unterstützung. Mehr dazu in der aktuellen #Gold Analyse. $GC #XAUUSD @DavidIusow https://t.co/51LHDDNQJS https://t.co/tzZzChbuPh
Die 12.000 ruft im DAX

Die 12.000 ruft im DAX

2015-03-12 14:10:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

(DailyFX.de) – Nachdem der deutsche Leitindex am Mittwoch einen Riesensatz in Richtung 12.000 Punkte Marke gemacht hat, schnaufte er am Donnerstag ein wenig durch. Kleine Gewinnmitnahmen drückten den DAX zurück unter 11.800 Punkte.

Doch von wirklich signifikanten Gewinnmitnahmen ist der DAX weit entfernt. Zwar fielen die US-Einzelhandelsumsätze den dritten Monat in Folge und markieren somit den schlechtesten Lauf seit der Lehman-Krise 2008. Aber für den DAX sind schlechte News aktuell genauso gute News, wie gute News selbst.

Die 12.000 ruft im DAX

Quelle: DailyFX Wirtschafstdatenkalender

Was ich meine: während gute Zahlen auf ein solides Wirtschaftswachstum hindeuten welches um Liquiditätsspritzen besonders seitens der europäischen Notenbanken ergänzt wird, sorgen schlechte Zahlen für Hoffnung auf weiter niedrige Zinsen seitens der US-Notenbank FED, die wiederum für einen Run auf Aktien sowohl dies- als auch jenseits des Atlantiks sorgen, da sie in diesem Zinsumfeld weiter alternativlos bleiben.

Somit bleibt es dabei: die 12.000 sollten wir vermutlich noch in diesem Quartal das erste Mal auf der Frankfurter Börsentafel aufleuchten sehen. Wie es anschließend weitergeht, bleibt jedoch abzuwarten. Erinnern sollte man sich bereits jetzt an den Klassiker „Was hoch fliegt, kann umso tiefer fallen“. Und wenn auch die letzten Skeptiker überzeugt sind, dass es dank der EZB nur weiter aufwärts gehen kann, wird den Marktvon irgendwo her ein unvorhergesehenes Ereignis treffen und den DAX unsanft aus seinem Allzeithoch-Rausch reißen.

DAX Tageschart

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Die 12.000 ruft im DAX

@JensKlattFX

Die 12.000 ruft im DAX

instructor@dailyfx.com

Die 12.000 ruft im DAX

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.