Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Gemischt
Gold
Bullisch
EUR/USD
Bärisch
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
DAX trotz neuem Allzeithoch mit Sand im Getriebe

DAX trotz neuem Allzeithoch mit Sand im Getriebe

Jens Klatt, Marktstratege

(DailyFX.de) – Dank positiver Vorgaben von den US-Märkten konnte der deutsche Leitindex auch am Dienstag noch einmal ein neues Allzeithoch markieren, nun bei 11.465 Punkten.

Doch wo bei den letzten Gipfelstürmen noch der Nachbrenner gezündet wurde und sich kaum ein Verkäufer aus der Deckung wagte, der DAX wie ein heißes Messer durch die Butter gehen konnte, ist seit Wochenbeginn klar erkennbar eher Sand im Getriebe. Es gibt keine sogenannte „Follow Through Action“ oder etwas weniger technisch: die Anzeichen für eine überfällige und gesunde Korrekturen mehren sich.

Eine Beschleunigung einer solchen Korrektur gäbe es sehr wahrscheinlich bei Bruch der 11.300er Marke zu sehen, aber bereits im Bereich um 11.000 Punkte ist es recht wahrscheinlich, dass Schnäppchenjäger bereitstünden und noch einmal günstig ihre Aktien-Bestände aufstocken würden.

Eine andere Wahl bleibt ihnen auch nicht, Aktien sind im derzeitigen Negativzins-Umfeld weiter alternativlos. Der vollständigkeithalber: Österreich nahm heute das erste Mal überhaupt Schulden auf, bei welchen das Land bei Rückzahlung weniger Geld überweisen muss, als geliehen. Fünfjährige Schuldtitel wurden hier mit -0,038% ausgegeben.

DAX Stundenchart

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

DAX trotz neuem Allzeithoch mit Sand im Getriebe

@JensKlattFX

DAX trotz neuem Allzeithoch mit Sand im Getriebe

instructor@dailyfx.com

DAX trotz neuem Allzeithoch mit Sand im Getriebe

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.