Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Zur Feier des sonnigen Sonntages gab es heute Grilllachs mit Tomate-Mango-Mozzarella-Naan Salat. Wobei der Salat dem Lachs geschmacklich nahezu die Show gestohlen hat 😋 #sundayvibes #Lachs https://t.co/uvav5uDP0n
  • RT @traderherz: I am reading #Reddit posts and comments related to #trading! Now it's more clear why most people are losing money at the #S…
  • Meine Predigt: “Jede Info, die du nicht prognostizieren kannst, stellt ein zusätzliches Risiko dar.” (Weshalb z.B. News-#Trading meistens Quatsch ist) Bestätigt von einem alten #Boersen Hasen @finlog2 😉in dem folgenden Blog-Beitrag. 👍 👉 https://t.co/Y3lDwHrajS https://t.co/CpNmggcQlF
  • Gute Frage. Da bin ich aber mal gespannt auf die Antworten 😁 Wird wahrscheinlich nicht so viele geben, vermute ich. #Bitcoin #Kryptowaehrung https://t.co/0uxrSmWfwK
  • ...Kontrakte kennen bedeutet z.B. den Hebel verstehen, realen Risk definieren, sodass die niedrigere Schwankungsbreite auch tatsächlich zum Tragen kommt und nicht unnötig durch den Leverage negativ kompensiert wird.
  • Eine weitere Erkenntnis der letzten Monate. Es ist einfacher für mich Märkte (Indizes, #Forex, #Gold, Öl) zu #traden, sofern ich die Kontrakte kenne, als #Aktien. Warum? 1. Übersichtlicher 2. Schwankungsbreite niedriger
  • Zwei Wochen ohne #Daytrading und meine Annahme bestätigt sich immer mehr. Man kann nach den annähernd gleichen Regeln auch auf höheren TFs (4h-Daily) handeln, dafür mit weniger Stress und mehr Zeit am Ende. Und die Performance ist auch nicht schlechter. Mehr dazu dann im Juni.
  • Hier ist der korrekte Link: https://t.co/HEq85wNkFj
  • #Lufthansa befindet ich in einer interessanten Ausgangslage. Saisonal tritt der #MDAX-Wert nun in die Schwächste Phase im Jahr. Zudem bildet sich zurzeit in der $LH eine SKS-Umkehrformation. Erfahre mehr in meinem Artikel: https://t.co/KosJ3XLVJl https://t.co/t03S1Lz7iN
  • #Gold ist vorerst angekommen. https://t.co/n3VEFnU8d0
Pfund achtet auf Core VPI für Hinweise zum Zinssatz, Griechenlands Situation schwelt weiter

Pfund achtet auf Core VPI für Hinweise zum Zinssatz, Griechenlands Situation schwelt weiter

Ilya Spivak, Head Strategist, APAC

Anknüpfungspunkte:

  • Britisches Pfund wird UK VPI-Zahlen ignorieren und sich nach Core-Zahlen orientieren
  • Griechenlands Situation bleibt in Fokus und EU Finanzminister treffen sich in Brüssel
  • Erhalten Sie die Wirtschaftsnachrichten direkt auf Ihre Charts mit der DailyFX News App

Die UK VPI-Zahlen für Januar stehen in der europäischen Handelszeit im Mittelpunkt. Die Inflationsrate im Jahresvergleich wird voraussichtlich auf 0,4 Prozent fallen, der tiefste Stand seit mindestens 1989, aber die optimistische Einstellung der BoE auf dieser Front wird die Kraft dieser Zahlen wohl abschwächen. Im Kontext des Viertaljahresberichts zur Inflation, der letzte Woche veröffentlicht wurde, sagteGouverneur Mark Carney, dass die Zentralbank beabsichtige, die kurzfristig sinkende Inflation aufgrund der fallenden Lebensmittel- und Oil-Preise zu ignorieren.

Stattdessen konzentriert sich die Aufmerksamkeit auf den Core VPI – eine Kennzahl, die den Einfluss volatiler Bestandteile, die die BoE nicht berücksichtigt, ausschließt – und dieser wird voraussichtlich zum zweiten Monat in Folge auf 1,4 Prozent ansteigen. Ein positives Ergebnis könnte die Wetten auf eine Zinserhöhung in diesem Jahr festigen und das Britische Pfund höher treiben. Die Preiswachstumsdaten der UK haben jedoch in den letzten zwei Jahren im Allgemeinen gegenüber den Konsensprognosen schlechter abgeschnitten. Falls dies ein Hinweis für enttäuschende Zahlen ist, könnte die UK-Währung nachgeben.

Gleichzeitig bereiten sich die EU Finanzminister auf ein weiteres Treffen in Brüssel vor, wobei die ausweglose Situation in Griechenlands Schuldverpflichtung eine starke Bedrohung darstellt. Eine weitere, ergebnislose Sitzung der Eurogruppe gestern endete erneut mit einer Pattsituation. Griechenland hat nun bis Ende der Woche zeit, um eine Erweiterung der Bailout-Vereinbarung anzufordern – eine Maßnahme, die die neu vereidigte, von Syriza geführte Regierung stark ablehnt – oder das Land riskiert, bald kein Geld mehr zu haben.

Unnötig zu sagen, dass letzteres Szenario möglicherweise katastrophale Folgen hätte, und im schlimmsten Fall würde Griechenland die Eurozone verlassen. Somit werden Investoren sehr interessiert die Lage beobachten um zu erkennen, ob die heutige Sitzung etwas Materielleres bringen wird. Obwohl das politische Spiel mit dem Feuer vor der Dringlichkeit eines Abkommens seit dem Beginn der Schuldenkrise in der Eurozone nichts Ungewöhnliches war, ist die Möglichkeit eines Scheiterns sehr real. Dies beeinträchtigt den Ausblick für den Euro, und sentimentempfindliche Währungen wie der Japanische Yen werden vorläufig im Ungewissen bleiben.

Neu bei FX? BEGINNEN SIE HIER!

Asiatische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

22:30

AUD

ANZ Roy Morgan Weekly Verbrauchervertrauen

109,8

-

111,7

0:30

AUD

RBA Sitzungsprotokolle Februar

-

-

-

1:30

CNY

China Immobilienpreise Januar

-

-

-

1:45

CNY

MNI Geschäftsindikator (FEB)

52,8

-

53,7

Europäische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

PROGNOSE

VORHERIG

WIRKUNG

7:00

EUR

EU 25 Pkw-Neuzulassungen (JAN)

-

4,7%

Tief

8:00

EUR

EU Finanzminister treffen sich in Brüssel

-

-

Hoch

9:30

GBP

VPI (M/M) (JAN)

-0,8%

0,0%

Hoch

9:30

GBP

VPI (J/J) (JAN)

0,4%

0,5%

Hoch

9:30

GBP

Core VPI (J/J) (JAN)

1,4%

1,3%

Hoch

9:30

GBP

PPI Input, nicht saisonbereinigt (im Monatsvergleich) (JAN)

-2,4%

-2,4%

Tief

9:30

GBP

PPI Input, nicht saisonbereinigt (im Jahresvergleich) (JAN)

-11,9%

-10,7%

Tief

9:30

GBP

PPI Output, nicht saisonbereinigt (im Monatsvergleich) (JAN)

-0,3%

-0,3%

Mittel

9:30

GBP

PPI Output, nicht saisonbereinigt (im Jahresvergleich) (JAN)

-1,4%

-0,8%

Mittel

9:30

GBP

PPI Output Core, nicht saisonbereinigt (im Monatsvergleich) (JAN)

0,1%

0,0%

Mittel

9:30

GBP

PPI Output Core, nicht saisonbereinigt (im Jahresvergleich) (JAN)

0,4%

0,8%

Mittel

9:30

GBP

RPI (im Monatsvergleich) (JAN)

-0,7%

0,2%

Tief

9:30

GBP

RPI (im Jahresvergleich) (JAN)

1,3%

1,6%

Tief

9:30

GBP

Einzelhandelspreisindex ohne Hypothekenzinsen (J/J) (JAN)

1,3%

1,7%

Tief

9:30

GBP

ONS Hauspreise (im Jahresvergleich) (DEZ)

9,5%

10,0%

Tief

10:00

EUR

Deutsche ZEW-Umfrage (aktuelle Situation) (FEB)

30,0

22,4

Hoch

10:00

EUR

Deutsche ZEW Umfrage (Wirtschaftssentiment) (FEB)

55,0

48,4

Hoch

10:00

EUR

ZEW-Umfrage der Eurozone (Wirtschaftssentiment) (FEB)

-

45,2

Mittel

Kritische Level

WHRG

Unter. 3

Unter. 2

Unter. 1

Pivot Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,1150

1,1259

1,1307

1,1368

1,1416

1,1477

1,1586

GBP/USD

1,5181

1,5281

1,5322

1,5381

1,5422

1,5481

1,5581

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.