Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Gemischt
Gold
Bullisch
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #EURNOK - Our trade based on the divergence between #crudeoil and $EURNOK is heading our expected direction. #Euro could depreciate further and thus reduce the divergence. #Forex #OOTT #Norway https://t.co/Q9tQZT1WnE
  • #Trading - Mit @IGBank startet im Mai meine Mini-Serie: "Technische Analyse für Fortgeschrittene" - Die dreiteilige Seminarserie Am 26. Mai, 2. und 8. Juni, jeweils ab 18:00 Uhr | #Webinar | Kostenlos anmelden: https://t.co/gD11PSHx15 #Swiss #Zurich #Finance https://t.co/MdoZ817bXa
  • Jetzt klar, warum die Muffensausen kriegen. Hier der Bund-Future auf Monatsbasis. #Futures #Bonds #Bunds https://t.co/xs94mji73R https://t.co/v9y87KZYDy
  • Crypto update: #Bitcoin 47287.40 -1.99% #Ether 3578.34 -5.66% #BitcoinCash 1173.73 -2.33% #EOS 10.0743 -3.74% #Litecoin 302.64 -2.17% #Stellar 0.7222 +5.55% #Crypto 10 Index 24140 -3.48% #BTC #ETH #BCH #XLM #LTC
  • Mehrere Banken bereiten sich auf erhöhte Bund #Short Wetten vor. Eine positive Bund-Rendite dürfte ein starkes psychologisches Signal aussenden. Könnte mE interessant werden für einen #Trade für das zweite HJ werden (Keine Anlageberatung) https://t.co/OjfoAOGyrk
  • Vergleich Erholung nach Finanzkrise und nach/während #Covid #Krise beim #SP500 Index. Chart von @LPL #Aktien #Boerse #Finanzen https://t.co/ngLRiBqeyB
  • Lots of people struggle with the participation in #cryptocurrencies due to lack of knowledge - There is a solution coming - Check this interesting article about $FNDZ - Token: https://t.co/wY62nIIfXA #FNDZ #cryptotrading
  • Fur den Grossteil der #Crypto #Hodler und #Trader wird das wohl nix mit Anonymität. Zumindest in den USA nicht. Die Steuerbehörde macht langsam mobil #Binance #Kraken https://t.co/8FIXWXH4Uh https://t.co/jaDWYfbPXH
  • Hab das ungute Gefühl, viele #Krypto #Hodler haben den Punch noch nicht gespürt 😂 kleiner Spaß am #Sonntag https://t.co/FO8bjfU3IE https://t.co/Xs5hhXfEdR
  • Der #Soros Fund investiert im Zuge der #Archegos Pleite in #Baidu #Dicovery #ViacomCBS und #Tencent Größter Verkauf im Wert von $435 Mio. war $PLTR Fund hat in den letzten 12 Monaten +30% Rendite gemacht. #Aktien #Boerse https://t.co/QtGqO61Nhr
Pfund könnte steigen, da BOE Inflationsbericht Fall der Wetten auf Zinserhöhung stemmt

Pfund könnte steigen, da BOE Inflationsbericht Fall der Wetten auf Zinserhöhung stemmt

Ilya Spivak, Head Strategist, APAC

Anknüpfungspunkte:

  • Britisches Pfund könnte steigen, das BOE Inflationsbericht Ausblick auf Straffung erneuert
  • Aussie Dollar fällt, da Stellendaten Wetten auf RBA Senkung schüren; Yen korrigiert nach oben
  • Sehen Sie Wirtschaftsveröffentlichungen direkt auf Ihren Charts - mit der DailyFX News App

Die Veröffentlichung des vierteljährlichen Inflationsberichts der Bank of England steht in den europäischen Handelsstunden im Fokus. Die Politiker haben in den vergangenen Jahren bereits zuvor das Dokument und die begleitende Pressekonferenz als primäres Mittel für die Ankündigung von Veränderungen der Geldpolitik und des Ausblicks genutz.

Wie bereits in unserer Prognose zum ersten Quartal erörtert, lasteten nachlassende Wachstumserwartungen in der Eurozone seit Mitte 2014 stark auf den Erwartungen an eine Zinserhöhung durch die BOE. Der Währungsblock ist der größte UK Handelspartner und macht beinahe die Hälfte aller Exporte aus, was die Erholung der UK Volkswirtschaft von der 2008-09 Krise anfällig für ein Ausbreiten der Misere auf dem Kontinent macht.

Daher ist es nicht verwunderlich, dass BOE Gouverneur Mark Carney jüngst darauf hinwies, dass eine politische Normalisierung später als zunächst erwartet kommen könnte. So viel wird wohl von den aktualisierten Prognosen der BOE für Wachstum und Inflation reflektiert werden, beide Werte sind möglicherweise leicht gefallen. Die größere Frage ist, ob dies wohl auf dem Britischen Pfund lasten wird.

Die UK Währung hat seit Monaten einen Abwärtstrend erlebt, zusammen mit der Verschlechterung verschiedener Maßstäbe des einkalkulierten Zinsausblicks. Das bedeutet, dass ein Großteil der Negativität, die im Inflationsbericht ausgedrückt werden könnte, bereits einkalkuliert sein mag. Das lässt vermuten, dass die Währung ungleichmäßig sensibler auf eine restriktiv ausgerichtete Überraschung in der Rhetorik der Zentralbank als auf eine expansiv lautende reagieren könnte.

Der Sterling wir möglicherweise nicht zu sehr leiden, falls die Auflösung von Zinserhöhungswetten sich bestätigt. Falls die Politiker die Investoren stark daran erinnern, dass die BOE keine Absicht hegt, die zunehmend allgemeine Haltung für eine Stimulusexpansion zu übernehmen und sich weiterhin daran hält, dass die nächste Veränderung der Geldpolitik eine Reduzierung der Lockerung sein wird, könnte das Pfund sogar steigen.

Der Australische Dollar zeigte eine schwache Leistung im nächtlichen Handel, nachdem ein enttäuschender Datensatz zu den Stellenzahlen die Spekulation auf eine Zinskürzung der RBA schürte. Tatsächlich war die Währung zusammen mit dem australischen Benchmark 10-Jahresanleihezins gefallen. Die Volkswirtschaft verlor unerwartet im Januar 12.000 Stellen, was den stärksten Rückgang seit vier Monaten darstellt, während die Arbeitslosenquote auf ein 13-Jahreshoch bei 6,4 Prozent schoss.

Der Japanische Yen wies eine gute Performance auf und stieg um durchschnittlich 0,5 Prozent gegen seine Hauptgegenspieler. Die Bewegung schien korrektive Ströme, nachdem gestern ein Anstieg der Risikoneigung die Nachfrage nach der Safe-Haven Einheit untergrub und zu allgemeinen Verlusten führte, zu reflektieren.

Neu bei FX? BEGINNEN SIE HIER!

Asiatische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

21:30

NZD

BusinessNZ Index Herstellungsperfpormance (JAN)

50,9

-

57,1

23:50

JPY

Maschinenaufträge (M/M) (DEZ)

8,3%

2,3%

1,3%

23:50

JPY

Maschinenaufträge (J/J) (DEZ)

11,4%

5,6%

-14,6%

23:50

JPY

EPI (M/M) (JAN)

-1,3%

-0,6%

-0,5%

23:50

JPY

EPI (J/J) (JAN)

0,3%

1,1%

1,8%

0:00

AUD

Inflationserwartungen der Verbraucher (FEB)

4,0%

-

3,2%

0:01

GBP

RICS-Hauspreisindex (JAN)

7%

12%

12%

0:30

AUD

Veränderung der Beschäftigung (JAN)

-12,2 Tsd.

-5,0K

42,3 Tsd.

0:30

AUD

Entwicklung der Vollzeitbeschäftigung (JAN)

-28,1 Tsd.

-

46,4 Tsd.

0:30

AUD

Entwicklung der Teilzeitbeschäftigung (JAN)

15,9 Tsd.

-

-4,1K

0:30

AUD

Arbeitslosenquote (JAN)

6,4%

6,2%

6,1%

0:30

AUD

Erwerbsquote (JAN)

64,8%

64,7%

64,8%

0:30

AUD

Kreditkartensalden (A$) (DEZ)

51,0 Mrd.

-

50,5 Mrd.

0:30

AUD

Kreditkartenkäufe (A$) (DEZ)

26,8 Mrd.

-

22,7 Mrd.

2:00

JPY

Tokyo durchschn. Büroleerstandsquote (%) (JAN)

-

5,47

6:00

JPY

Aufträge Maschinenwerkzeuge (J/J) (JAN P)

-

33,9%

Europäische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

PROGNOSE

VORHERIG

WIRKUNG

7:00

EUR

Deutscher VPI (J/J) (JAN F)

-1,0%

-0,3%

Mittel

7:00

EUR

Deutscher VPI (M/M) (JAN F)

-0,3%

-1,0%

Mittel

7:00

EUR

Deutscher VPI - EU-harmonisiert (im Monatsvergleich) (JAN F)

-1,3%

-1,3%

Tief

7:00

EUR

Deutscher VPI - EU angepasst (J/J) (JAN F)

-0,5%

-0,5%

Tief

10:00

EUR

Industrieproduktion in der Eurozone (J/J) (DEZ)

0,2%

-0,4%

Tief

10:00

EUR

Eurozone Industrieproduktion (M/M) (DEZ)

0,3%

0,2%

Tief

10:30

GBP

Bank of England Inflationsbericht

-

-

Hoch

Kritische Level

WHRG

Unter. 3

Unter. 2

Unter. 1

Pivot Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,1185

1,1253

1,1294

1,1321

1,1362

1,1389

1,1457

GBP/USD

1,5090

1,5171

1,5205

1,5252

1,5286

1,5333

1,5414

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.