Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • The stronger and faster the breakdown the stronger the short covering rally could be. And we saw one of the fastest breakdowns ever in history, at least according some #WallStreet veterans. But, too many bears still there. Will they change their bias if #SPX recovers 50 %? https://t.co/fTnbshlVDe
  • The stronger and faster the breakdown the stronger the short covering rally could be. And we saw one of the fastest breakdowns ever in history, at least according some #WallStreet vets. But, too many bears still there. Will they change their bias if #SPX recovers 50 %? https://t.co/A8bOpitTnF
  • Forex Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 1,52 % 🇳🇿NZD: 0,96 % 🇪🇺EUR: 0,88 % 🇨🇭CHF: 0,65 % 🇬🇧GBP: 0,63 % 🇯🇵JPY: 0,12 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/crpFnSJOLs
  • Indizes Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 3,38 % Dow Jones: 2,96 % CAC 40: 2,58 % S&P 500: 2,57 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/24njwazG1D
  • 🇬🇧 GBP Unit Labor Costs (YoY) (4Q), Aktuell: 2.4% Erwartet: N/A Vorher: 3.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-07
  • In Kürze:🇬🇧 GBP Unit Labor Costs (YoY) (4Q) um 08:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 3.6% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-07
  • RT @IGDeutschland: IG Webinar Day Spezial: Talfahrt am Ölmarkt •Wohin geht die Reise? •Welche Aktien&Devisen wurden stark in Mitleidenschaf…
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,66 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 69,05 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/p7fq10mI86
  • Rohstoffe Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 3,39 % Silber: 1,98 % Gold: -0,38 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/mVyXvzpmKz
  • Forex Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 1,61 % 🇳🇿NZD: 1,32 % 🇬🇧GBP: 0,80 % 🇨🇦CAD: 0,63 % 🇨🇭CHF: 0,56 % 🇯🇵JPY: 0,37 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/UZSsR7za4T
Franken steigt bei Vermeidung von griechischen Bonds durch EZB; Pfund dürfte statische BOE missachten

Franken steigt bei Vermeidung von griechischen Bonds durch EZB; Pfund dürfte statische BOE missachten

2015-02-05 05:57:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Franken steigt aufgrund von EZB-Ablehnung griechischer Bonds als Sicherheit
  • Australischer und New Zealand Dollar steigen nach 50 Basispunkt RRR-Senkung Chinas
  • Bank of England Zinsentscheid wird für das Pfund wohl kaum ein bedeutendes Ereignis darstellen

Der Schweizer Franken zeigte im nächtlichen Handel eine gute Performance und stieg um bis zu durchschnittlich 0,3 Prozent gegen seine Hauptgegenspieler. Die Bewegung scheint eine Reflektion von regionalen Safe-Haven-Strömen zu sein, nachdem die EZB verkündete, dass sie griechische Staatsanleihen nicht mehr als Sicherheit für Kredite akzeptieren wird.

Dies brachte die Finanzmärkte inmitten von Sorgen um anstehende Kapitalengpässe und mögliche Bankversagen, falls es den griechischen Kreditgebern an Liquidität mangelt, zum zittern. Doch Berichte, die vermuten lassen, dass die Zentralbank ein Not-Liquiditätsprogramm (ELA) zur Verfügung stellen wird, dämpften die Bedenken ein wenig.

Der Australische und der New Zealand Dollar drückten ebenso höher und legten bis zu jeweils 0,5 und 0,3 Prozent gegen die Majors zu. Die Bewegung schient eine Reflektion des Optimismus in Verbindung mit der PBOC gewesen zu sein, die unerwartet eine Kürzung des Mindestreservesatzes (RRR) um 50 Basispunkte verkündete.

China ist Australiens und Neuseelands größter Handelspartner, und die Märkte spekulierten wohl darauf, dass sich eine Lockerung der Geldpolitik, die das dortige Wachstum fördert, als gut für die zwei ozeanischen Exportnachfrageprofile erweisen würde. Das wiederum könnte insgesamt bessere Wachstumsaussichten bedeuten und die Möglichkeiten für kommende RBA und RBNZ Zinskürzungen begrenzen.

Eine Bekanntgabe zur Geldpolitik der Bank of England titelt den Wirtschaftskalender in den europäischen Handelsstunden. Von Mark Carney und Kollegen wird allgemein erwartet, den Status quo aufrecht zu halten, also wird wahrscheinlich keine Stellungnahme gemacht werden. Daher wird die Bekanntgabe wohl für das Britisch Pfund ein bedeutungsloses Event darstellen, wobei die Währung auf den vierteljährlichen Inflationsbericht in der nächsten Woche warten wird, um Orientierung zu erhalten.

Neu bei FX? BEGINNEN SIE HIER!

Asiatische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

0:00

AUD

HIA Verkäufe von Neubauten (M/M) (DEZ)

-1,9%

-

2,2%

0:30

AUD

Einzelhandelsumsätze, saisonbereinigt (M/M) (DEZ)

0,2%

0,3%

0,1%

0:30

AUD

Einzelhandelsumsätze exkl. Inflation (Q/Q) (4Q)

1,5%

1,1%

0,9%

Europäische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

PROGNOSE

VORHERIG

WIRKUNG

6:45

CHF

SECO Verbrauchervertrauen (JAN)

-13

-11

Tief

7:00

EUR

Deutsche Auftragseingänge, saisonbereinigt (M/M) (DEZ)

1,5%

-2,4%

Mittel

7:00

EUR

Deutsche Auftragseingänge, nicht saisonbereinigt (J/J) (DEZ)

0,7%

-0,4%

Mittel

8:30

EUR

Markit Deutschland PMI Baugewerbe (JAN)

-

50,5

Tief

9:00

GBP

Pkw-Neuzulassungen (J/J) (JAN)

-

8,7%

Tief

9:00

EUR

EZB veröffentlicht Wirtschaftsbulletin

-

-

Tief

9:10

EUR

Markit Deutschland PMI Einzelhandel (JAN)

-

51,7

Tief

9:10

EUR

Markit Italien PMI Einzelhandel (JAN)

-

42,8

Tief

9:10

EUR

Markit Eurozone PMI Einzelhandel (JAN)

-

47,6

Tief

9:10

EUR

Markit Frankreich PMI Einzelhandel (JAN)

-

46,5

Tief

12:00

GBP

Zinssatzentscheidung der Bank of England

0,50%

0,50%

Hoch

12:00

GBP

BoE Asset Purchase Ziel (£)

375 Mrd.

375 Mrd.

Hoch

Kritische Level

WHRG

Unter. 3

Unter. 2

Unter. 1

Pivot Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,1044

1,1213

1,1279

1,1382

1,1448

1,1551

1,1720

GBP/USD

1,4967

1,5079

1,5130

1,5191

1,5242

1,5303

1,5415

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.