Verpassen Sie keinen Artikel von Ilya Spivak

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Ilya Spivak abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Anknüpfungspunkte:

  • Pfund sucht in Anmerkungen von BOE Gouverneur Carney nach Updates zum Zinsausblick
  • Euro wird in den PMI-Werten für Januar kaum potenten Katalysator finden
  • Sehen Sie Wirtschaftsveröffentlichungen direkt auf Ihren Charts - mit der DailyFX News App

Geplante Kommentare von BOE Gouverneur Mark Carney titeln den Wirtschaftskalender in den europäischen Handelsstunden. Der Zentralbankchef ist bereit, an einer Debatte beim Davos Wirtschaftsforum teilzunehmen. Trader werden besonders darauf aus sein, jegliche Hinweise hinsichtlich der gestrigen Stimulusexpansion der EZB für die politische Richtung der BOE zu erfahren. Eine Wachstumsflaute auf dem Kontinent hat beträchtlichen Druck auf die Wetten um eine Zinserhöhung durch die BOE ausgeübt und Trader werden nun hören wollen, ob Herr Carney den Einfluss der Maßnahme der EZB als ein möglichen Auslöser einer baldigeren Straffung sieht.

Der vorläufige Januar-Datensatz zum Eurozone PMI steht ebenfalls an. Der regionsweite zusammengesetzte Index dürfte für den Monat ein leichtes Wachstum im Herstellungs- und Servicesektor zeigen, was eine Verbesserung für den zweiten Monat in Folge wäre. Das Ergebnis wird jedoch kaum zu einer wesentlichen Reaktion vom Euro führen, da die Auswirkungen auf die kurzfristige Geldpolitik nach der hochkalibrigen Bekanntgabe der EZB von gestern nur begrenzt sind.

Der Japanische Yen zeigte im nächtlichen Handel eine gute Performance und stieg um bis zu 0,4 Prozent gegen seine Hauptgegenspieler. Die Bewegung folgte einem Rückgang der S&P 500 Index Futures, was darauf hinweist, dass Anzeichen einer kommenden Risikoaversion die Nachfrage nach der sicherheitsgerichteten Währung schürte. Der US Dollar stieg ebenfalls, scheinbar angetrieben von dem übertragenen Momentum nach Erreichen eines Sechsjahreshochs in der vorherigen Handelszeit.

Der Australische Dollar schnitt schlecht ab und rutschte um bis zu 0,6 Prozent ab. Die Währung fiel zusammen mit den australischen Anleihekursen, was auf eine nachlassende Nachfrage auf die in AUD ausgewiesenen Anlagen als Auslöser hinweist. Die Schlappe könnte eine Reflektion des Pessimismus um die australischen Wachstumsaussichten sein, da eine starker, nächtlicher Fall des Kupferkurses die Gegenwinde hervorhob, die der wichtige Bergbausektor des Landes erfährt. Dies hat zu sich verstärkenden Wetten um eine Zinssenkung durch die RBA geführt, wobei ein Maßstab von Credit Suisse den einkalkulierten12-monatigen geldpolitischen Ausblick auf dem niedrigsten Intraday-Level seit Juli 2013 zeigt.

Neu bei FX? BEGINNEN SIE HIER!

Asiatische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

1:35

JPY

Markit/JMMA PMI Herstellung (JAN P)

52,1

-

52

1:45

CNY

HSBC PMI Herstellung (JAN P)

49,8

49,5

49,6

Europäische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

ERWARTET/AKT

VORHERIG

WIRKUNG

8:00

GBP

BOE: Mark Carney spricht in Davos

-

-

Hoch

8:00

EUR

Markit Frankreich PMI Herstellung (JAN P)

48,0

47,5

Tief

8:00

EUR

Markit Frankreich Composite PMI (JAN P)

50,1

49,7

Tief

8:00

EUR

Markit Frankreich Services PMI (JAN P)

50,8

50,6

Tief

8:30

EUR

Markit/BME Deutschland PMI Herstellung (JAN P)

51,7

51,2

Mittel

8:30

EUR

Markit Deutschland Services PMI (JAN P)

52,5

52,1

Mittel

8:30

EUR

Markit/BME Deutschland Comp PMI (JAN P)

52,4

52,0

Mittel

9:00

EUR

Markit Eurozone PMI Herstellung (JAN P)

51,0

50,6

Mittel

9:00

EUR

Markit Eurozone Services PMI (JAN P)

52,0

51,6

Mittel

9:00

EUR

Markit Eurozone Comp PMI (JAN P)

51,7

51,4

Mittel

9:30

GBP

Einzelhandelsumsätze exkl. Auto (M/M) (DEZ)

-0,7%

1,7%

Mittel

9:30

GBP

Einzelhandelsumsätze exkl. Auto (J/J) (DEZ)

3,4%

6,9%

Mittel

9:30

GBP

Einzelhandelsumsätze inkl. Auto (M/M) (DEZ)

-0,6%

1,6%

Tief

9:30

GBP

Einzelhandelsumsätze inkl. Auto (J/J) (DEZ)

3,0%

6,4%

Tief

11:40

GBP

BOE: Gracie spricht in London

-

-

Tief

Kritische Level

WHRG

Unter. 3

Unter. 2

Unter. 1

Pivot Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,0776

1,1110

1,1238

1,1444

1,1572

1,1778

1,2112

GBP/USD

1,4585

1,4825

1,4918

1,5065

1,5158

1,5305

1,5545