Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Euro wird vielleicht deutsche ZEW Daten missachten, da Trader auf EZB Meeting warten

Euro wird vielleicht deutsche ZEW Daten missachten, da Trader auf EZB Meeting warten

2015-01-20 04:00:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • US Dollar zeigt bei sich festigenden Wetten auf die Fed Politik gute Leistung; Yen fällt aufgrund von Risikoanstieg
  • Euro wird vielleicht deutsche ZEW Daten missachten, da Trader auf EZB Meeting warten
  • Sehen Sie Wirtschaftsveröffentlichungen direkt auf Ihren Charts - mit der DailyFX News App

Der US Dollar zeigte im nächtlichen Handel eine gute Performance und stieg bis zu durchschnittlich 0,3 Prozent gegen seine führenden Gegenstücke. Die Bewegung folgte einem Anstieg der Schatzkammer-Renditen, was vermuten lässt, dass stabilisierende Erwartungen an die Geldpolitik der Federal Reserve hinter der Bewegung standen.

Der New Zealand Dollar nahm die Last des Greenback-Anstiegs auf sich und fiel um bis zu 0,8 Prozent, zusammen mit den Zinsen für die Fünfjahres-Anleihe des Inselstaates. Dies reflektierte anscheinend die Erosion des RBNZ Zinserhöhungsausblicks. Wir bleiben short NZD/USD.

Der Japanische Yen war ebenso rückläufig und fiel um 0,6 Prozent. Risikotrends scheinen den Selloff ausgelöst zu haben. Der MSCI Asia Pacific Regional Benchmark Aktienindex stieg um 0,4 Prozent und zog die Nachfrage nach der sicherheitsgerichteten Währung ab.

Die Zahlen zur deutschen ZEW Umfrage zum Investorenvertrauen für Januar titeln den Wirtschaftskalender in den europäischen Handelsstunden. Der auf die Zukunft ausgerichtete Erwartungsindex dürfte zum dritten Monat in Folge ansteigen und auf das stärkste Level seit April treffen.

Das Ergebnis wird jedoch möglicherweise keine bedeutende Unterstützung für den Euro bieten, wenn man die begrenzten Auswirkungen auf eine Verbesserung der geldpolitischen Wetten bedenkt. Die Investoren werden kaum Willens sein, sich zu einer Richtungstendenz zu bekennen - vor dem mit mit Spannung erwarteten EZB Zinsentscheid in dieser Woche.

Neu bei FX? BEGINNEN SIE HIER!

Asiatische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

21:00

NZD

NZIER Geschäftsklimaumfrage (4Q)

23

-

19

22:30

AUD

ANZ Roy Morgan Weekly Verbrauchervertrauen

113,6

-

112,0

2:00

CNY

Festanlagen exkl. Land lfd. Jahr (J/J) (DEZ)

15,7%

15,7%

15,8%

2:00

CNY

Einzelhandelsumsätze seit Jahresbeginn (J/J) (DEZ)

12,0%

12,0%

12,0%

2:00

CNY

EinzelhandelsumsätzeR (J/J) (DEZ)

11,9%

11,7%

11,7%

2:00

CNY

Industrieproduktion seit Jahresbeginn (J/J) (DEZ)

8,3%

8,2%

8,3%

2:00

CNY

Industrieproduktion (J/J) (DEZ)

7,9%

7,4%

7,2%

2:00

CNY

BIP saisonbereinigt (Q/Q) (4Q)

1,5%

1,7%

1,9%

2:00

CNY

BIP (J/J) (4Q)

7,3%

7,2%

7,3%

2:00

CNY

BIP lfd. Jahr (J/J) (4Q)

7,4%

7,3%

7,4%

2:07

CNY

Bloomberg BIP Monatsprognose (DEZ)

7,07%

-

6,74%

7:00

JPY

Umsätze Convenience-Geschäfte (J/J) (DEZ)

-

-1,7%

Europäische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

PROGNOSE

VORHERIG

WIRKUNG

7:00

EUR

Deutscher EPI (M/M) (DEZ)

-0,4%

0,0%

Tief

7:00

EUR

Deutscher EPI (J/J) (DEZ)

-1,4%

-0,9%

Tief

10:00

EUR

Deutsche ZEW Umfrage (Aktuelle Situation) (JAN)

13,0

10,0

Mittel

10:00

EUR

Deutsche ZEW-Umfrage (Wirtschafts-Sentiment) (JAN)

40,0

34,9

Mittel

10:00

EUR

Eurozone ZEW-Umfrage (Wirtschafts-Sentiment) (JAN)

-

31,8

Mittel

Kritische Level

WHRG

Unter. 3

Unter. 2

Unter. 1

Pivot Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,1411

1,1504

1,1555

1,1597

1,1648

1,1690

1,1783

GBP/USD

1,4994

1,5064

1,5088

1,5134

1,5158

1,5204

1,5274

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.