Verpassen Sie keinen Artikel von Ilya Spivak

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Ilya Spivak abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Anknüpfungspunkte:

  • Yen steigt aufgrund von Haven-Zufluss, da chinesische Aktien mit Krediteinschränkungen fallen
  • Schweizer Franken korrigiert nach von der SNB ausgelöstem Anstieg der letzten Woche weiter nach unten
  • Sehen Sie Wirtschaftsveröffentlichungen direkt auf Ihren Charts - mit der DailyFX News App

Der Japanische Yen outperformte im nächtlichen Handel und stieg um bis zu durchschnittlich 0,8 Prozent gegen seine führenden Gegenstücke. Ein starker Selloff an den chinesischen Börsen schien die Nachfrage nach der sicherheitsgerichteten Währungen zu schüren. Der Shanghai Composite Aktien-Benchmarkindex fiel mehr als 6 Prozent – der größte Rückgang in fünf Jahren – nachdem die Entscheidungsträger sich für eine Beschränkung der Lombardgeschäfte entschieden.

Die China Securities Regulatory Commission sagte, sie vermute die Aufnahme von Geld und Aktien von Kunden der führenden Vermittler des Landes, einschließlich Citic Securities, Haitong Securities und Guotai Junan Securities Co. Die Maßnahme schien die Sorgen hinsichtlich einer Kapitalabwanderung weg von den chinesischen Aktien zu verstärken.

Der Schweizer Franken tradete tiefer, während der Kurs weiterhin die halsbrecherische Volatilität der letzten Woche verdaute. Die Währung fiel um bis zu 0,8 Prozent gegen die Majors, nachdem sie in der letzten Woche gegen das Spektrum der G10-Alternativen auf mehrjährige Höchstwerte geschossen war, nachdem die Schweizer Nationalbank unerwartet ihre dreijährige Begrenzung von 1,20 für den Schweizer Franken gegen den Euro aufgehoben hatte, mit der Begründung, die “außergewöhnliche und vorübergehende Maßnahme … sei nicht länger gerechtfertigt.”

Neu bei FX? BEGINNEN SIE HIER!

Asiatische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

23:30

AUD

TD Wertpapiere Inflation (M/M) (DEZ)

0,0%

-

0,1%

23:30

AUD

TD Wertpapiere Inflation (J/J) (DEZ)

1,5%

-

2,2%

0:01

GBP

Rightmove Immobilienpreise (M/M) (JAN)

1,4%

-

-2,2%

0:01

GBP

Rightmove Immobilienpreise (J/J) (JAN)

8,2%

-

7,0%

0:30

AUD

Verkäufe neuer Kraftfahrzeuge (M/M) (DEZ)

3,0%

-

-0,5%

0:30

AUD

Verkäufe neuer Kraftfahrzeuge (J/J) (DEZ)

-1,0%

-

-3,7%

4:30

JPY

Kapazitätsauslastung (M/M) (NOV)

-

0,7%

4:30

JPY

Industrieproduktion (M/M) (NOV F)

-

-0,6%

4:30

JPY

Industrieproduktion (J/J) (NOV F)

-

-3,8%

5:00

JPY

Verbrauchervertrauensindex (DEZ)

38,8

37,7

Europäische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

PROGNOSE

VORHERIG

WIRKUNG

8:15

CHF

Hersteller & Import-Preise (J/J) (DEZ)

-0,8%

-1,6%

Tief

8:15

CHF

Hersteller & Import-Preise (M/M) (DEZ)

-2,4%

-0,7%

Tief

9:00

EUR

Eurozone Leistungsbilanz saisonbereinigt (NOV)

-

20,5 Mrd.

Tief

9:00

EUR

Eurozone Leistungsbilanz nicht saisonbereinigt (NOV)

-

30,6 Mrd.

Tief

10:00

EUR

Eurozone Baugewerbe Output (M/M) (NOV)

-

1,3%

Tief

10:00

EUR

Eurozone Baugewerbe Output (J/J) (NOV)

1,4%

Tief

Kritische Level

WHRG

Unter. 3

Unter. 2

Unter. 1

Pivot Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,1181

1,1370

1,1469

1,1559

1,1658

1,1748

1,1937

GBP/USD

1,4833

1,4993

1,5072

1,5153

1,5232

1,5313

1,5473