Verpassen Sie keinen Artikel von Jens Klatt

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Jens Klatt abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

(DailyFX.de) – Eine fast 500 Punkte Handelsspanne Tag im DAX am Donnerstag, die SNB hat es mit dem Aufheben des Mindestkursziel von 1,20 im EUR/CHF möglich gemacht (Details: http://bit.ly/1DI4Y9U). Für ein neues Allzeithoch hat es dennoch nicht gereicht.

Berechtigte Zweifel ob des weiteren bullishen Potentials bleiben also, mittlerweile sogar dann, wenn es zu einem Lauf über die 10.100er Marke kommt. Denn der Schritt der SNB lässt nur einen Schluss zu: man erwartet ein breitangelegtes EZB-QE, Verkündung potentiell am kommenden Donnerstag.

Das Überraschungsmoment ist somit sehr begrenzt, nicht auszudenken wie groß das Abwärtspotential gar ist, wenn der Durst nach mehr Liquidität seitens der EZB nicht gestillt wird.

Kurzfristig bleibt der Modus im DAX durch das Überwinden der 9.920/950er Region bullish mit Ziel 10.100 Punkte, darüber mit Suqeeze-Potenial in Richtung der 10.200er Marke. Aber Long-Engagements sollten mit klar definierten Stops abgesichert werden, man sich auf Fehlausbrüche vorbereiten.

Ein wichtiger Support auf der Unterseite bleibt die 9.600er Marke, ein wichtiges Intraday-Support-Level ist im Bereich um 9.950 Punkte zu finden.

DAX Tageschart

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

DAX pendelt um 10.000er Marke, Aussicht auf EZB-QE stabilisiert