Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇦CAD: 0,14 % 🇪🇺EUR: 0,05 % 🇬🇧GBP: 0,00 % 🇯🇵JPY: -0,04 % 🇨🇭CHF: -0,04 % 🇳🇿NZD: -0,06 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/QC7SDNUn5J
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,22 % WTI Öl: 0,19 % Silber: 0,18 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/lvuvfbE3xn
  • 🇳🇿 NZD Performance Services Index (DEC), Aktuell: 51.9 Erwartet: N/A Vorher: 52.9 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-20
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,48 %, während Dax 30 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 77,92 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/5SFqC6ncKX
  • In Kürze:🇳🇿 NZD Performance Services Index (DEC) um 21:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 53.3 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-20
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,22 % CAC 40: 0,12 % Dow Jones: 0,00 % S&P 500: 0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/8YAtSIid3e
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,22 % WTI Öl: 0,19 % Silber: 0,18 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/yx36GL0Rqs
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,48 %, während Dax 30 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 77,92 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/nRcV1XkA0C
  • Indizes Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,07 % Dax 30: 0,07 % Dow Jones: -0,02 % S&P 500: -0,10 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/w0TjTQ9L39
  • In Kürze:🇪🇺 EUR ECB President Lagarde Attends Event in Brussels um 18:30 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-20
Dollar dürfte bei steigendem Yen nach schwachen Einzelhandelsdaten fallen; Euro auf OMT-Entscheid konzentriert

Dollar dürfte bei steigendem Yen nach schwachen Einzelhandelsdaten fallen; Euro auf OMT-Entscheid konzentriert

2015-01-14 06:20:00
Ilya Spivak, Senior Währungsstratege
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Euro schaut auf Entscheid des EU Gerichtshofes als Basis für die kommende EZB QE-Maßnahme
  • US Dollar könnte fallen, während Yen steigt, falls Einzelhandelsdaten sich als enttäuschend erweisen
  • Sehen Sie Wirtschaftsveröffentlichungen direkt auf Ihren Charts - mit der DailyFX News App

Der Australische Dollar bot im nächtlichen Handel eine schlechte Leistung und fiel um bis zu 1,2 Prozent gegen seine führenden Gegenspieler. Die Bewegung verfolgte einen starken Rückgang des Kupferkurses, was auf die Auswirkungen eines sich verschlechternden Ausblicks für den wichtigen Bergbausektor Australiens und dessen letztendliche Auswirkungen auf die Geldpolitik der RBA als Antrieb hinter dem Selloff hinweist.

Der Yen erwies sich als der stärkste in der Handelszeit und stieg bis zu 0,5 Prozent gegen die Majors. Die Bewegung entwickelte sich vor dem Hintergrund einer Schwäche an den japanischen Aktienbörsen. Der Benchmark Nikkei 225 Index fiel mehr als 1 Prozent, wobei die von Risikoaversion geprägte Stimmung zur Auflösung von Carry Trades, die in der anhaltend niedrig verzinsten Währung finanziert worden waren, führte.

Das Rampenlicht ist in den europäischen Handelsstunden auf den EU Gerichtshof gerichtet, da dieser bezüglich der Legalität des OMT Programms der EZB beraten wird. Das Programm stellt eine Anleihekauf-Maßnahme dar, die inmitten der Schuldenkrise der Eurozone in 2012 aufgestellt wurde, um Anleihen von Mitgliedsstaaten mit Finanzproblemen zu kaufen. Obwohl tatsächlich keine Anleihen gekauft wurden und die heutige Stellungnahme keine Verpflichtung darstellt, werden die Trader inmitten von Spekulationen, dass die EZB am Rande der Einführung eines "staatlichen QE" ist, um die Deflation zu bekämpfen, aufmerksam sein. Der Euro könnte Verkaufsdruck erfahren, falls das Gericht das OMT-Programm befürwortet und umgekehrt.

Später steht der US Einzelhandelsumsatzbericht an. Die Konsensprognosen weisen auf einen Rückgang der Umsätze von 0,1 Prozent, was den ersten Rückgang seit drei Monaten darstellen würde. Die US Wirtschaftsnachrichten haben sich im Vergleich zu den Prognosen in den letzten Wochen verschlechtert, was darauf hinweist, dass die Analysten die Widerstandskraft der Volkswirtschaft überschätzen könnten und eine Negativüberraschung ermöglicht.

Ein schwaches Ergebnis könnte die Sorgen hinsichtlich des US Verbrauchs – der größte Faktor für das BIP-Wachstum insgesamt – verstärken, ausgelöst von einem unerwarteten Fall der Gehälter, ersichtlich im Beschäftigungsbericht der letzten Woche. Das Ergebnis führte zu Spekulationen, dass die Federal Reserve Zinserhöhungen verschieben und somit den US Dollar strafen würde, was eine allgemeine Risikoaversion auslöste. Ein Beweis einer Flaute der Einzelhandelsaktivität könnte zu einem ähnlichen Ergebnis führen, was auf dem Greenback lasten und dem Yen zusätzliche Unterstützung bieten würde.

Neu bei FX? BEGINNEN SIE HIER!

Asiatische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

21:45

NZD

Kartenausgaben in Neuseeland (M/M) (DEZ)

-0,3%

-

-0,4%

21:45

NZD

Kartenausgaben Einzelhandel (M/M) (DEZ)

-0,1%

0,1%

-0,2%

23:00

NZD

QV Immobilienpreise (J/J) (DEZ)

4,9%

-

5,1%

23:50

JPY

Japan Geldmenge M2 (J/J) (DEZ)

3,6%

3,6%

3,6%

23:50

JPY

Japanische Geldmenge M3 (J/J) (DEZ)

2,9%

3,0%

2,9%

0:30

AUD

Freie Stellen (NOV)

2,6%

-

-0,4%

6:00

JPY

Aufträge Maschinenwerkzeuge (J/J) (DEZ P)

-

36,6%

Europäische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

PROGNOSE

VORHERIG

WIRKUNG

8:30

EUR

EU Gerichtshof nimmt Stellungnahme zum OMT-Programm der EZB

-

-

Hoch

10:00

EUR

Industrieproduktion in der Eurozone (M/M) (NOV)

0,0%

0,1%

Mittel

10:00

EUR

Industrieproduktion in der Eurozone (J/J) (NOV)

-0,7%

0,7%

Mittel

14:15

GBP

Carney der BOE und Politiker sagen in Bezug zu FSR aus

-

-

Mittel

Kritische Level

WHRG

Unter. 3

Unter. 2

Unter. 1

Pivot Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,1581

1,1688

1,1730

1,1795

1,1837

1,1902

1,2009

GBP/USD

1,4917

1,5030

1,5095

1,5143

1,5208

1,5256

1,5369

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.