Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 🇪🇺🇯🇵 #Forextrading idea of the week. EUR/JPY short. As Currency pair is a risk-off proxy, #JPY is the most shorted currency within G10 and trendline is broken. No Advice. @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/aSfZ7EMfs6
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,55 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 72,55 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/uBJtfk8DVJ
  • Rohstoffe Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,99 % Gold: 0,75 % WTI Öl: -3,27 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/xWUBlBiYCy
  • Charttechnisch sowie Fundamental glaube ich, dass ein anhaltender Rückgang des #USDJPY in Richtung 100 #Yen erforderlich wäre, um eine Fortsetzung der expansiven Geldpolitik seitens der #BOJ auszulösen. https://t.co/6no6cDU5Hu #fxトレーダー #forextrading @DavidIusow @CHenke_IG https://t.co/j2sT5HD3T0
  • Forex Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,39 % 🇨🇭CHF: 0,20 % 🇬🇧GBP: 0,12 % 🇨🇦CAD: -0,29 % 🇳🇿NZD: -0,66 % 🇦🇺AUD: -0,79 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/oCMDPflPJi
  • (Video 📹) Ausblick DAX & Co.: Die Stimmung hat gekippt https://t.co/q0aoPKGom2 #DAX #DAX30 #Aktien #Trading @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/N0FJRgtZDq
  • Indizes Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: -1,66 % S&P 500: -1,67 % Dax 30: -2,26 % CAC 40: -2,31 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/LhOrvJl1Zw
  • #Trading: Implied #volatility is picking up #coronarvirus is a short term major driver but will not last to much in market. #VDAX is up +23%. #DAX and #OOTT already broke #bouhmidi bands: https://t.co/jrdwmCFFPU #FX #Commodities @DavidIusow @CHenke_IG https://t.co/cNNGWQpNSM
  • .320 is tested now. Support-zone till appr. .285. Bulls have to have their try now, otherwise #DAX $DAX #Trading https://t.co/P4rQhxj3s1
  • #GBP: In dieser Handelswoche wird für Devisenhändler das britische Pfund im Fokus liegen. Fundamental steht der Austritt aus der Europäischen Union und die erste Jahressitzung der BOE an. https://t.co/osoUg2Z41O #Brexit #EURGBP #FX @DavidIusow @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/CD2uKSgvW9
US Dollar könnte weiter fallen, da Fed-Rhetorik Auswirkungen des Stellenberichts verstärkt

US Dollar könnte weiter fallen, da Fed-Rhetorik Auswirkungen des Stellenberichts verstärkt

2015-01-12 07:46:00
Ilya Spivak, Senior Währungsstratege
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Aussie Dollar steigt zusammen mit Anleihezinsen; Yen inmitten von Risikoaversion höher
  • Expansiv ausgerichtete Fed-Rhetorik könnte Zinsausblick untergraben und Druck auf US Dollar ausüben
  • Sehen Sie die Wirtschaftsveröffentlichungen direkt auf Ihren Charts - mit der DailyFX News App

Der Australische Dollar zeigte im nächtlichen Handel eine gute Leistung und stieg um durchschnittlich 0,5 Prozent gegen seine wichtigen Währungsgegenspieler. Die Bewegung verfolgte einen Anstieg der australischen Anleihezinsen, ein Hinweis auf einen sich stabilisierenden Ausblick der Geldpolitik der RBA als Auslöser hinter dem Oberseitenmomentum. Wir wiesen in unserem Wochenausblick darauf hin, dass der Aussie bereit scheint, bei sich verändernden Zinserwartungen eine Erholung zu erreichen.

Der Japanische Yen stieg ebenso, während die Aktien im asiatischen Handel fielen, was die Liquidation von Carry Trades, die mit der anhaltend niedrig verzinsten Währung finanziert wurden, auslöste. Regionale Aktien folgen der Wall Street nach dem US Stellenbericht am Freitag tiefer. Während die Hauptkennzahl die Prognosen der Analysten knapp übertraf, erwies sich die Schrumpfung bei der Stellenschaffung im Monatsvergleich als größer als geschätzt (101.000 versus 81.000 erwartet), und die Gehälter fielen.

Mit Blick nach vorn wird eine ruhige Wirtschaftsdatenagenda wohl die “Fed-Rhetorik” ins Rampenlicht rücken, wobei Kommentare vom Präsidenten der Atlanta-Zweigstelle der US Zentralbank, Dennis Lockhart, in den Nachrichten erscheinen sollten. In einem Interview mit Bloomberg nach den Stellendaten am Freitag sagte Lockhart, dass er das Risiko vorziehe, mit der Straffung "ein wenig spät dran zu sein", und dass er eine Zinserhöhung zu Mitte des Jahres oder später sähe. Ein dieses Mal ähnlich expansiv lautender Ton, ohne weitere Auslöser, könnte einen Abwärtsdruck auf den US Dollar ausüben.

Neu bei FX? BEGINNEN SIE HIER!

Asiatische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

0:30

AUD

Kreditkartenkäufe (A$) (NOV)

22,7 Mrd.

-

24,4 Mrd.

0:30

AUD

Kreditkartenbilanzen (A$) (NOV)

50,5 Mrd.

-

49,6 Mrd.

0:30

AUD

ANZ Stellenangebote (M/M (DEZ)

1,8%

-

0,7%

0:30

AUD

Hypotheken (NOV)

-0,7%

1,7%

0,2%

0:30

AUD

Investitionsdarlehen (NOV)

-2,2%

-

0,5%

Europäische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

ERWARTET/AKT

VORHERIG

WIRKUNG

8:00

CHF

SNB Sichteinlagen

-

-

Tief

9:30

GBP

Lloyds Beschäftigungsvertrauen (DEZ)

-

1

Tief

18:00

EUR

Nowotny der EZB spricht in Wien

-

-

Tief

Kritische Level

WHRG

Unter. 3

Unter. 2

Unter. 1

Pivot Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,1651

1,1734

1,1788

1,1817

1,1871

1,1900

1,1983

GBP/USD

1,4942

1,5040

1,5100

1,5138

1,5198

1,5236

1,5334

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.