Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 🇺🇸 USD Anhängige Immobilienverkäufe (im Vergleich zum Vorjahr) (FEB), Aktuell: 11.5% Erwartet: 6.0% Vorher: 6.7% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-03-30
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,82 %, während EUR/GBP Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 72,26 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/DYqRlIsenw
  • Rohstoffe Update: Gemäß 13:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: -0,33 % Silber: -2,85 % WTI Öl: -4,78 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/nDsPTvLypk
  • Ein neuer Education Artikel ist online: "Was ist der Nasdaq 100 Index? Einführung" https://t.co/CNaU9nG23q #NASDAQ #NAS100 #Aktien #Trading #TechNews @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @DailyFX_DE https://t.co/fniCUInCcU
  • In Kürze:🇺🇸 USD Anhängige Immobilienverkäufe (im Vergleich zum Vorjahr) (FEB) um 14:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 6.0% Vorher: 6.7% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-03-30
  • Indizes Update: Gemäß 13:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,85 % Dax 30: 0,65 % Dow Jones: 0,48 % CAC 40: -0,29 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/Q6Gasea1wd
  • RT @IGNederland: Het #coronavirus verspreidt zich wereldwijd en in alle denkbare activaklassen, zelfs in de veilige haven van het #goud. Le…
  • EUR/GBP, USD/JPY - Trading-Update https://t.co/kGvjp4MVxs #EURGBP #USDJPY #GBP #JPY #Forextrading #Fxsignals @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @DailyFX_DE https://t.co/l7QTkvVdDO
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,82 %, während EUR/GBP Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 73,55 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/uErX6G3Djs
  • Forex Update: Gemäß 12:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: -0,18 % 🇬🇧GBP: -0,32 % 🇦🇺AUD: -0,52 % 🇳🇿NZD: -0,76 % 🇪🇺EUR: -0,92 % 🇨🇦CAD: -1,29 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/m5qzqQt56b
Geldpolitische Lagebeurteilung: Bank of England drückt die Snooze-Taste

Geldpolitische Lagebeurteilung: Bank of England drückt die Snooze-Taste

2015-01-08 13:50:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:
Pfund

(DailyFX.de) Auf ihrer geldpolitischen Sitzung beschlossen die britischen Währungshüter der Bank of England den Leitzins auf dem Rekordtief von 0,5% zu belassen. Nahezu sechs Jahre drehte die Bank of England nicht mehr an der Zinsschraube. Der Ausblick in der Geldpolitik ist weiterhin einer der wichtigsten Treiber für die Kursentwicklung des Britischen Pfund, doch der heutige Entscheid erwies sich keineswegs als Impulsgeber. Es erfolgte in keiner Form ein Strategiewechsel. Zuletzt mäßigte sich der restriktive Ausblick der Notenbanker deutlich. Eine zunehmend restriktive gestimmte Mehrheit im MPC Komitee zu erreichen wird kurzfristig wohleine große Aufgabe sein. Mit einem Rückschritt in der Teuerungsrate auf zuletzt einen Prozent (Nov.) fielen auch die Spekulationen auf ein rasches Handeln der Bank of England zurück.

Die Bank of England drückte die Snooze-Taste und der GBP/USD-Wechselkurs reagierte entsprechend träge auf die Verkündung. Doch übergeordnet bleibt der Verlauf im Währungspaar spannend. Der Kurs fiel heute auf ein neues Jahrestief und nähert sich der runden 1,5. Ich rechne mit weiterer Pfundschwäche. Die relative Stärke des Greenback wurde durch die gestern veröffentlichte Mitschrift der letzten US-Notenbanksitzung untermauert. Zwar stellte die FOMC bis April keine Zinswende in Aussicht, doch stellte klar, die restriktive Geldpolitik rückt langsam näher.

Geldpolitische Lagebeurteilung: Bank of England drückt die Snooze-Taste

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

Geldpolitische Lagebeurteilung: Bank of England drückt die Snooze-Taste

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.