Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 🇩🇪 Handelsbilanz (MAI) Aktuell: €7.1B Vorher: €3.5B https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-07-09
  • 🇩🇪 Balance of Trade s.a (MAI) Aktuell: €7.6B Erwartet: €5.2B Vorher: €3.2B https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-07-09
  • RT @FirstSquawk: OPEC PLUS CUTS 10.6 MLN BBL PER DAY IN JUNE: SOURCE
  • In Kürze:🇩🇪 Handelsbilanz (MAI) um 06:00 GMT (15min) Vorher: €3.5B https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-07-09
  • In Kürze:🇩🇪 Balance of Trade s.a (MAI) um 06:00 GMT (15min) Erwartet: €5.2B Vorher: €3.2B https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-07-09
  • Der #DAX schloss am Mittwoch im Kassa-Handel im Minus, der nachbörsliche Handel verlief allerdings positiv. Die Eröffnung heute wird daher ein Up-Gap bringen. Mehr dazu in unserer Daily $DAX Prognose. @DavidIusow 👉https://t.co/CuN4Bp17wY https://t.co/Upx5xFJ6cv
  • 🇩🇪Daily DAX Prognose: Bullen retten sich in letzter Minute https://t.co/dIAMNVRk3A #DAX #DAX30 #Aktien #Trading @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/gwxkbdrfdE
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,94 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 72,37 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/wQY5Xm9t0v
  • Forex Update: Gemäß 04:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇪🇺EUR: 0,32 % 🇨🇭CHF: 0,18 % 🇳🇿NZD: 0,17 % 🇦🇺AUD: 0,12 % 🇨🇦CAD: 0,07 % 🇯🇵JPY: -0,01 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/NEYImlUxXD
  • Indizes Update: Gemäß 04:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 1,47 % CAC 40: 1,18 % FTSE 100: 0,78 % S&P 500: 0,20 % Dow Jones: 0,17 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/XwhlQEDIEe
Dollar-Reaktion auf volle US Datenagenda könnte sich als kontra-intuitiv erweisen

Dollar-Reaktion auf volle US Datenagenda könnte sich als kontra-intuitiv erweisen

2014-12-23 07:24:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • US Dollar könnte kontra-intuitive Reaktion auf volle Datenagenda zeigen
  • Aussie Dollar tiefer bei Risikoaversion; NZ Dollar von Handelsbericht gehalten
  • Sehen Sie die Wirtschaftsnachrichten direkt auf Ihrem Chart - mit der DailyFX News App

Ein relativ ruhiger europäischer Wirtschaftskalender scheint kaum viel Interesse zu erzeugen, wobei die Trader auf die geschäftige Agenda mit US Datenveröffentlichungen zu späterer Stunde in dieser Handelszeit schauen. Die Aufträge Gebrauchsgüter für November, Verkäufe neuer Immobilien und die PCE Inflation sowie die finale Revision des BIP für das dritte Quartal stehen an. Trotz der gestrigen Enttäuschung aus den Zahlen zum Verkauf bestehender Immobilien haben sich die US Wirtschaftsnachrichten im Vergleich zum Konsens im letzten Monat verbessert. Das ermöglicht eine positive Überraschung, die die Zinserhöhungserwartungen an die Fed stützen könnte.

In der Regel könnte man vermuten, dass eine restriktive Veränderung des Ausblicks der Investoren in Zusammenhang mit der Fed-Politik sich als unterstützend für den US Dollar erweist, doch das ist in den nächsten Wochen vor Jahresende nicht unbedingt garantiert. Der selbstbewusste Anstieg des Greenback auf dem Rücken kommender Stimulusreduzierung durch die Fed war eines der bezeichnenden Markt-Themen in 2014. Natürlich bedeutet dies, dass die Märkte ausreichend Möglichkeit hatten, die bisher vorliegenden Tatsachen einzupreisen. Gleichzeitig könnten Sorgen über die Auswirkungen einer Straffung durch die Fed auf die Risikoneigung im kommenden Jahr das Verbuchen von Profiten bei sentimentorientierten Positionen schüren. Falls dies zu der Bildung eines größeren Rückgangs im USD/JPY inmitten der Liquidation von Yen Carry Trade Short-Positionen beiträgt, könnte sich die Bewegung anderswo zu einer allgemeineren Dollar-Schwäche ausweiten.

Der Australische Dollar zeigte im sonst ruhigen, nächtlichen Handel eine schwache Performance und fiel um bis zu 0,2 Prozent gegen seine führenden Gegenstücke. Ein Abfall der Risikoneigung könnte der Auslöser hinter dem Verkaufsdruck gewesen sein. Die asiatischen Börsen (ausschließlich Japan, wo die Märkte anlässlich eines Feiertags geschlossen sind) fielen durchschnittlich um 0,2 Prozent, was den sentimentempfindlichen Aussie unter Druck setze. Der New Zealand Dollar fuhr nach den Zahlen der Handelsbilanz, die ein kleineres als erwartetes 12-Monatsdefizit von –NZ$453 Millionen aufwies, besser. Die Ökonomen rechneten vor dieser Veröffentlichung mit einem Fehlbetrag von –NZ$774 Millionen.

Neu bei FX? BEGINNEN SIE HIER!

Asiatische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

21:45

NZD

Handelsbilanz (NZ$) (NOV)

-213 Mio.

-575 Mio.

-911 Mio.

21:45

NZD

Handelsbilanz lfd. Jahr (NZ$) (NOV)

-453 Mio.

-774 Mio.

-87 Mio.

21:45

NZD

Exporte (NZ$) (NOV)

4,02 Mrd.

4,03 Mrd.

3,99 Mrd.

21:45

NZD

Importe (NZ$) (NOV)

4,24 Mrd.

4,58 Mrd.

4,90 Mrd.

2:00

NZD

Geldumlauf M3 (YoY) Nov.)

5,8%

-

5,5%

2:00

CNY

Conference Board Leitindex (NOV)

308,0

-

305,4

Europäische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

PROGNOSE

VORHERIG

WIRKUNG

7:45

EUR

Französisches BIP (Q/Q) (3Q F)

0,3%

0,3%

Mittel

7:45

EUR

Französisches BIP (J/J) (3Q F)

0,4%

0,4%

Mittel

9:30

GBP

BIP (Q/Q) (3Q F)

0,7%

0,7%

Mittel

9:30

GBP

BIP (J/J) (3Q F)

3,0%

3,0%

Mittel

9:30

GBP

Dienstleistungsindex (M/M) (OKT)

0,2%

0,5%

Tief

9:30

GBP

Services Index (3M/3M) (OKT)

0,7%

0,8%

Tief

9:30

GBP

Unternehmensinvestitionen gesamt (Q/Q) (3Q F)

-0,7%

-0,7%

Tief

9:30

GBP

Unternehmensinvestitionen gesamt (J/J) (3Q F)

6,3%

6,3%

Tief

9:30

GBP

BBA-Darlehen für den Immobilienkauf (NOV)

36400

37076

Tief

9:30

GBP

Saldo der Leistungsbilanz (£) (3Q)

-23,2B

-23,1 Mrd.

Tief

Kritische Level

WHRG

Unter. 3

Unter. 2

Unter. 1

Pivot Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,2128

1,2184

1,2207

1,2240

1,2263

1,2296

1,2352

GBP/USD

1,5425

1,5517

1,5554

1,5609

1,5646

1,5701

1,5793

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.