0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 🇦🇺 Ai Group Services Index (JUL) Aktuell: 44 Vorher: 31.5 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-06
  • In Kürze:🇦🇺 Ai Group Services Index (JUL) um 22:30 GMT (15min) Vorher: 31.5 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-06
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 0,61 % 🇳🇿NZD: 0,60 % 🇬🇧GBP: 0,21 % 🇯🇵JPY: 0,05 % 🇨🇭CHF: -0,14 % 🇨🇦CAD: -0,34 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/HAj3bJmty3
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 7,24 % Gold: 1,33 % WTI Öl: 0,23 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/YyEmdP2KjB
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,93 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,34 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/PczYdY6xGs
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,49 % FTSE 100: 0,39 % Dax 30: 0,36 % Dow Jones: -0,00 % S&P 500: -0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/VxLfVbcm09
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 5,25 % Gold: 0,99 % WTI Öl: 0,33 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/FNtGHBQ6hP
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,03 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,79 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/QfeOx9AGUH
  • No need for #Microsoft to buy #TikTok. Was just a matter of Time until #Facebook.... https://t.co/IuytPzp10I
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,21 % Dow Jones: 0,20 % CAC 40: 0,10 % Dax 30: 0,06 % FTSE 100: 0,03 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/tdcW6nAa0e
DAX: Hochmut kommt vor dem Fall, 9.900 als potentieller Short-Trigger, Ziel 9.500

DAX: Hochmut kommt vor dem Fall, 9.900 als potentieller Short-Trigger, Ziel 9.500

2014-12-10 08:10:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

(DailyFX.de) – Fast 2% Minus am Dienstag im DAX. Und es könnte weiter ungemütlich bleiben...

Die Entwicklungen an den globalen Finanzmärkten haben in den letzten Tagen teilweise schon absurde Züge angenommen, beginnend mit dem Downgrading Italiens durch die Ratingagentur S&P am Freitag auf BBB-, während der Zins 10-jähriger italiensicher Bonds sich um 2% stabilisierte. Am Montag morgen hieß es dann „Griechenland strebt in 2015 einen ausgeglichenen Haushalt an“.

Und genau da findet sich der Grund, warum Börse schlicht Spaß macht: den Markt interessieren solche Absurditäten nicht. Die Arroganz dieser Headline bekam der griechische Aktienindex ATHEX Composite mit Kursverlusten von zeitweise mehr als 13% und den höchsten Abschlägen seit dem schwarzen Montag 1987 gestern deutlich zu spüren.

Seinen Teil zu dieser Entwicklung beigetragen hat sicherhlich auch die Aussicht auf eine Parlamentsauflösung und die sich abzeichnende Mehrheit der linken SYRIZA-Partei, die neuen Reformen zur Konsolidierung des griechischen Haushalts eher kritisch gegenüberstehen.

Ausgehend hiervon ist die Gefahr eines Flächenbrandes in der südeuropäischen Peripherie und ein Wiederaufkeimen der europäischen Schuldenkrise wohl nur einen Steinwurf entfernt, so wie bereits gestern Nachmittag aufgegriffen, Details: Crash in China und Griechenland - wann folgt der DAX?

Basierend auf dieser Betrachtung findet sich desweiteren mit Ausblick auf ein potentielles Austrocknen der Liquidität am besonders europäischen Kreditmarkt, der Grund für die allgemeine Skepsis meinerseits für den deutschen Leitindex.

Dass es zu diesen Verwerfungen vor Weihnachten kommt sehe ich persönlich zwar nicht. Aber durch den Bruch der 9.900er Marke sehe ich zumindest in den kommenden Tagen weiteres Korrekturpotential in den Bereich um 9.470 / 500 Punkte.

Rücksetzer in den Bereich um die 9.900er Region würde ich, sollten diese auftreten, für kurzfristige Short-Engagements in Betracht ziehen, Stop oberhalb der 10.090:

DAX Stundenchart

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

DAX: Hochmut kommt vor dem Fall, 9.900 als potentieller Short-Trigger, Ziel 9.500

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.

Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.