Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Yen steigt bei fallenden asiatischen Aktien; Euro schielt auf Kommentare Draghis

Yen steigt bei fallenden asiatischen Aktien; Euro schielt auf Kommentare Draghis

2014-11-21 04:32:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Yen positiv bei nächtlichem Fall der Aktien, was Safe-Haven Nachfrage schürt
  • Euro könnte fallen, falls EZB-Präsident Draghi Möglichkeiten eines “staatlichen QE” anschneidet
  • Sehen Sie Wirtschaftsveröffentlichungen direkt auf Ihren Charts - mit der DailyFX News App

Der japanische Yen zeigte im nächtlichen Handel eine gute Performance und stieg um bis zu durchschnittlich 0,6 Prozent gegen seine führenden Gegenstücke. Die Bewegung durchschritt einen Rückgang der japanischen Benchmark, des Nikkei 225 Aktienindexes, was auf eine Risikoaversion als Katalysator für den Anstieg der sicherheitsverbundenen Währung hinwies. Ein paralleler Rückgang bei den Eisenerz-Futures stellt einen Hinweis auf mögliche Ängste um eine regionale Flaute nach schwachen chinesischen PMi und japanischen BIP Daten in dieser Woche dar.

Vor uns liegen im Fokus der europäischen Handelszeit geplante Kommentare von EZB-Präsident Mario Draghi. Der Chef der Zentralbank steht mit einer Rede beim Europäischen Bankenkongress auf dem Plan. Draghi hat bereits signalisiert, dass ein Schritt zu einem “staatlichen QE” eine Möglichkeit sei, falls aktuelle Lockerungsmaßnahmen nicht ausreichen. Nun werden die Trader nach Hinweisen bezüglich der Mechaniken zur Auslösung und Implementierung einer solchen geldpolitischen Wende suchen.

Die EZB muss noch die ABS-Käufe umsetzen und wird im Dezember eine weitere TLTRO-Maßnahme durchführen. Das bedeutet, das eine baldige neue Stimulusmaßnahme unwahrscheinlich ist, da die Politiker erst die kompletten Auswirkungen der bestehenden Maßnahmen abwarten werden. Doch Herr Draghi könnte Druck auf den Euro ausüben, falls seine Bemerkungen genügend Details liefern, die andeuten, dass die Zentralbank bereit ist mit dem Kauf von Staatsanleihen fortzufahren, und dass sie eine klare Vorstellung vom Zeitrahmen zur Umsetzung dieses Schrittes hat.

Neu bei FX? BEGINNEN SIE HIER!

Asiatische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

0:20

AUD

Heath von der RBA spricht in Sydney

-

-

-

1:30

USD

Williams von der Fed spricht in Seoul

-

-

-

2:00

NZD

Kreditkartenausgaben (M/M) (OKT)

1,3%

-

0,2%

2:00

NZD

Kreditkartenausgaben (J/J) (OkT)

6,7%

-

4,5%

Europäische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

PROGNOSE

VORHERIG

WIRKUNG

8:00

CHF

Geldmenge M3 (J/J) (OKT)

-

3,4%

Tief

8:00

EUR

EZB Präsident Draghi spricht in Frankfurt

-

-

Mittel

9:30

GBP

Zentralregierung NCR (OKT)

-

21,7 Mrd.

Tief

9:30

GBP

PSNB exkl. Bankengruppen (OKT)

7,7 Mrd.

11,8 Mrd.

Tief

9:30

GBP

Öffentliche Finanzen (PSNCR) (£) (OKT)

-

17,7 Mrd.

Tief

9:30

GBP

Nettokreditaufnahme Öffentlicher Sektor (£) (OKT)

7,0 Mrd.

11,1 Mrd.

Tief

10:15

EUR

EZB: Nouy hält Rede in Frankfurt

-

-

Tief

11:00

EUR

EZB gibt 3-jährige LTRO Rückzahlung bekannt

-

-

Mittel

Kritische Level

WHRG

Unter. 3

Unter. 2

Unter. 1

Pivot Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,2397

1,2468

1,2504

1,2539

1,2575

1,2610

1,2681

GBP/USD

1,5477

1,5582

1,5637

1,5687

1,5742

1,5792

1,5897

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.