Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Inflation der UK höher als erwartet.

Inflation der UK höher als erwartet.

2014-11-18 10:39:00
Marc Zimmermann, Junior Währungsanalyst
Teile:

(DailyFX.de) – Die heute veröffentlichten Inflationsdaten des Vereinigten Königreichs waren mit 1,3% höher als erwartet. Damit ist die Inflation 0,1% höher als erwartet. Dies ist ein weiterer Beweis für die Stärke der englischen Wirtschaft. Zuletzt wurden die Prognosen aufgrund der niedrigen Inflation der Weltwirtschaft nach unten korrigiert.

Inflation der UK höher als erwartet.

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

In folgender Grafik kann eine gleichgerichtete Entwicklung der Inflation von Eurozone und dem Vereinigten Königreich erkannt werden. Während sinkende Energiepreise für Uk und Eurozone sicherlich ein Grund für die sinkende Inflation angesehen werden kann, ist es jedoch eine strukturelle Schwäche, die für die niedrige Inflation der Eurozone verantwortlich ist. Die Probleme der Eurozone wirken sich natürlich auch auf das Vereinigte Königreich aus, dort kann jedoch bei Berücksichtigung der Umstände von einer gesunden Inflation gesprochen werden.

Inflation der UK höher als erwartet.

Eine Stärke im Britischen Pfund bleibt jedoch aus und diese ist vermutlich auch erst bei der ersten Aussicht auf eine Zinserhöhung seitens der BoE zu erwarten. Nachdem Carney die Marktteilnehmer in Sachen Leitzinserhöhung bisher immer weiter vertröstete, ist dafür vllt. nun etwas mehr Überzeugungskraft nötig. Bis dahin führt ein Bruch der Region um 1,5580 zu einer Fortsetzung des aktuellen Abwärtstrends.

Inflation der UK höher als erwartet.

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Aktuelle Diskussionen finden Sie in unserem Forum.

Für einen sicheren Einstieg in den Devisenhandel besuchen Sie unseren Startpunkt für Trading-Beginner.

Analyse geschrieben von Marc Zimmermann, Junior Marktanalyst bei DailyFX.de

Um Marc Zimmermann zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Marc Zimmermann auf Twitter: @MarcZimmermanFX

Inflation der UK höher als erwartet.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.