Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Pfund gefährdet, da Inflationsbericht der BOE mit expansiv klingender Veränderung droht

Pfund gefährdet, da Inflationsbericht der BOE mit expansiv klingender Veränderung droht

2014-11-12 02:33:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Britisches Pfund gefährdet, falls Inflationsbericht der BOE expansiven klingende Verschiebung kennzeichnet
  • NZ Dollar stieg, da RBNZ-Rhetorik sich als stützend für Zinsausblick erwies
  • Sehen Sie Wirtschaftsnachrichten direkt auf Ihren Charts - mit der DailyFX News App

Die Veröffentlichung des vierteljährlichen Inflationsberichts der Bank of England steht in den europäischen Handelsstunden im Fokus. Die Veröffentlichung hat sich in den letzten Jahren zu einer zentralen Stimme für die Bekanntgabe von Veränderungen der UK Geldpolitik entwickelt. Daher werden Trader darauf aus sein, die Gedankenentwicklung des zinsbestimmenden MPC Komitees gegenüber der zeitlichen Planung der ersten Zinserhöhung nach der Krise unter Beachtung der jüngsten Verschlechterung der UK Wirtschaftsnachrichten zu beurteilen.

Tatsächlich enthüllen Daten von Citigroup, dass sich die Wirtschaftsdatenergebnisse seit Mitte September dramatisch verschlechtert haben, wobei tatsächliche Ergebnisse den Prognosen mit dem größtem Abstand seit 18 Monaten folgen. Falls dies zu einer expansiv eingestellten Haltung führt – besonders, wenn eine solche Veränderung in einer Herabstufung der Wachstums- und Inflationsprognosen eingebettet ist – werden die Investoren das Britische Pfund inmitten von Spekulationen um eine weiter entfernte Straffung als konventionell angenommen strafen. Es scheint, als wenn Futures Kurse eine erste Erhöhung des Leitzinses bis Juni 2015 andeuten.

Der New Zealand Dollar zeigte im nächtlichen Handel eine knappe Leistung und stieg bis zu durchschnittlich 0,2 Prozent gegen seine führenden Gegenstücke. RBNZ Gouverneur Graeme Wheeler sagte, dass er ein erneutes Risiko bei der Immobilieninflation sähe und die Hypothekenlimits vorerst nicht nachlassen werde. Weiter fügte er hinzu, dass die Zinsen möglicherweise "in den nächsten Jahren" wieder steigen müssten. Der Anstieg des Kiwi verfolgte einen Aufschwung des neuseeländischen 10-Jahres-Anleihezinses, was darauf hinweist, dass die Bemerkungen des Chefs der RBNZ sich als unterstützend für die geldpolitischen Erwartungen erwiesen hatten.

Neu bei FX? BEGINNEN SIE HIER!

Asiatische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

23:10

NZD

RBNZ: Wheeler nimmt Stellung

-

-

-

23:30

AUD

Westpac Verbrauchervertrauenindex (NOV)

96,6

-

94,8

23:30

AUD

Westpac Verbrauchervertrauen (NOV)

1,9%

-

0,9%

23:50

JPY

Index Dienstleistungssektor (M/M) (SEP)

1,0%

0,8%

-0,10%

23:50

JPY

Japan Geldmenge M2 (J/J) (OKT)

3,2%

3,0%

3,1%

23:50

JPY

Japanische Geldmenge M3 (J/J) (OKT)

2,6%

2,5%

2,5%

0:30

AUD

Lohnkostenindex (Q/Q) (3Q)

0,6%

0,6%

0,6%

0:30

AUD

Lohnkostenindex (J/J) (3Q)

2,6%

2,6%

2,6%

0:30

AUD

Kreditkartenbilanz (A$) (SEP)

49,4 Mrd.

-

49,5 Mrd.

0:30

AUD

Kreditkartenkäufe (A$) (SEP

23,9 Mrd.

-

22,3 Mrd.

1:00

JPY

BOJ-Mitglied Miyao spricht in Nagasaki

-

-

-

4:30

JPY

BOJ-Mitglied Sato spricht in London

-

-

-

Europäische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

PROGNOSE

VORHERIG

WIRKUNG

7:00

EUR

Deutscher Großhandelspreisindex (J/J) (OKT)

-

-0,9%

Tief

7:00

EUR

Deutscher Großhandelspreisindex (M/M) (OKT)

-

0,1%

Tief

8:00

USD

Plosser der Fed spricht in London

-

-

Tief

8:30

EUR

ECB: Visco spricht in Rom

-

-

Tief

9:30

GBP

Veränderung bzgl. Anträge auf Arbeitslosenhilfe (OKT)

-20,0 Tsd.

-18,6 Tsd.

Mittel

9:30

GBP

Quote der Anspruchsberechtigten (OKT)

2,7%

2,8%

Mittel

9:30

GBP

Durchschnittliches Wocheneinkommen (3M/J) (SEP)

0,8%

0,7%

Tief

9:30

GBP

Wöchentliches Einkommen exkl. Bonus (3M/J) (SEP)

1,1%

0,9%

Tief

9:30

GBP

ILO Arbeitslosenquote (3 M) (SEP)

5,9%

6,0%

Mittel

9:30

GBP

Veränderung der Beschäftigung (3M/3M) (SEP)

125 Tsd.

46 Tsd.

Tief

10:00

EUR

Eurozone Industrieproduktion (M/M) (SEP)

0,7%

-1,8%

Mittel

10:00

EUR

Eurozone Industrieproduktion (J/J) (SEP)

-0,2%

-1,9%

Mittel

10:30

GBP

Bank of England Inflationsbericht

-

-

Hoch

Kritische Level

WHRG

Unter. 3

Unter. 2

Unter. 1

Pivot Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,2248

1,2352

1,2414

1,2456

1,2518

1,2560

1,2664

GBP/USD

1,5680

1,5790

1,5854

1,5900

1,5964

1,6010

1,6120

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.