Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
DAX: untere Aufwärtstrendkanalbegrenzung im Hourly im Fokus, bullish über 9.470

DAX: untere Aufwärtstrendkanalbegrenzung im Hourly im Fokus, bullish über 9.470

2014-11-10 08:15:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

(DailyFX.de) – Der DAX stellte sich zum Wochenschluss nach der Veröffentlichung der NFPs in meinen Augen wie erwartet dar, es ging abwärts. Der signifikante Bruch der unteren Aufwärtstrendkanalbegrenzung im Stundenchart blieb allerdings aus. Ein bearisher Wochenstart scheint wahrscheinlich, sollte die 9.300er Marke nicht nachhaltig zurückerobert werden.

Auch wenn die NFPs auf den ersten Blick durchwachsen ausschauen (Details: http://bit.ly/1x926A1), so sehe ich auf den zweiten Blick trotz fallender Stundenlöhne eine marginal gestiegene Partizipationsrate (rauf von 62,7 auf 62,8%). Ausgehend hiervon hat der Finanzblog Zerohedge berechnet, dass die Beschäftigungsanzahl um 683.000 angestiegen, die Anzahl der Unbeschäftigten um 267.000 gefallen ist. Zudem ist die Anzahl Nicht-Beschäftigter auf 92.378 Millionen gefallen. Die logische Frage, die sich ausgehend hiervon anschließt: hat die FED vor dem Hintergrund dieser Zahlen überhaupt die argumentative Grundlage, um erst im Dezember 2015 mit ihrem Zinserhöhungszyklus zu beginnen?

Es bleibt in meinen Augen abzuwarten, wie der Markt auf diese Aussicht reagieren wird, technisch sehe ich das Bild im Stundenchart für weiter anziehende Notierungen günstig, solange der DAX über der 9.150er Marke, dem Bereich ums Vorwochentief notiert. Bei einem Bruch droht ein "Mini-Sell Off" unter die 9.000er Marke in Richtung der Region um 8.900 / 930 Punkte.

Auf der Oberseite würde der bullishe Grundmodus auf Stundenbasis mit Überschreiten des EZB-Übertreibungshochs um 9.470 Punkte bestätigt.

DAX Stundenchart.

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Der vollständigkeitshalber: zum Wochenstart stehen keine wichtigen Veröffentlichungen im Wirtschaftsdatenkalender:

DAX: untere Aufwärtstrendkanalbegrenzung im Hourly im Fokus, bullish über 9.470

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

DAX: untere Aufwärtstrendkanalbegrenzung im Hourly im Fokus, bullish über 9.470

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.