Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,95 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 77,08 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/CFThm20WJC
  • Rohstoffe Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,28 % Gold: 0,00 % WTI Öl: -0,31 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/I1vzHADxCc
  • Forex Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: 0,20 % 🇨🇦CAD: 0,13 % 🇬🇧GBP: 0,12 % 🇯🇵JPY: -0,03 % 🇦🇺AUD: -0,18 % 🇳🇿NZD: -0,22 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/5t7tXp2vAE
  • Indizes Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: -0,05 % S&P 500: -0,08 % CAC 40: -0,08 % Dow Jones: -0,21 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/bULPpwKCpN
  • #DAX - Einstiegschance für Jahresendrallye? Was macht #Bitcoin 2 Jahre nach Allzeithoch? 📻📻-#Interview- 📻📻 https://t.co/5EzNhyspvU @boersenradio @DavidIusow @CHenke_IG @IGDeutschland #DAX30 #BTCUSD #Jahresendrallye https://t.co/Tw15A4V8lJ
  • Forex Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: 0,17 % 🇨🇦CAD: 0,16 % 🇬🇧GBP: 0,14 % 🇯🇵JPY: 0,05 % 🇳🇿NZD: -0,04 % 🇦🇺AUD: -0,15 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/6R4pXBCzhd
  • Indizes Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,03 % Dow Jones: -0,09 % CAC 40: -0,30 % Dax 30: -0,31 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/iIbVKDQdhU
  • Rohstoffe Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,25 % Gold: 0,11 % WTI Öl: -0,29 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/tcFrW0evua
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,90 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 77,51 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/wR2LX4j5nh
  • Rohstoffe Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,28 % Gold: 0,13 % WTI Öl: -0,52 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/ZZwEjCLbQd
Euro sieht über EZB-Stresstest hinweg auf Ergebnisse der Anleihekäufe

Euro sieht über EZB-Stresstest hinweg auf Ergebnisse der Anleihekäufe

2014-10-27 04:13:00
Ilya Spivak, Senior Währungsstratege
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • EZB-Stresstest ohne viel Tamtam, Daten zu Anleihekäufen als nächstes
  • US Dollar unter Druck, da Märkte vorwärts auf FOMC-Bekanntgabe schauen
  • Sehen Sie die Wirtschaftsbekanntgaben direkt auf Ihren Charts - mit der DailyFX News App

Die Veröffentlichung der Ergebnisse des EZB-Bankenstresstests am Wochenende hatte auf den Euro nur einen schwachen Einfluss als die Märkte in Asien online gingen. Die Übung zeigte, dass 25 der 130 großen Banken der Eurozone den Test ab Dezember 2013 nicht bestanden, doch die Situation größtenteils verbesserten, wobei insgesamt nur €10 Billionen nicht gedeckt sind. Die betroffenen Kreditinstitute haben nun ganze neun Monate Zeit, um aufzuholen.

Das Ergebnis hob die Risikoneigung zu Beginn der nächtlichen Handelszeit ein wenig an, wobei der sicherheitsorientierte Japanische Yen rückgängig war und der sentimentgerichtete Australische Dollar stieg. Die Einheitswährung erlebte keine wesentliche Aktivität bis zu einer allgemein ausgelegten späteren Anti-USD-Rallye (siehe unten). Die schwache Reaktion hätte erwartet werden können, wenn man die begrenzten Auswirkungen auf die kurzfristige EZB-Politik bedenkt. Tatsächlich werden Mario Draghi und Kollegen möglicherweise weiterhin ihre abwartende Haltung bis zum Jahresende beibehalten, da die Anlagekäufe gerade gestartet sind und eine weitere TLTRO-Maßnahme ansteht.

Die geldpolitische Autorität der Eurozone dominiert in den nächsten Stunden weiterhin, da sie einen Bericht zur Größe der Runde von gedeckte Anleihekäufen in der letzten Woche bekanntgeben wird. Eine Umfrage von Nachrichtenagenturen unter nicht genannten "Tradern" geht davon aus, dass die EZB mindestens €800 Millionen eingenommen hat. Bei diesem Satz würde die Zentralbank magere €3,2 Milliarden pro Monat einnehmen, was dem Plan von Herrn Draghi einen schrecklich langen Zeitraum zur Erweiterung der Bilanz um €1 Billion bieten würde, selbst wenn die ABS-Käufe in diesem Quartal im Vergleich zu den analogen Bemühungen der Fed gleichzeitig später einsetzen. Eine relativ stärkere Annahme könnte auf dem Euro lasten, doch die Risikoneigung aufgrund von Hoffnungen, dass eine aggressive Maßnahme den Abrutsch des globalen Wachstums unter Kontrolle hält, anheben. Natürlich würde eine kleinere Zahl zur gegensätzlichen Dynamik führen.

Der US Dollar zeigte im nächtlichen Handel eine schlechte Performance und rutschte bis zu durchschnittlich um bis zu 0,2 Prozent gegen seine führenden Gegenspieler ab. Die Bewegung könnte ein verfrühte Positionierung vor der mit Spannung erwarteten geldpolitischen Bekanntgabe des FOMC gewesen sein. Eingepreiste Erwartungen an die erste Zinserhöhung der Fed wurden in den letzten Wochen von Mitte 2015 auf Anfang 2016 verschoben, und die Trader werden in der Stellungnahme der Zentralbank nach einer Bestätigung dieser gemäßigten Veränderung des Ausblicks suchen.

Neu bei FX? BEGINNEN SIE HIER!

Asiatische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

23:50

JPY

Dienstleistungspreise der Unternehmen (J/J) (SEP)

3,5%

3,5%

3,5%

7:00

AUD

Ellis der RBA spricht beim AHURI Roundtable

-

-

-

Europäische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

PROGNOSE

VORHERIG

WIRKUNG

8:30

EUR

Restoy der EZB spricht in Madrid

-

-

Tief

9:00

EUR

Deutsche IFO – Erwartungen (OKT)

99,2

99,3

Mittel

9:00

EUR

Deutscher IFO-Index - Geschäftsklima (OKT)

104,5

104,7

Mittel

9:00

EUR

Deutscher IFO-Index - aktuelle Bewertung (OKT)

110,0

110,5

Mittel

9:00

EUR

Euro-Zone M3 saisonbereinigt (J/J) (SEP)

2,2%

2,0%

Mittel

9:00

EUR

Euro-Zone M3, saisonbereinigt (3M) (SEP)

2,0%

1,8%

Mittel

11:00

GBP

CBI ausgewiesener Umsatz (OKT)

25

31

Tief

14:30

EUR

EZB kündigt Käufe gedeckter Anlagen an

Hoch

18:00

GBP

BOE veröffentlicht Fair & Effective Market Review

Tief

Kritische Level

WHRG

Unter. 3

Unter. 2

Unter. 1

Pivot Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,2545

1,2606

1,2638

1,2667

1,2699

1,2728

1,2789

GBP/USD

1,5905

1,5987

1,6038

1,6069

1,612

1,6151

1,6233

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.