Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
US-Dollar Index mit Bruch der Trendfortsetzungsformation

US-Dollar Index mit Bruch der Trendfortsetzungsformation

2014-10-27 13:35:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

(DailyFX.de) Der Dollar gestärkt von den Zinserhöhungsfantasien der Marktteilnehmer setzte nach seiner 12 Wochen anhaltenden Rallye Anfang des Monats zu einer Korrektur an. Der folgende festgehaltene Ausbruch des Pullbacks suggeriert, der übergeordnete Rückenwind könnte sich zeitnah zurückmelden.

US-Dollar Index mit Bruch der Trendfortsetzungsformation

4 Stunden-Chart erstellt mit FXCM Trading Station/Marketscope

Der Kurs zog erneut über die 1100er Marke. Dem Bruch der Bärenflagge folgte ein Retest. Sollte nun die FOMC am Mittwoch sich verstärkt restriktiv zeigen, so würde der Gedanke auch fundamentalen Rückenwind erhalten könnten.

Ein Blick auf die Position am Terminmarkt zeigt seitens institutionellen Spekulanten ein wieder gewecktes Interesse an Dollar Kaufpositionen auf. Sollten Zinserhöhungsspekulationen wieder anziehen, könnte der US-Dollar weiterhin gegenüber anderen Gegenspielern weiter erstarken. Zuletzt setzen seitens der Großspekulanten 83,47% auf Dollarstärke, während 16,53% sich gegen den übergeordneten Trend stemmen. Die Position am Terminmarkt spiegelt die Position im Dollar Index der ICE wider und ist nicht gleichzusetzen mit dem Dollar Index von FXCM, den ich für die folgender Überlagerung von Position und Kurs heranzog.

US-Dollar Index mit Bruch der Trendfortsetzungsformation

Chart erstellt mit FXCM Trading Station/Marketscope

Ausbruch aus bullisher Flagge und Retest der Formation im USDJPY

  • Der Ausbruch aus der Trendfortsetzungsformation und der erneute Zug suggeriert weitere Stärke im Währungspaar. Der zunehmend restriktive Kurs der Fed bot den zuletzt wahrgenommen Rückenwind hinter Kaufpositionen im Dollar Index. Dieser Mittwoch wird sich bedeutend für den weiteren Verlauf zeigen.
US-Dollar Index mit Bruch der Trendfortsetzungsformation

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

US-Dollar Index mit Bruch der Trendfortsetzungsformation

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.