Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • If you don’t know what to do on We. Check out the #Bouhmidi Bands from my buddy colleague @SalahBouhmidi. The IT is working on implementation of that volatility based indicator into the IG #Trading Platform already. So stay tunded. #Daytrading https://t.co/ZQZF7TeG06
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 1,31 % 🇨🇦CAD: 0,12 % 🇨🇭CHF: 0,09 % 🇪🇺EUR: -0,09 % 🇳🇿NZD: -0,11 % 🇦🇺AUD: -0,48 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/xEXRlXFg1c
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,40 % Silber: 0,09 % WTI Öl: -0,47 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/Dnb8N5PN6F
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,07 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,85 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/yFkadArhDs
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,30 % CAC 40: 0,27 % Dow Jones: 0,00 % S&P 500: -0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/i9NIdprPhT
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,53 % Silber: 0,21 % WTI Öl: -0,13 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/jb0OHiTjV0
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,07 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,85 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/W08SPe4P2L
  • Indizes Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,32 % CAC 40: 0,31 % S&P 500: 0,11 % Dow Jones: 0,09 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/qJGiAobYHj
  • 🇺🇸 USD Baker Hughes U.S. Rig Count (DEC 13), Aktuell: 799 Erwartet: N/A Vorher: 799 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-13
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,93 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,10 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/obWBdnxKUJ
Das Ende von QE3 - Die Musik hört auf zu spielen

Das Ende von QE3 - Die Musik hört auf zu spielen

2014-10-27 11:19:00
Marc Zimmermann, Junior Währungsanalyst
Teile:
Please add a description for the image.

(DailyFX.de) – Am Mittwoch wird der Zinsentscheid der Fed stattfinden. Dieser Entscheid ist in dahingehend etwas Besonderes, als das er erwartungsgemäß das Ende von QE3 und damit das Ende der expansiven Maßnahmen der Fed markieren wird. Dies wird das erste Mal seit über drei Jahren sein, dass es keine expansiven Maßnahmen mehr geben wird, das Tapering ist damit beendet. In Erwartung auf dieses Ende der expansiven Maßnahmen der Fed liegt nun der Fokus der Marktteilnehmer auf dem theoretisch nächsten logischen Schritt: einer Zinserhöhung. Diese Spekulationen spiegelten sich auch im US-Dollar Verlauf wieder, der in den letzten Wochen stark aufwertete, die Marktteilnehmer entschieden sich, die etwaige Zinserhöhung bereits einzupreisen.

Das Ende von QE3 - Die Musik hört auf zu spielen

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

Woher diese Euphorie kommt kann ich jedoch nicht nachvollziehen. Tapering ist kein Tightening und das Ende des Taoering genauso wenig. Zwar lobt die Fed, was sie als wirtschaftliche Erholung der USA ansieht, doch von einer baldigen Zinserhöhung kann keine Rede sein. Auf Fragen nach dem Zeitpunkt einer solchen Anhebung kommen lediglich die Wörter „for a considerable time“. Was dies jedoch bedeutet weiß keiner und wie es scheint selbst die Fed nicht.

Wer sich die als Erfolg verkauften Arbeitsmarktdaten der USA mal ein wenig näher angesehen hat, bemerkt, dass zwar mehr Stellen geschaffen wurden, doch die Qualität dieser Stellen (hauptsächlich Teilzeit) keine wahre Erholung der Wirtschaft widerspiegelt. Steigende Preise auf den Aktienmärkten können nicht automatisch mit einer realwirtschaftlichen Erholung gleichgesetzt werden. Dies ist besonders dann der Fall, wenn dieser Anstieg in Preisen fast ausschließlich durch billiges Geld finanziert wurde, wie folgendes Diagramm zeigt:

Das Ende von QE3 - Die Musik hört auf zu spielen

Wenn nun QE3 beendet ist, wird auch dem Aktienmarkt die Energie für weitere Höchstkurse fehlen und er wird stattdessen extrem anfällig für Angst und Panik sein. In diesem Umfeld kann es sich die Fed einfach nicht leisten die Zinsen anzuheben und die Marktteilnehmer werden bemerken, dass sie zu vorschnell auf einen Leitzinserhöhung spekuliert haben und ihre Dollars wieder verkaufen.

Zwar sind dies alles nur Spekulationen, doch eins ist klar: sobald mit dem Ende von QE3 die Musik aufhört zu spielen, wird die Stimmung auf dem Markt nicht mehr ganz so ausgelassen ausfallen.

Aktuelle Diskussionen finden Sie in unserem Forum.

Für einen sicheren Einstieg in den Devisenhandel besuchen Sie unseren Startpunkt für Trading-Beginner.

Analyse geschrieben von Marc Zimmermann, Junior Marktanalyst bei DailyFX.de

Um Marc Zimmermann zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Marc Zimmermann auf Twitter: @MarcZimmermanFX

Das Ende von QE3 - Die Musik hört auf zu spielen

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.