Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,35 % 🇦🇺AUD: 0,17 % 🇯🇵JPY: 0,14 % 🇨🇭CHF: -0,30 % 🇪🇺EUR: -0,38 % 🇨🇦CAD: -0,59 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/ufylOTMbvu
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: -0,15 % Gold: -1,07 % Silber: -2,28 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/S7FT7qNvII
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,09 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,67 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/jMyBJReUVN
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,11 % Dax 30: 0,07 % S&P 500: -0,00 % Dow Jones: -0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/j77MSJ4pp8
  • 🇺🇸 USD Verbraucherkredite (OCT), Aktuell: $18.908b Erwartet: $16.000b Vorher: $9.579b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-06
  • And here as well. A weaker euro prevented a daily close above 6.40, so trading-idea still not validated #Forex #EURTRY $Eurtry https://t.co/8nbGWF4Wn1
  • A good example where technicals can prevent you from to be too early in a trade. The short-idea below was not validated bc daily close still above trendline. We had some disappointing news from 🇨🇦 Canada today #forextrading #Audcad https://t.co/UULPj8Zeyr
  • 🇺🇸 USD Verbraucherkredite (OCT), Aktuell: 18.91B Erwartet: $16.000b Vorher: $9.513b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-06
  • In Kürze:🇺🇸 USD Verbraucherkredite (OCT) um 20:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: $16.000b Vorher: $9.513b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-06
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: -0,09 % Gold: -1,09 % Silber: -2,30 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/t4Ss2OoG15
USD/JPY - Ein Überblick

USD/JPY - Ein Überblick

2014-10-24 09:51:00
Marc Zimmermann, Junior Währungsanalyst
Teile:

(DailyFX.de) – Nachdem der USD/JPY über ein halbes Jahr in einem Seitwärtskanal gefangen war, sahen wir im August schließlich einen Ausbruch aus dieser Range gefolgt von einer Rallye auf neue 6-Jahreshochs. Getrieben wurde diese Aufwärtsbewegung durch den seit Mitte des Jahres erstarkten US-Dollar. Nachdem enttäuschende US-Zahlen im Frühjahr noch mit dem besonders kalten Winter wegerklärt wurden, zog die amerikanische Wirtschaft in der zweiten Jahreshälfte an und die Spekulationen der Marktteilnehmer auf eine baldige Leitzinserhöhung der Fed wurden immer lauter. Doch nicht nur die positive Wirtschaftsnachrichten, sondern auch das Tapering (Reduktion expansiver Maßnahmen) der Fed, bzw. der Zeitplan des Tapering bietet eine Grundlage für Spekulationen. Noch dieses Jahr ist ein Ende der expansiven Maßnahmen geplant; der nächste logische Schritt ist in den Köpfen vieler Marktteilnehmern eine Leitzinserhöhung, vor allem mit dem Hintergrund einer anziehenden US-Wirtschaft. Doch Tapering ist kein Tightening und die US-Indizes zeigen aktuell sehr klar die Abhängigkeit der Aktienmärte von den expansiven Maßnahmen der Notenbanken. Erst kürzlich deutete James Bullard eine Verlängerung der aktuellen QE-Maßnahmen an. Dies bedeutet zwar nicht, dass die geschehen wird, doch zeigen Kommentare wie diese, dass den Aktienmärkten und der Wirtschaft momentan noch nicht vertraut wird auf eigenen Beinen zu stehen.

Auf der anderen Seite dieses Währungspaares steht Japan. Haruhiko Kuroda, der Notenbankchef der Bank of Japan betrieb unter Premierminister Shinzo Abe ein enormes Maß an expansiver Geldpolitik. In diesem Kampf gegen Japans Deflationsproblem schaffte es die Bank of Japan ihre Bilanzsumme mehr als zu verdoppeln. Zwar sind kurzfristige Erfolge zu sehen gewesen, doch die Zukunft Japans ist immer noch ungewiss und die Zweifel werden größer, dass Abes drei Pfeile alle ihr Ziel getroffen haben. Momentan geben sich die Führer der japanische Wirtschaft noch kämpferisch, was zu weiteren expanisven Maßnahmen führen könnte.

USD/JPY - Ein Überblick

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Aus charttechnischer Sicht sehen wir die aktuelle Nähe des USD/JPY zu seiner übergeordneten, seit 2002 bestehenden Abwärtstrendlinie. Der interessante Bereich auf der Oberseite liegt momentan im Bereich um 110-111 und kann als Make-or-Break-Level identifiziert werden. Die übergeordnete Richtung ist dennoch Short, in dessen Richtung die nächste Unterstützung im Bereich um 105 findet.

In unserem Forum finden Sie aktuelle Diskussionen zum USD/JPY.

Aktuelle Diskussionen finden Sie in unserem Forum.

Für einen sicheren Einstieg in den Devisenhandel besuchen Sie unseren Startpunkt für Trading-Beginner.

Analyse geschrieben von Marc Zimmermann, Junior Marktanalyst bei DailyFX.de

Um Marc Zimmermann zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Marc Zimmermann auf Twitter: @MarcZimmermanFX

USD/JPY - Ein Überblick

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.