Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • DAX Ausblick: Trotz Rebound noch nicht in trockenen Tüchern https://t.co/mYgtAUfDx3 #DAX #DAX30 #Aktien #Finanzen #Trading @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/u9WNcN9tzX
  • Good morning. #DAX reached the lower trendline yesterday and rebounded strongly from it. Today has to follow through otherwise we could see a breakdown again. Since last week we see daily ups and downs constantly. So I am aware of expectations about end of correction. $DAX https://t.co/r6Gh4GeVhZ
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,16 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 77,23 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/p3abGjKWUM
  • Forex Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 0,13 % 🇯🇵JPY: -0,02 % 🇨🇦CAD: -0,02 % 🇨🇭CHF: -0,06 % 🇬🇧GBP: -0,11 % 🇳🇿NZD: -0,28 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/hTis5vOXjv
  • Indizes Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,03 % Dow Jones: 0,01 % Dax 30: -0,00 % CAC 40: -0,02 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/T1kGtmWONr
  • Rohstoffe Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: -0,04 % Silber: -0,18 % WTI Öl: -0,50 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/UQXWsqiA66
  • Forex Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 0,05 % 🇪🇺EUR: 0,01 % 🇨🇭CHF: -0,01 % 🇨🇦CAD: -0,05 % 🇬🇧GBP: -0,15 % 🇳🇿NZD: -0,28 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/HXHfTRYObD
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,16 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 77,31 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/HwGWrLt81P
  • In Kürze:🇳🇿 NZD New Zealand Half-Year Fiscal, Economic Update um 00:00 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-11
  • 🇦🇺 AUD Westpac Verbrauchervertrauen (DEC), Aktuell: -1.9% Erwartet: N/A Vorher: 4.5% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-10
EUR/USD - Zeichen für ein anziehendes Wachstum in der Eurozone

EUR/USD - Zeichen für ein anziehendes Wachstum in der Eurozone

2014-10-23 11:50:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:
Einkaufsmanagerindex

(DailyFX.de) Die Stimmung trübte sich im EUR/USD als der französische Einkaufsmanagerindex auf eine schrumpfende Wirtschaft im Oktober hinwies. Der zweitgrößten Volkswirtschaft der Eurozone gelang nach den vorläufigen Zahlen kein positiver Start ins dritte Quartal. Der wenig später veröffentlichte deutsche Einkaufsmanagerindex initiierte jedoch eine Erholungsbewegung im Währungspaar. Die Indizes für das verarbeitende Gewerbe und den Dienstleistungssektor notierten deutlich über der relevanten Wachstumsschwelle von 50, der Composite PMI stieg stärker als erwartet an (aktuell: 54,3, Erwartung: 51,8). Auch die folgenden Konjunkturzahlen für die Eurozone konnten überraschen. Das Wachstumtempo zog auch in der Eurozone an (Composite PMI - aktuell: 52,2, Erwartung: 51,5). In den Märkten zeigte sich übergeordnet eine verstärkte Risikozuneigung. Europäische Indizes reagierten fest, der Eurobund fiel um 0,21%. Der Euro profitierte und stieg gegen den US-Dollar zeitweise auf 1,2677.

EUR/USD - Zeichen für ein anziehendes Wachstum in der Eurozone

Positive US-Konjunkturdaten könnten heute noch auf die Erholung im EUR/USD einwirken. Es werden wohl nicht die Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe sein, denen die Aufmerksamkeit hier gilt. Der PMI-Index für das verarbeitende Gewerbe in den USA um 15:45 Uhr könnte hier als deutlicherer Impulsgeber agieren (Erwartung: 57).

Zwar drehte der Wind im heutigen Handelsverlauf, doch der Kurs notiert weiterhin unterhalb der 1,27. Mit gestrigen Rückzug im Kurs brach die eingezeichnete technische Trendfortsetzungsformation (Bärenflagge). Der folgende Bruch der 1,266 kann als ein bestätigendes Signal gewertet werden, dass die Erholung im EUR/USD sich einem Ende neigt und Potenzial Richtung 1,25 suggerieren. Eine Fortsetzung des Trends könnte den EUR/USD dann auf den nächsten Support der 1,225 führen. Ein Überwinden der Marke von 1,282 würde hingegen weiteres Erholungspotenzial bis an die 1,29 und darauf die 1,3 andeuten.

Daily Chart – EUR/USD

EUR/USD - Zeichen für ein anziehendes Wachstum in der Eurozone

Charts erstellt mit der Trading Station von FXCM

Diskutieren Sie das Kursgeschehen im EUR/USD Talk.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

EUR/USD - Zeichen für ein anziehendes Wachstum in der Eurozone

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.