Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,14 % 🇯🇵JPY: 0,06 % 🇦🇺AUD: -0,09 % 🇨🇭CHF: -0,42 % 🇪🇺EUR: -0,54 % 🇨🇦CAD: -0,69 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/BaPf1Xhrn6
  • Indizes Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 1,08 % CAC 40: 0,98 % S&P 500: 0,90 % Dax 30: 0,58 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/swgR0Dm5Kt
  • #DAX dont really wanna follow #SP500 and #Dow https://t.co/ob98C57QsL
  • Non Farm Payrolls Live Coverage - EUR/USD und S&P500 (Aufzeichnung) https://t.co/2n332bqHFI #EURUSD #NFP #SP500 #SPX500 @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/808hXczcf2
  • Goldpreis bricht ein nach Non Farm Payrolls https://t.co/UXXhTLn35T #Gold #XAUUSD #NFP #Trading @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/mY3n6D26wI
  • #SP500 Ausbruch aus dem zulaufenden Dreieck. Gecovert im Rahmen des regelmäßigen #NFP Webinar. #Aktien #Trading NFP deutlich über Erwartungen + Revision aus Oktober rauf AQ auf 3,5 % runter Löhne YoY auf 3,1 % hoch, MoM runter auf 0,2 % https://t.co/LMJcsTm9pI https://t.co/wnNrwlrfGv
  • Yes but who will cut? #OPEC #OOTT https://t.co/BjRwJA73Ud
  • #EURUSD, #USD, #SP500: NFP Live Coverage Wir halten ein regelmäßiges, kostenfreies Live-Coverage Webinar der NFPs, beginnend ab 14:15. @SalahBouhmidi @CHenke_IG Hier gehts zur Anmeldung >>> https://t.co/IIvcql4S8H https://t.co/AcRjGjiMVX
  • #EURUSD Kurs: US Arbeitsmarktdaten Ausblick https://t.co/j1PAs73s4g #EURUSD #USD #forextrader #forexmarket #NFP @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/4LfhFQbWrf
  • Vielen Dank 👇 #Trader https://t.co/jBDoUAuyFT
DAX: Notenbanken als Allheilmittel? Das böse Erwachen kommt, bestimmt sogar...

DAX: Notenbanken als Allheilmittel? Das böse Erwachen kommt, bestimmt sogar...

2014-10-22 13:15:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

(DailyFX.de) – Der DAX präsentierte sich am Mittwoch unentschlossen. Zwar verzeichnete der deutsche Leitindex bis kurz vor der US-Eröffnung ein Plus von rund 0,3% und konnte sich oberhalb der 8.900er Marke stabilisieren. Doch was nach den Abschlägen zur Eröffnung der europäischen Märkte und dem deutlichen Fall unter die 8.900er Marke als Erfolg anmutet, hinterlässt doch einen faden Beigeschmack.

So können Gründe für die nachgebenden Notierungen am Morgen in den Berichten gesucht werden, wonach elf Banken den EZB-Stresstest wohl nicht bestanden haben. Anders formuliert heißt das, dass eben diese Banken in Zeiten von anziehender Unsicherheit am Markt und verstärkten Schwankungen nicht ausreichend kapitalisiert wären, ihre Schieflagen nicht nur Europa, sondern vermutlich auch das globale Finanzsystem auf eine harte Probe stellen würden. Dass es hier nicht zu apokalyptischen Abverkaufswellen kam, scheint in meinen Augen nur logisch: denn das einige europäische Banken über nicht ganz so solide Kapitaldecken verfügen, hat die Banco Espirito Santo bereits im Sommer gezeigt. Und ausgehend von der Erfahrung seit der Finanzkrise 2008, dass die Notenbanken schon Gewehr bei Fuss stehen würden, sollte es bspw. zu Schwierigkeiten im Bankensektor kommen, gibt es offensichtlich keinen Grund zur Sorge.

Und genau das sorgt für Bauchschmerzen. Wenn allein die Spekulation um Geldspritzen seitens der FED oder EZB ausreicht die Aktienmärkte zu beruhigen und sich die Entwicklung komplett von der realwirtschaftlichen Entwicklung zu lösen scheint, dann ist es wohl nur noch eine Frage der Zeit, wann es hier zu einem bösen Erwachen kommt. Ich sehe im DAX weiter die Ruhe vor dem Sturm, bis Weihnachten sollte es mindestens noch einmal zu einer Attacke aufs Jahrestief und die 8.000er Marke kommen. Ein nachhaltiger Rücklauf über 9.000 Punkte ist weiter eher unwahrscheinlich.

DAX Tageschart

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Updates zu Trade-Gedanken und Updates zu bestehenden Positionen finden sich im DailyFX-Echtzeitnachrichtenfeed.

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

DAX: Notenbanken als Allheilmittel? Das böse Erwachen kommt, bestimmt sogar...

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.