0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Bitcoin IG Kundensentiment: Unsere Daten zeigen, dass Bitcoin Trader am meisten nettolong sind seit Jul 27, als Bitcoin in der Nähe von 11.220,88 gehandelt wurde. Eine konträre Indikation des Sentiments weist zu Bitcoin Schwäche. https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/pNAZG6RQRf
  • Rohstoffe Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 4,07 % WTI Öl: 3,77 % Gold: 1,41 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/07gR0Fe5dF
  • In Kürze:🇺🇸 EIA Cushing Crude Oil Stocks Change (31/JUL) um 14:30 GMT (15min) Vorher: 1.309M https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-05
  • In Kürze:🇺🇸 EIA Distillate Stocks Change (31/JUL) um 14:30 GMT (15min) Erwartet: 0.279M Vorher: 0.503M https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-05
  • 🇺🇸 ISM Non-Manufacturing PMI (JUL) Aktuell: 58.1 Erwartet: 55 Vorher: 57.1 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-05
  • 🇺🇸 ISM Non-Manufacturing Employment (JUL) Aktuell: 42.1 Vorher: 43.1 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-05
  • 🇺🇸 ISM Non-Manufacturing New Orders (JUL) Aktuell: 67.7 Vorher: 61.6 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-05
  • 🇺🇸 ISM Non-Manufacturing Prices (JUL) Aktuell: 57.6 Vorher: 62.4 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-05
  • 🇺🇸 ISM Non-Manufacturing Business Activity (JUL) Aktuell: 67.2 Erwartet: 60 Vorher: 66.0 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-05
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,14 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 77,34 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/RAqWRJCSrM
DAX mit ersten Stabilisierungsversuchen

DAX mit ersten Stabilisierungsversuchen

2014-10-14 13:00:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

(DailyFX.de) – Nachdem der SPX500 am Montag trotz US-Feiertag unter Druck geraten ist, konnte sich der DAX dem Abwärtsstrudel am Dienstag ein wenig entziehen. Der deutsche Leitindex notierte bis kurz vor der US-Eröffnung marginal mit 0,1% im Plus. Zwar enttäuschten die Daten zur ZEW-Konjunkturerwartung.

Diese fiel zum ersten Mal seit November 2012 unter 0 und bestätigte somit das trübe Bld für die deutsche Wirtschaft, welches die deutschen Wirtschaftsdaten der letzten Wochen bereits angedeutet hatten. Doch da dies größtenteils eingepreist war und auf der Gegenseite Daimler und der US-Bankenriese Citigroup mit ihren Zahlen zum dritten Quatal überzeugen konnten, fing sich der DAX.

DAX mit ersten Stabilisierungsversuchen

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

Diese Erholung dürfte sich zunächst fortsetzen. Zwar sind die Angstbarometer dies- und jenseits des Atlantiks auf ihre höchsten Stände in 2014 gestiegen. Der große Bruder des DAX, der S&P500 fiel zudem das erste Mal seit 484 Tagen unter die wichtige 200-Tage-Linie und deutet damit auf ein Ende der langjährigen Rallye an den Aktienmärkten hin und die Börsenampel springt für eine Jahresendrallye auf rot (Details: http://bit.ly/1z6y5SW)

Allerdings nimmt der Pessimismus unter den Marktteilnehmer und auch in der Berichterstattung der Medien extreme Züge an, welche aufzeigen, dass der Modus am Markt ein wenig heißgelaufen ist und Gegenbewegungen wahrscheinlicher werden. Allerdings darf bezweifelt werden, dass es für einen signifikanten Rücklauf des DAX zurück über 9.000 Punkte reicht, ein harter Widerstand wartet bereits im Bereich um 8.900 Punkte.

Der bearishe wird mit Bruch der 8.680er Marke fortgesetzt, erstes Ziel u8.500 Punkte, zum Jahresende bleibt das Kursziel realistisch der Bereich um 8.000 Punkte.

DAX Stundenchart

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Updates zu Trade-Gedanken und Updates zu bestehenden Positionen finden sich im DailyFX-Echtzeitnachrichtenfeed.

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

DAX mit ersten Stabilisierungsversuchen

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.

Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.