Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Gemischt
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • RT @MarketsMajor: Don't forget to go outside people! Reduce your screen time and get some sunshine! https://t.co/c463YVhdAG
  • Grad die #Wirecard Doku geschaut. Gab es eigentlich schon irgendwelche Konsequenzen fur die #Bafin? Oder hat die einen Freifahrtschein bei dem Ganzen? Sorry aber ein weiteres Beispiel für die typische Selbstgefälligkeit des deutschen Bürokratieapparats.
  • RT @insytfinance: BREAKING: Der Senat verabschiedet das Hilfspaket in Höhe von 1,9 Billionen US-Dollar.
  • Was denkt ihr? Hat er Recht? #Arbeit #Sport #Fitness https://t.co/GatXhRZYx6
  • #Trading Learnings am #Wochenende. Heute was aus der Rubrik #TechnischeAnalyse. Der Trend beginnt in der Regel erst mit dem zweiten Hoch/Tief. So sollten auch die Trendlinien gezogen werden. Bsp. 👇👇 https://t.co/lmdU82tpvI
  • Good #NFPs nur initial Bad News. $TNX über 1,61 %. #SPX500 CFD mit einem schönen Aufschwung. Stabil! Was wir erwarten oder nicht, ist im #Trading irrelevant. Der Markt zeigt dir, was er von der News hält. https://t.co/YndY2pYOa0
  • #Stellar Lumens: XLM durch #Bitcoin-Korrektur unter Druck 👉https://t.co/4usH7jhbxy #XLM #xlmusd #Kryptowährung #blockchain #hodl @TimoEmden @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/j9y7hRwBMU
  • Mit @Manuel_Koch von @IWirtschaft haben wir soeben über den #Ölpreis als auch die Auswirkungen der Inflationserwartungen auf den #Aktienmarkt gesprochen. Danke für das Interview. https://t.co/NOdJ2RMTod
  • RT @hunema: The Sigma (68%) of the #Bouhmidi-Band today at 13886.31 was tested at the $DAX intraday low 13865.2 Nice reversal trade📈😎 https…
  • Gutes Tief erwischt 😉 Der #DAX ist manchmal eben total berechenbar. Neues Tief antäuschen und wieder rauf. Aber nicht mit mir du. TG1 erfolgt. https://t.co/VcnSpJmqq7
US Dollar wegen FOMC-Protokoll gefährdet, Aussie tiefer nach Revision der Beschäftigungsdaten

US Dollar wegen FOMC-Protokoll gefährdet, Aussie tiefer nach Revision der Beschäftigungsdaten

Ilya Spivak, Head Strategist, APAC

Anknüpfungspunkte:

  • US Dollar benötigt ein deutlich restriktives FOMC-Protokoll, um an Momentum zu gewinnen
  • Australischer Dollar sinkt, nachdem ABS darauf hindeutet, dass die jüngsten Arbeitsmarktzahlen allgemein überschätzt wurden
  • Erhalten Sie die Wirtschaftsdaten direkt auf Ihren Charts mit der DailyFX News App

Der US Dollar startete im Overnight-Handel eine allgemeine Erholung gegenüber seinen Hauptgegenstücken und stieg im Durchschnitt um 0,3 Prozent an. Dieser Anstieg schien korrektiv zu sein, nachdem der Greenback in den letzten 24 Stunden abverkauft worden war, da die Märkte vor der heutigen Veröffentlichung des Protokolls der FOMC-Sitzung vom September eine eher "neutrale" Haltung einnahmen.

Damals interpretierten die Märkte den Ausgang der politischen Ankündigung der Fed-Politik für September allgemein als restriktiv. Obwohl die Stellungnahme nach dem Zinsentscheid und die Pressekonferenz der Vorsitzenden Yellen allgemein den bisher etablierten Trends folgten, schien der aktualisierte Zinsausblick der Ausschussmitglieder des FOMC unterstützend zu sein. Tatsächlich stellen sich die politischen Entscheidungsträger ganze 25 Basispunkte mehr an Zinserhöhungen vor als sie noch im Juni schätzten.

Oberflächlich betrachtet scheint es, als ob das Sitzungsprotokoll vom September einen restriktiven Tonfall annehmen wird. Obwohl dies vielleicht sogar der Fall sein wird, muss man beachten, dass der US Dollar seit dieser Ankündigung und während des Hochs nach der Publikation der Nonfarm Payrolls am Freitag bereits eine Rallye von 2,6 Prozent verzeichnete. Ein weiterer Anstieg von 4,6 Prozent war bereits vor dem Entscheid des FOMC im Vormonat verbucht worden. Alles zusammengenommen brachte das starke Ausmaß der jüngsten Ankäufe die Netto-Long-Positionen im USD auf ein Rekordhoch (gemäß Daten von CFTC).

In der Praxis bedeutet dies, dass ein Großteil der letzten restriktiven Neigungen der Fed bereits einkalkuliert wurden. Falls das Protokoll keine materiellen Neuigkeiten in Bezug auf eine baldige Zinserhöhung nach dem Ende des QE3 in diesem Monat bietet, könnte die Rallye für eine Fortsetzung nicht genügend Kraft finden. Dies wiederum könnte eine Gewinnrealisierung bei der offenbar starken Aussetzung der USD-Longs auslösen, was die Benchmarkwährung senken könnte.

Der Australische Dollar war leistungsschwach und gab gegen seine Hauptgegenstücke um ganze 0,4 Prozent nach. Der Aussie stürzte ab, nachdem das Australian Bureau of Statistics eröffnete, dass die Beschäftigungszahlen für Juli und August aufgrund saisonaler Bereinigung revidiert würden. Dies wird zu viel schlechteren Zahlen als die ursprünglich berichteten führen. Falls die ursprünglichen, nicht bereinigten Zahlen beibehalten werden, würden die neuen Stellen für Juli einen Rückgang von 11,9 Tsd. ausweisen, im Vergleich zum ursprünglichen Rückgang von 4,1 Tsd. Stellen. Die Differenz für August ist sogar noch größer, und wird die Schaffung von unbereinigt 32,1 Tsd. neuer Stellen, gegenüber den vorherigen außerordentlichen 121 Tsd., ausweisen.

Neu bei FX? BEGINNEN SIE HIER!!

Asiatische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

23:01

GBP

BRC Ladenpreisindex (J/J) (SEP)

-1,8%

-

-1,6%

23:50

JPY

Bereinigte gesamte Leistungsbilanz (¥) (AUG)

130,8 Mrd.

186,8 Mrd.

99,3 Mrd.

23:50

JPY

Leistungsbilanz Gesamt (¥) (AUG)

287,1 Mrd.

200,0 Mrd.

416,7 Mrd.

23:50

JPY

Handelsbilanz - BOP Basis (¥) (AUG)

-831,8 Mrd.

-770,7 Mrd.

-828,1 Mrd.

1:45

CNY

HSBC Chinas Dienstleistungsindex PMI (SEP)

53,5

-

54,1

1:45

CNY

HSBC Chinas Composite PMI (SEP)

52,3

-

52,8

4:30

JPY

Insolvenzen (J/J) (SEP)

0,85%

-

-11,23%

5:00

JPY

Eco Watchers Umfrage: Aktuell (SEP)

47,7

48,5

47,4

5:00

JPY

Eco Watchers Umfrage: Prognose (SEP)

48,7

-

50,4

5:30

AUD

Währungsreserven (A$) (SEP)

60,9 Mrd.

-

60,0 Mrd.

Europäische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

ERWARTET/AKT

VORHERIG

WIRKUNG

5:45

CHF

Arbeitslosenquote, saisonbereinigt (SEP)

3,2% (A)

3,2%

Mittel

5:45

CHF

Arbeitslosenquote (SEP)

3,0% (A)

3,0%

Mittel

7:00

GBP

Halifax Immobilienpreise (3M/Y) (SEP)

9,6% (A)

9,7%

Tief

7:00

GBP

Halifax Plc Hauspreise, saisonbereinigt (M/M) (SEP)

0,6% (A)

0,1%

Tief

Kritische Level

WHRG

Unter. 3

Unter. 2

Unter. 1

Pivot Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,2449

1,2547

1,2608

1,2645

1,2706

1,2743

1,2841

GBP/USD

1,5880

1,5982

1,6039

1,6084

1,6141

1,6186

1,6288

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.