Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Cardano tritt auf der Stelle - Folgt nun das nächste Allzeithoch? 👉https://t.co/RXwSn6HAF6 #ADAUSD #Cardano #Kryptowaehrungen #Blockchain @TimoEmden @MarketsMajor https://t.co/ANR9ORh7dX
  • Neues #Allzeithoch auf Intraday-Basis für den #DAX. Was, wir für einen Trade bräuchten, wäre eventuell ein kleiner Dip an das letzte ATH oder an die obere Trendkanallinie. Heute aber auch kaum Zeit dazu arbeitsbedingt. (Keine Anlageberatung) https://t.co/I3yKQkvKtf
  • Ist der #Goldpreis gestern eigentlich wegen der Russland Sanktionen News gestiegen? Nur die US Konjunktur-Daten können es ja nicht gewesen sein. Zumal diese eher US Dollar stützend waren.
  • RT @CHenke_IG: Die #Daimler-Aktie könnte heute den Ausbruch nach oben wagen. #Aktien #DAX30 #AllTimeHigh #trading #boerse @SalahBouhmidi…
  • #Gold https://t.co/shseJpBsYe
  • #DAX https://t.co/qchmqLQ4hg
  • Daily DAX Prognose: Auf ein Neues? 👉https://t.co/ZNx6K5fZjm #DAX $DAX #DAX30 #Aktien #Trading https://t.co/Z7YTC885Iq
  • #DAIMLER: Der Autobauer ist mit den vorläufigen Ergebnissen des ersten Quartals zufrieden. Wie das Unternehmen am Freitag bekanntgab, liegen die Absatzzahlen deutlich über der Markterwartung. *Reuters
  • Daten und #Earnings •China BIP Q1 •China IP/Einzelhandelsumsätze Mrz •DE Auto-Zulassungen Mrz •EU VPI Mrz •EU Handelsbilanz Feb •EU Treffen der Euro Gruppe •USA Baugenehmigungen/Beginne Mrz •USA Verbrauchervertrauen Apr •#MorganStanley, #BankofNYMellon
  • Aktien Performancen Überblick -Donnerstag: #DAX CFD: +0,69 %, DAX Kassa +0,33 % (15.255), S&P 500 Kassa +1,11 % (4.170) -Freitag Asien: SCI +0,46 %, HSI +0,05 %, Nikkei +0,01 %, Kospi 0,00 %
GBP/USD - Britischer Herstellungsindex fällt auf 17-Monatstief

GBP/USD - Britischer Herstellungsindex fällt auf 17-Monatstief

Niall Delventhal, Marktanalyst
GBPUSD 01102014 005

(DailyFX.de) Der Septemberdatensatz des britischen PMI Herstellungsindex erfüllte heute nicht die Erwartung von 52,7. Mit 51,6 notiert der Index zwar über der relevanten Schwelle von 50 und deutet damit weiterhin auf Wachstum. Das Wachstumstempo auf der Insel fiel im letzten Monat jedoch gedrosselt aus. Von 52,2 auf 51,6 fiel der Index und damit auf ein 17-Monatstief infolge eines schwächeren Wachstums der Industrie, neuer Geschäfte und der Export-Aufträge.

GBP/USD - Britischer Herstellungsindex fällt auf 17-Monatstief

Der US Dollar Index von FXCM ist auf dem besten Wege die Gewinnserie auf 12 aufeinanderfolgende positive Wochen auszubauen. Selbst Kommentare von Gouverneur der Bank of England, Mark Carney, wie "der Zeitpunkt für eine Leitzinserhöhung rückt näher" führten nicht zu nachhaltigeren Erholungsbewegungen. Das Währungspaar bleibt aus meiner Sicht unterhalb der folgend im Chart eingezeichneten fallenden Trendlinie bearish zu bewerten. Unterhalb des Jahrestief s der 1,6050, liegen Unterstützungen im Bereich der 1,585, folgend 1,57.

GBP/USD auch nach dem „Nein-Votum“ im Unabhängigkeitsreferendum der Schotten noch unter Druck

GBP/USD - Britischer Herstellungsindex fällt auf 17-Monatstief

Chart erstellt mit der Trading Station von FXCM

Diese Woche wird besonders in Bezug auf die Konjunkturdaten der USA bedeutend ausfallen. Positive Non Farm Payrolls Daten diesen Freitag ließen die Zinserhöhungsfantasien der Marktteilnehmer womöglich höher schnellen und könnten für weitere Dollarstärke sprechen (Freitag 14:30 Uhr).

GBP/USD - Britischer Herstellungsindex fällt auf 17-Monatstief

Seit Anfang Juli reduzieren institutionelle Spekulanten an der CME, am US-Terminmarkt, bereits übergeordnet ihre GBP-Position. Seit zwei Wochen setzen diese spekulativen Marktakteure mehrheitlich auf eine GBP/USD Schwäche. Ihre Netto-Position betrug zuletzt -1.050 Futures-Kontrakte, d.h., diese Gruppe hielt zuletzt einen Überhang von 1.050 Verkaufskontrakten gegenüber Kaufkontrakten.

Position der Großspekulanten (Non Commercials) an der CME

Position der Non Commercials im Britischen Pfund

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

GBP/USD - Britischer Herstellungsindex fällt auf 17-Monatstief

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.