Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #DowJones - Op de vrijdag voor #moederdag en de maandag daarna kunnen we historisch gezien een positieve trend waarnemen in de $DJIA. Charttechnisch zou de recente uitbraak uit de trading range de trendvoortzetting kunnen bevestigen. https://t.co/dd1KWlrjuZ #beurs #WallStreet https://t.co/BMgmVystKT
  • $DJIA - Am Freitag vor Muttertag und am Montag nach Muttertag können wir historisch eine (+)Tendenz beobachten. Charttechnisch konnte der jüngste Ausbruch aus der Trading-Range die Trendfortsetzung bestätigen. Erfahre mehr in meinem Artikel: https://t.co/6KTvvsXedN #DowJones https://t.co/Y7BrGb5Lpw
  • #Lufthansa - Das saisonale Sommerloch beginnt im Mai. Mai und Juni sind historisch die schwächsten Monate des Kranich. Dazu formiert sich gerade eine SKS-Umkehrformation im 4H-Chart. Erfahre mehr in meinem Börsenbrief: https://t.co/BdToH1kJuc https://t.co/d7mIndQqJH
  • RT @CHenke_IG: An der Wall Street geht die Rekordjagd weiter. Allerdings könnten zwei Widerständen dem #DowJones einen Strich durch die Rec…
  • $DJIA - #DowJones was able to break out of the range today and continue the upward trend. #MothersDay is just around the corner. Seasonally, we can see a positive trend on #WallStreet before and after Mother's Day. #MothersDay2021 https://t.co/KCpDBRNBuS
  • S&P #DowJones bringt #Bitcoin und #Ethereum Indizes an die #WallStreet (Was für eine Headline 😀) Danke für den coolen Beitrag @TimoEmden 👉https://t.co/rL3JRq6txa #Aktien #Kryptowaehrung #Blockchain
  • #USD auf Wochenbasis. Durchbruch durch das dritte Tief oder in Kürze wieder der Angriff nach oben? So oder so, beide Szenarien dürften eine Rolle für #Gold, #Silber und #EURUSD spielen m.E. https://t.co/F87ERGWQHf
  • #Ether - After reaching our target ($3100) based on ascending triangle we are now forming a tight trading range. A range breakout would activate the 2nd target at $4063. $ETH #Ethereum #ETHUSD https://t.co/JeeyD9CbU6
  • #EOS - Looks very interesting. From a chart perspective, we are reaching an important resistance area. We have not seen any attacks since 2018. A breach could unleash new momentum. However, we could see a pullback first. $EOS #EOSCOİN #EOSUSDT https://t.co/VUPv4bgEn0
  • #Litecoin - continues its intact upward trend. Higher highs and higher lows confirm the rally. The MA-200 is an important support that can be retested in this rallye. The next target zone is at the 161.8% Retracement - $414. $LTC #LTCUSD https://t.co/0a9RhbX69d
Aussie und NZ Dollar fallen aufgrund von Unruhen in Hongkong Kong und Intervention der RBNZ

Aussie und NZ Dollar fallen aufgrund von Unruhen in Hongkong Kong und Intervention der RBNZ

Ilya Spivak, Head Strategist, APAC

Anknüpfungspunkte:

  • Aussie und NZ Dollar fallen aufgrund von Unruhen in Hongkong und FX Intervention der RBNZ
  • Euro könnte asymmetrisch empfindlich auf deutsche Inflationszahlen reagieren
  • Sehen Sie Wirtschaftveröffentlichungen direkt auf Ihren Charts - mit der DailyFX News App

Der Australische und der New Zealand Dollar zeigte im nächtlichen Handel eine schwache Leistung. Die Unruhen in Hongkong boten den Hintergrund für eine Risikoaversion, die auf den Sentiment-verbundenen Währungen lastete, da Protestierende sich gewalttätige Auseinandersetzungen mit der Polizei lieferten. Eine Instabilität in China, die bereits bestehende Gegenwinde für das Wirtschaftswachstum verstärken könnte, erweist sich als schlecht für die Wirtschaftsaussichten Australiens und Neuseelands, da beide Länder von dem ostasiatischen Giganten als wichtiger Exportmarkt abhängig sind. Dies wiederum wirkt sich negativ auf den Zinssatzerhöhungsausblick aus.

Der Kiwi erlitt größere Verluste und fiel um bis zu durchschnittlich 1,6 Prozent, nachdem die RBNZ bekannt gab, dass sie im August netto NZ$521 Millionen verkauft hatte, die größte Summe seit Juli 2007. Daneben berichtete Interest.co von einem Kommentar des neu-gewählten Premierministers Neuseelands, John Key, der sagte, dass das “Goldlöckchen-Level” für den NZD/USD bei 0,65 läge. Eine Bewegung zu dieser Schwelle von den aktuellen Levels würde eine Abwertung von mehr als 15 Prozent bedeuten.

Ein Blick auf die vorläufigen Zahlen zum deutschen VPI für September titelt den Wirtschaftskalender der europäischen Handelsstunden. Die Benchmark-Inflationsrate im Jahresvergleich dürfte den Erwartungen nach unverändert bei 0,8 Prozent bleiben. Insgesamt wird der Euro wohl besonders auf ein besser als erwartetes Ergebnis reagieren, welches die Erwartungen an einen Schritt der EZB zu einer abwartenden Haltung stützt, nachdem die Zentralbank in den letzten Monaten eine Reihe von Lockerungsmaßnahmen enthüllte. Das könnte die Liquidation von überzogenen, spekulativen Netto-Shortpositionen, die sich nun auf dem höchsten Level seit 26 Monaten befinden, auslösen. Andererseits werden die Trader möglicherweise nicht genug Neuigkeiten in den Daten finden, die eine bedeutende Reaktion hervorrufen würden.

Neu bei FX? BEGINNEN SIE HIER!

Asiatische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

Keine

Europäische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

ERWARTET/AKT

VORHERIG

WIRKUNG

8:30

GBP

Hypothekengenehmigungen (AUG)

65,0 Tsd.

66,6 Tsd.

Mittel

8:30

GBP

Netto-Verbraucherkredite (AUG)

0,8 Mrd.

1,1 Mrd.

Tief

8:30

GBP

Gesicherte Netto-Kredite für Immobilien (AUG)

2,1 Mrd.

2,3 Mrd.

Tief

8:30

GBP

M4 Geldmenge (M/M) (AUG)

-

0,3%

Tief

8:30

GBP

M4 Geldmenge(J/J) (AUG)

-

-1,0%

Tief

8:30

GBP

M4 Ex IOFCs 3M annualisiert (AUG)

-

3,8%

Tief

9:00

EUR

Eurozone Industrie-Vertrauen (SEP)

-5,8

-5,3

Tief

9:00

EUR

Eurozone Geschäftsklima-Indikator (SEP)

0,10

0,16

Tief

9:00

EUR

Eurozone Wirtschaftsvertrauen (SEP)

99,9

100,6

Mittel

9:00

EUR

Eurozone Verbrauchervertrauen (SEP F)

-11,4

-11,4

Mittel

9:00

EUR

Eurozone Services-Vertrauen (SEP)

2,5

3,1

Tief

12:00

EUR

Deutscher VPI (M/M) (SEP P)

-0,1%

0,0%

Hoch

12:00

EUR

Deutscher VPI (J/J) (SEP P)

0,8%

0,8%

Hoch

12:00

EUR

Deutscher VPI - EU harmonisiert (M/M) (SEP P)

-0,1%

0,0%

Hoch

12:00

EUR

Deutscher VPI - EU harmonisiert (J/J) (SEP P)

0,7%

0,8%

Hoch

Kritische Level

WHRG

Unter. 3

Unter. 2

Unter. 1

Pivot Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,2539

1,2623

1,2654

1,2707

1,2738

1,2791

1,2875

GBP/USD

1,6084

1,6179

1,6214

1,6274

1,6309

1,6369

1,6464

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.