Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • $DJIA - #DowJones was able to break out of the range today and continue the upward trend. #MothersDay is just around the corner. Seasonally, we can see a positive trend on #WallStreet before and after Mother's Day. #MothersDay2021 https://t.co/KCpDBRNBuS
  • S&P #DowJones bringt #Bitcoin und #Ethereum Indizes an die #WallStreet (Was für eine Headline 😀) Danke für den coolen Beitrag @TimoEmden 👉https://t.co/rL3JRq6txa #Aktien #Kryptowaehrung #Blockchain
  • #USD auf Wochenbasis. Durchbruch durch das dritte Tief oder in Kürze wieder der Angriff nach oben? So oder so, beide Szenarien dürften eine Rolle für #Gold, #Silber und #EURUSD spielen m.E. https://t.co/F87ERGWQHf
  • #Ether - After reaching our target ($3100) based on ascending triangle we are now forming a tight trading range. A range breakout would activate the 2nd target at $4063. $ETH #Ethereum #ETHUSD https://t.co/JeeyD9CbU6
  • #EOS - Looks very interesting. From a chart perspective, we are reaching an important resistance area. We have not seen any attacks since 2018. A breach could unleash new momentum. However, we could see a pullback first. $EOS #EOSCOİN #EOSUSDT https://t.co/VUPv4bgEn0
  • #Litecoin - continues its intact upward trend. Higher highs and higher lows confirm the rally. The MA-200 is an important support that can be retested in this rallye. The next target zone is at the 161.8% Retracement - $414. $LTC #LTCUSD https://t.co/0a9RhbX69d
  • #Gold > 1.800
  • RT @RobbertM_IG: #ING boekte op het eerste gezicht goede resultaten, maar dat kwam vooral dankzij het voordeel van de TLTRO, zoals we voors…
  • #EURCHF (Chart auf Wochenbasis) könnte in Kürze eine gute Gelegenheit bieten, um auf den Trend in Richtung 1,15 aufzusteigen. (Keine Anlageberatung) #Forex https://t.co/fprNuQYqNg
  • #Bitcoin - #CryptocurrencyNews - The next saga continues: 👇👇👇 https://t.co/OrQqpZu3DT
Märkte wappnen sich für mehr Volatilität aufgrund von EZB TLTRO und Schottland Referendum

Märkte wappnen sich für mehr Volatilität aufgrund von EZB TLTRO und Schottland Referendum

Ilya Spivak, Head Strategist, APAC

Gesprächsansätze:

  • Franken könnte fallen, falls SNB mit Expansion anti-deflationärer Maßnahmen droht
  • Euro-Bounce möglich, falls starker TLTRO-Start Wetten auf Stimulus-Expansion stoppt
  • Pfund-Volatilität in den Karten, da schottisches Unabhängigkeitsreferendum ansteht

Die FOMC-Bekanntgabe zur Geldpolitik heizte über die Devisenmärkte hinweg eine starke Volatilität an, doch dies war nur der Beginn eines Marathons von tektonischen Eventrisiken, die auf die Investoren zukommen. Am wenigsten einflussreich und besonders lokal ist ein Zinsentscheid der Schweizer Nationalbank.

Obwohl SNB-Vorsitzender Thomas Jordan und Kollegen zur Zeit kaum die geldpolitische Mischung verändern werden, beobachten sie jedoch sicherlich die Abwärtsbewegung des EUR/CHF in Richtung des eingerichteten Bodens bei 1,20, während die EZB ihren Stimulus ausbaut. Falls das die Offiziellen anregt, in ihrer Stellungnahme mit weiteren anti-deflationären Maßnahmen zu drohen oder zu einer Revision des Inflationsausblicks nach unten führt, könnte der Franken unter zunehmenden Druck geraten.

Mit dem Wechsel des Fokus auf die Europäische Zentralbank werden Trader nach den Resultaten der ersten TLTRO-Operation Ausschau halten. Wie wir in unserem Wochenausblick für den Euro schon sagten, wird die Größe der Liquiditätsversorgung, die von den Banken übernommen wird, eine der Hauptvariablen sein. Eine Umfrage unter Wirtschaftsexperten von Bloomberg sieht eine durchschnittliche Prognose von €150 Milliarden für heute vor. In einer etwas unlogischen Wendung der Ereignisse scheint eine größer als erwartete Kapitalallokation dem Euro wohl etwas Unterstützung zu bieten.

Die EZB hat scheinbar jedes zu ihrer Verfügung stehende Stimulus-Werkzeug außer ein “klassisches” QE verwendet, eine Option, die Deutschland stark ablehnt. Tatsächlich wird die TLTRO-Maßnahme von einem rekordtiefen Basiszins, einem negativen Einlagezins und dem Ankauf von Asset-Backed Securities und Covered Bonds unterstützt.

Das bedeutet, dass eine starke Aufnahme der TLTRO als Druckverringerung verstanden werden kann, um weitere Lockerungen einzuführen und den politischen Entscheidungsträgern Spielraum gibt, eine abwartende Haltung einzunehmen. Dies könnte wiederum die Spekulation verstärken, dass die Einheitswährung genügend stark gefallen ist, um den bereits vorhandenen Akkommodationsgrad zu bepreisen, was eine Runde Gewinnrealisierung aufgrund der vielen spekulativen Short-Positionen verursachen und die Währung in die Höhe treiben könnte.

Zum Schluss wird sich die Aufmerksamkeit heute auf das schottische Unabhängigkeitsreferendum richten. Die Meinungsumfragen vor der Abstimmung deuten allgemein auf eine Chance von 50 zu 50 hin, dass sich Schottland von dem UK abtrennen wird. Dies führt wahrscheinlich - unabhängig vom Ausgang – mit der Abstimmung zu einer erhöhten Volatilität, da jene, die sich auf der falschen Seite befinden, gezwungen werden, ihre Positionen neu auszurichten.

Eine schottische Abspaltung wäre eine beispiellose Entwicklung und hätte ungewisse Auswirkungen. Dies bedeutet, dass ein Sieg der Befürworter das Britische Pfund senken würde, da das Kapital vor der Ungewissheit über die mit dem GBP gehandelten Anlagen flüchtet. Ein Ergebnis, das genügend Raum für Diskussionen gibt oder wenn Unregelmäßigkeiten auftauchen, die die Abstimmung diskreditieren könnten, würden wohl die gleiche Reaktion auslösen. Alternativ würde ein klarer Sieg für die "Nein"-Kampagne die UK-Währung wahrscheinlich stützen. Das Abstimmungsresultat wird am Freitag zwischen 5:30-6:30 GMT veröffentlicht.

Neu bei FX? BEGINNEN SIE HIER!

Asiatische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

22:45

NZD

Bruttoinlandsprodukt (im Jahresvergleich) (2Q)

3,9%

3,8%

3,8%

22:45

NZD

Bruttoinlandsprodukt (im Quartalsvergleich) (2Q)

0,7%

0,6%

1,0%

23:50

JPY

Handelsbilanz, gesamt (¥) (AUG)

-948,5 Mrd.

-1028,9 Mrd.

-962,1 Mrd.

23:50

JPY

Bereinigte Handelsbilanz (¥) (AUG)

-924,2 Mrd.

-985,2 Mrd.

-1021,8 Mrd.

23:50

JPY

Importe (im Jahresvergleich) (AUG)

-1,5%

-1,2%

2,3%

23:50

JPY

Exporte (im Jahresvergleich) (AUG)

-1,3%

-2,6%

3,9%

1:30

AUD

FX Transaktionen – Markt (AUG)

381 Mio.

-

433 Mio.

1:30

AUD

FX Transaktionen – Regierung (AUG)

-408 Mio.

-

-453 Mio.

1:30

AUD

FX Transaktionen – Andere (AUG)

77 Mio.

-

42 Mio.

6:00

JPY

Aufträge Maschinenwerkzeuge (im Jahresvergleich) (AUG F)

-

35,6%

Europäische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

PROGNOSE

VORHERIG

WIRKUNG

6:00

CHF

Handelsbilanz (CHF) (AUG)

-

3,90 Mrd.

Tief

6:00

CHF

Exporte (im Monatsvergleich) (AUG)

-

0,2%

Tief

6:00

CHF

Importe (im Monatsvergleich) (AUG)

-

-10,2%

Tief

7:30

CHF

Zinssatzentscheidung der Schweizerische Nationalbank

0,0%

0,0%

Hoch

8:30

GBP

Einzelhandelsumsätze exkl. KfZ (im Monatsvergleich) (AUG)

0,3%

0,5%

Mittel

8:30

GBP

Einzelhandelsumsätze exkl. KfZ (im Jahresvergleich) (AUG)

4,8%

3,4%

Mittel

8:30

GBP

Einzelhandelsumsätze inkl. KFZ (im Monatsvergleich) (AUG)

0,4%

0,1%

Mittel

8:30

GBP

Einzelhandelsumsätze inkl. KFZ (im Jahresvergleich) (AUG)

4,0%

2,6%

Mittel

9:15

EUR

EZB TLTRO Zuteilung

€150 Mrd.

-

Hoch

Kritische Level

WHRG

Unter. 3

Unter. 2

Unter. 1

Pivot Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,2641

1,2770

1,2818

1,2899

1,2947

1,3028

1,3157

GBP/USD

1,6076

1,6185

1,6230

1,6294

1,6339

1,6403

1,6512

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.