Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,16 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 77,23 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/p3abGjKWUM
  • Forex Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 0,13 % 🇯🇵JPY: -0,02 % 🇨🇦CAD: -0,02 % 🇨🇭CHF: -0,06 % 🇬🇧GBP: -0,11 % 🇳🇿NZD: -0,28 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/hTis5vOXjv
  • Indizes Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,03 % Dow Jones: 0,01 % Dax 30: -0,00 % CAC 40: -0,02 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/T1kGtmWONr
  • Rohstoffe Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: -0,04 % Silber: -0,18 % WTI Öl: -0,50 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/UQXWsqiA66
  • Forex Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 0,05 % 🇪🇺EUR: 0,01 % 🇨🇭CHF: -0,01 % 🇨🇦CAD: -0,05 % 🇬🇧GBP: -0,15 % 🇳🇿NZD: -0,28 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/HXHfTRYObD
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,16 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 77,31 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/HwGWrLt81P
  • In Kürze:🇳🇿 NZD New Zealand Half-Year Fiscal, Economic Update um 00:00 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-11
  • 🇦🇺 AUD Westpac Verbrauchervertrauen (DEC), Aktuell: -1.9% Erwartet: N/A Vorher: 4.5% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-10
  • In Kürze:🇦🇺 AUD Westpac Verbrauchervertrauen (DEC) um 23:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 4.5% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-10
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: 0,36 % 🇪🇺EUR: 0,27 % 🇬🇧GBP: 0,08 % 🇳🇿NZD: -0,06 % 🇯🇵JPY: -0,17 % 🇦🇺AUD: -0,18 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/OdUJ57tSFQ
Nachwehen der NFPs mit Druck auf USD, EUR/USD erwartet Korrektur

Nachwehen der NFPs mit Druck auf USD, EUR/USD erwartet Korrektur

2014-09-08 07:30:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

(DailyFX.de) – Eine sehr verhaltene Reaktion des Euro zum US-Dollar auf die NFPs nachdem Sell Off der letzten Wochen. Geht es auch zum Wochenstart weiter abwärts?

Klar ist, dass der Wirtschaftsdatenkalender für den Euro und US-Dollar die gesamte Woche und somit auch zum Wochenstart sehr dünn ist, der Handel größtenteils technisch geprägt sein dürfte, flankiert mit der ein oder anderen Nachwehe der NFPs von letztem Freitag (zur Erinnerung meine Wochenanalyse: Offenbarungseid der EZB = Bearish EUR/USD - Short gegen die 1,31er Marke)

Nachwehen der NFPs mit Druck auf USD, EUR/USD erwartet Korrektur

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

Aber auch wenn ich den EUR/USD mittel- bis langfristig weiter klar Short bin, so erwarte ich dennoch über kurz- oder lang (eher kurz) eine Gegenbewegung im EUR/USD in Richtung der 1,31er Region.

Als Hauptgrund sehe ich hier besonders eine überfällige Korrekturbewegung im US-Dollar. Die Bewegung im USD Index der letzten Wochen baut in meinen Augen auf einer reinen Spekulationen um eine früher als erwartet ihre Geldpolitik normalisierenden FED, denn weder die Stimmung am Markt (Antizipieren eines Risk Offs, was einen historisch stärkere Nachfrage nach dem liquiden USD nach sich zieht), noch die anziehende Volatilität an den FX-Märkten, rechtfertigen diesen fast schon martialischen USD-Index-Run der letzten acht Wochen von mehr als 3%.

Und genau diese Spekulationen um ein restriktivere FED dürften nach den durchwachsenen NFPs am Freitag einen Dämpfer erhalten haben, eine Korrekturbewegung im USD auf den Weg bringen und den EUR/USD korrigieren lassen.

Nachwehen der NFPs mit Druck auf USD, EUR/USD erwartet Korrektur

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Technisch wäre ein Rücklauf des EUR/USD über die 1,2990/3000er Marke kurzfristig bullish zu werten, der als Ziel die 1,31er Region hätte. Ein Unterschreiten der 1,29er Marke hätte weiteres EUR/USD-Sell Off-Potential, Ziel ist das 2013er Jahrestief um 1,2750 USD.

EUR/USD Stundenchart

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

Nachwehen der NFPs mit Druck auf USD, EUR/USD erwartet Korrektur

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.