Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • In Kürze:🇬🇧 GBP U.K. Government Sits to Discuss Brexit um 23:01 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-10-18
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,63 % 🇬🇧GBP: 0,60 % 🇦🇺AUD: 0,48 % 🇨🇭CHF: 0,38 % 🇯🇵JPY: 0,24 % 🇨🇦CAD: 0,07 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/s9O7xqmx7J
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: -0,01 % WTI Öl: -0,06 % Gold: -0,11 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/veOxdauObg
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,25 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,83 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/IuaUChn6he
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,03 % Dow Jones: 0,03 % Dax 30: 0,02 % CAC 40: -0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/Zy8gOwzhje
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,09 % WTI Öl: -0,00 % Gold: -0,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/25JZvAtwJy
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,23 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,35 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/Pczd5Y7Zmq
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,08 % Dax 30: 0,02 % S&P 500: -0,23 % Dow Jones: -0,57 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/3lvfltBQQw
  • Aan het eind van de week gaat de Amsterdamse beurs weer naar het zuiden, net als andere beurzen in Europa. De #AEX sloot op 572,72 punten met een min van 0,61 %. Veel dank aan alle deelnemers van mijn seminar Trading met #Bouhmidi Bands en Prachtig Weekend #Beurs @IGNederland https://t.co/hRGKvh1XHC
  • In Kürze:🇬🇧 GBP BOE Governor Carney Speaks in Washington um 17:45 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-10-18
EUR/USD: Denkbare Impulsgeber Deutscher Arbeitsmarkt und Verbraucherpreisindex

EUR/USD: Denkbare Impulsgeber Deutscher Arbeitsmarkt und Verbraucherpreisindex

2014-08-28 07:27:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

EURUSD .

(DailyFX.de) Mario Draghis Worte in Bezug auf weitere Lockerungsmaßnahmen der EZB aus Jackson Hole seien laut Finanzminister Wolfgang Schäuble überinterpretiert worden. Einige Händler scheinen diese Meinung zu teilen, der EUR/USD kann zumindest leicht wieder über die 1,32 ziehen.

Der weitere Tagesverlauf wird aber stark von den fundamentalen Ergebnissen geprägt sein. Die Aufmerksamkeit wird auf die Zahlen zum deutschen Arbeitsmarkt richten (9:55 Uhr), der Inflation hierzulande (14:00 Uhr) und mit Blick auf die US-Daten der zweiten Q2-Wachsstumsschätzung gelten. Unverändert wird die Arbeitslosenquote Deutschlands bei 6,7% erwartet, auch die vorläufige Schätzung zur jährlichen Teuerungsrate für den August wird unverändert bei 0,8% erwartet. Das US-BIP wird leicht negativ revidiert erwartet. Neben weiteren Hinweisen zum Zustand des US-Arbeitsmarkt (Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe 14:30 Uhr) stehen, stehen zudem noch Immobiliendaten an (16:00 Uhr). Weitere konjunkturelle Schwächen in der deutschen Wirtschaft oder ein Rückgang in der Inflation können bearishe Kursimpulse initiieren.

EUR/USD: Denkbare Impulsgeber Deutscher Arbeitsmarkt und Verbraucherpreisindex

Commitments of Traders Report: Verkaufsposition der Finanzinvestoren (Non Commercials) so hoch wie zuletzt Juli 2012 (Zum Artikel)

Mit einem Überhang von 138.825 Kontrakten setzen Finanzinvestoren an der CME mehrheitlich auf EUR/USD Schwäche. Die sogenannte Netto-Positionierung fiel im Vergleich zur Vorwoche um -12.808 Kontrakte, im 4-Wochenvergleich fiel der Wert um -50.002 Kontrakte.Der übergeordnete Druck, dem wir dem Sentiment entnehmen können, bleibt vorhanden. Die Position der institutionellen Spekulanten am Terminmarkt fiel erneut. Vermögensverwalter, Banken und Fonds verstärkten ihre Wetten auf einen fallenden EUR/USD auf einen zuletzt im Juli 2012 verzeichneten Stand.

Ausblick für den EUR/USD weiterhin: bearish

Der EUR/USD fiel in der letzten Nacht auf ein neues Jahrestief. Unterhalb der 1,32 notiert der nächste Support auf der 1,31 auf. Ich bewerte den EUR/USD weiterhin als tendenziell schwach. Angesichts den zuletzt schwachen Wachstums-, Inflations- und Arbeitsmarktzahlen der Eurozone könnte die EZB zeitnah weitere Lockerungsmaßnahmen beschließen. Technisch ist der EUR/USD überverkauft, denkbare Erholungsbewegungen im EUR/USD könnten nach einem Bruch der 1,33 im Bereich des Feb.-Tiefs von 1,3476 bis zur 1,35 auf hartnäckigen Widerstand stoßen.

EUR/USD Daily Chart erstellt mit der Trading Station von FXCM

EUR/USD: Denkbare Impulsgeber Deutscher Arbeitsmarkt und Verbraucherpreisindex

Diskutieren Sie das Kursgeschehen im EUR/USD Talk.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

EUR/USD: Denkbare Impulsgeber Deutscher Arbeitsmarkt und Verbraucherpreisindex

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.