Verpassen Sie keinen Artikel von Niall Delventhal

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Niall Delventhal abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

"Morgendliche Trading Setups": Zu finden jeden Börsentag um 9:30 Uhr im Live Stream vom DailyFX.de

Zum Live Stream.

Heutige Themen:

EUR/USD bringen positive US-Konjunkturzahlen frischen Wind in Zinsspekulationen? (Zum Artikel)

  • heute anstehende Daten: die Produktion der Industrie sowie des verarbeitenden Gewerbes in den USA sollen im Juli angezogen sein. Auch im von Reuters und der University of Michigan veröffentlichten Verbrauchervertrauen in den USA wird ein weiterer Anstieg erwartet.
  • Die Konjunkturdaten aus der Eurozone enttäuschten diese Woche. Die deutsche Wirtschaft schrumpfte im zweiten Quartal.
  • Auch die Stimmung an der CME der Finanzinvestoren (Non Commercials) spricht weiterhin nicht zu Gunsten des Euro

DAX vor versöhnlichem Wochenausklang – Konjunkturelle Zweifel bleiben(Zum Artikel)

  • Ein verstärkter Rückgang in der „Fieberkurve“ (VDAX Chart) des DAX deutet eine schwindende Nervosität der Marktteilnehmer an.
  • Doch unterhalb der 9.400 Punkte bleibt das technische Bild aus meiner Sicht im DAX weiter angeschlagen.
  • Putin verkündete seine Bereitschaft, alles zu tun, um weitere blutige Auseinandersetzungen in der Ukraine vermeiden.
  • Auch eine Isolierung Russlands beabsichtige er nicht. Eins der zuletzt scharfen geopolitischen Risiken schmälerte sich damit.

Eurobund und GBP/USD

  • Eurobund nahe des Allzeithochs. Deutsche Staatsanleihen mit zehnjähriger Laufzeit rentierten zum ersten Mal unter einem Prozent.
  • GBPUSD nach Inflation Report und Carneys Worten angeschlagen. Bruch des Mai-Tiefs & Abprall an 200-Tage-Linie. BIP auf der Insel stieg im zweiten Quartal stärker als erwartet (um 3,2% im Vergleich zum Vorjahr; Erwartung: 3,1%). Ebenfalls Thema: Unabhängigkeitsreferendum Schottlands (Artikel)

Einzelne aufgegriffene Intraday-Ideen:

  • DAX nach Bruch der Open Range könnte der Rücklauf interessant ausfallen (zur Idee zum DAX)
  • EUR/USD nach bullishem Ausbruch aus der Handelspanne der Nacht und denkbarem Rücklauf an die Ausbruchsschwelle (zur EUR/USD Idee)
  • Idee zum Euro-Bund: auf zu einem neuen Allzeithoch? Dieser Gedanke in der Erwartung die runde 150 könnte als "Long-Trigger" dienen, zielt darauf ab.
  • Technischer Ausblick