Verpassen Sie keinen Artikel von Ilya Spivak

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Ilya Spivak abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Anknüpfungspunkte:

  • Der Yen gibt nach, der Aussie und der NZ Dollar legen zu, nachdem die Risikoneigung eine Erholung verzeichnet
  • Der US Dollar hofft auf Orientierung seitens der Kommentare des Fed-Offiziellen Fischer
  • Holen Sie sich die Konjunkturzahlen auf Ihre Charts mit der DailyFX Nachrichten-App

Der Japanische Yen, der als sichere Anlage gilt, underperformte knapp, während die sentimentabhängigen Währungen Australischer und New Zealand Dollar durch die Zunahme der Risikoneigung zum Auftakt der Tradingwoche die bestmögliche Unterstützung erhielten. Der MSCI Asia Pacific Aktienindex legte um 1,2 Prozent zu, wobei es sich dabei um eine Korrekturbewegung handeln dürfte, nachdem der Benchmark für die regionalen Aktien mit den größten Kursverlusten seit fünf Monaten ins Wochenende ging. Die S&P 500 Futures zeigen sich freundlich im späten Overnight-Handel, was andeutet, dass es wohl so weitergehen dürfte.

Eine ruhige Wirtschaftsagenda in Europa und den USA rückt die “Fed-Redebeiträge” in den Mittelpunkt. Der Vizevorsitzende der US-Zentralbank, Stanley Fischer, gibt heute seinen Kommentar gegenüber den Nachrichtenagenturen ab. Es wird im Moment nach wie vor hauptsächlich darüber spekuliert, wie groß die zeitliche Lücke sein wird zwischen dem Ende der QE3 Anleihenaufkäufe im Oktober und der ersten nachfolgenden Zinssatzerhöhung. Dies bedenkend, dürfte eine Wortwahl, die nahelegt, dass die Wirtschaft eine frühere Straffung verkraften könnte, den Kurs des US Dollar nach oben treiben und umgekehrt.

Neu bei FX? BEGINNEN SIE HIER!

Asiatische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

22:45

NZD

Kreditkartenumsätze gesamt (M/M) (JUL)

-0,1%

-

0,5%

22:45

NZD

Kartenausgaben im Einzelhandel (im Monatsvergleich) (JUL)

0,0%

0,5%

0,0%

23:50

JPY

Index Dienstleistungssektor (im Monatsvergleich) (JUN)

-0,1%

0,0%

0,9%

23:50

JPY

Geldmenge M2 (im Jahresvergleich) (JUL)

3,0%

3,0%

3,0%

23:50

JPY

Geldmenge M3 (im Jahresvergleich) (JUL)

2,4%

2,4%

2,5%

5:00

JPY

Index zum Verbrauchervertrauen (JUL)

42,0

41,1

6:00

JPY

Aufträge Maschinenwerkzeuge (J/J) (JUL P)

-

34,1%

Europäische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

ERWARTET/AKT

VORHERIG

WIRKUNG

7:15

USD

Redetermin des Fed-Offiziellen Fischer in Stockholm

-

-

Mittel

7:15

CHF

Einzelhandelsumsätze (Real) (im Jahresvergleich) (JUN)

0,8%

-0,6%

Tief

8:30

GBP

Lloyds Beschäftigungsvertrauen (JUL)

-

1

Tief

Kritische Level

WHRG

Unter. 3

Unter. 2

Unter. 1

Pivot Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,3218

1,3307

1,3358

1,3396

1,3447

1,3485

1,3574

GBP/USD

1,6657

1,6724

1,6749

1,6791

1,6816

1,6858

1,6925