Verpassen Sie keinen Artikel von Ilya Spivak

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Ilya Spivak abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Anknüpfungspunkte:

  • Der Euro hofft auf Hinweise bezüglich der Expansion der Stimulusmaßnahmen auf der Pressekonferenz des EZB-Präsidenten Draghi
  • Der Zinsentscheid der Bank of England dürfte keine Auswirkungen auf das Britische Pfund haben
  • Der Australische Dollar gab nach, da die schwachen Arbeitsmarktdaten die Wetten auf eine Zinsssatzerhöhung seitens der RBA konterkarierten

Während der europäischen Handelszeit steht die geldpolitische Ankündigung der Europäischen Zentralbank ganz oben im Kalender. Es ist unwahrscheinlich, dass es Veränderungen beim geldpolitischen Mix geben wird, nachdem die Zentralbank eine Reihe von zusätzlichen Maßnahmen ergriffen hat, die die Kreditvergabe ankurbeln und die Deflation bekämpfen sollen, wie dies auf ihrer Sitzung im Juni verkündet wurde. Die Offiziellen dürften wohl abwarten, wie sich diese Maßnahmen auswirken, bevor die Stimulusmaßnahmen weiter ausgebaut werden.

Dies bedenkend, wird die Pressekonferenz von EZB-Präsident Mario Draghi, die nach der geldpolitischen Ankündigung stattfindet, im Mittelpunkt stehen, wobei die Anleger den Kommentar auf Hinweise analysieren werden, welchen Kurs die Offiziellen in Zukunft einschlagen werden. Das Schicksal des künftigen ABS-Kaufprogramms steht insbesondere auf dem Spiel. Die EZB hat gelobt, “die Vorbereitungsarbeiten mit Nachdruck auszuführen” bezüglich des Plans und die Anleger wollen in Erfahrung bringen, ob dies bedeutet, dass die Zentralbank bereits beschlossen hat, diesen Plan umzusetzen.

Wenn die Trader die Bemerkungen Draghis dahingehend interpretieren, dass die EZB bereits beschlossen hat, das ABS-Programm umzusetzen, sobald es einsatzbereit ist, würde dies bedeuten, dass ein Ausbau der Stimulusmaßnahmen im Anzug ist. Es versteht sich von selbst, dass ein solches Ergebnis sich negativ auf den Euro auswirken würde. Falls die Wortwahl jedoch nahelegt, dass der Plan ein ähnliches Schicksal wie das OMT-Programm erleiden und von der EZB auf Halde gelegt wird, ohne jemals umgesetzt zu werden, könnte dies der Einheitswährung Auftrieb verschaffen. Wir bleiben weiter short beim EUR/USD.

Der Zinsentscheid der Bank of England steht ebenfalls zur Veröffentlichung an.Es wird allgemein erwartet, dass Gouverneur Mark Carney und Konsorten den Status quo unverändert lassen. Dies bedeutet normalerweise, dass kein Statement veröffentlicht wird, das die Gedankengänge des geldpolitischen Ausschusses näher beleuchtet. Das würde bedeuten, dass Trader die Veröffentlichung des vierteljährlichen Inflationsberichts, die nächste Woche ins Haus steht, abwarten müssen, um sich eine Meinung darüber zu bilden, welcher geldpolitischer Kurs eingeschlagen wird. Daher dürfte die Ankündigung heute voraussichtlich keine Auswirkungen auf das Britische Pfund haben. Wir warten auf eine Gelegenheit, den GBP/USD zu verkaufen.

Der Australische Dollar underperformte im Overnight-Handel nach enttäuschenden Arbeitsmarktzahlen. Die Wirtschaft verzeichnete im Juli ein unerwartetes Minus von 300 Arbeitsplätzen und verfehlte die Erwartungen eines Zuwachses um 13.200 Stellen. Die Arbeitslosenquote stieg auf 6,4 Prozent an, was die höchste Quote seit 12 Jahren darstellt; das Ergebnis verfehlte die Erwartungen von 6,0 Prozent. Die Rutschpartie des Aussies verlief parallel zu einem Rückgang bei den Renditen der zweijährigen australischen Anleihen, was nahelegt, dass die schwachen Daten die Erwartungen hinsichtlich einer Zinssatzerhöhung seitens der RBA konterkarierten.

Neu bei FX? BEGINNEN SIE HIER!

Asiatische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

23:30

AUD

AiG Baugewerbe-Index (JULI)

52,6

-

51,8

23:50

JPY

Offizielle Reserven ($) (JUL)

1276,0 Mrd.

-

1283,9 Mrd.

0:00

NZD

QV Immobilienpreise (im Jahresvergleich) (JULI)

7,6%

-

8,0%

1:30

AUD

Veränderung der Beschäftigung (JULI)

-0,3 Tsd.

13,2 Tsd.

14,9 Tsd.

1:30

AUD

Arbeitslosenquote (JUL)

6,4%

6,0%

6,0%

1:30

AUD

Erwerbsquote (JULI)

64,8%

64,7%

64,7%

1:30

AUD

Entwicklung der Vollzeitbeschäftigung (JUL)

14500

-

-3,9 Tsd.

1:30

AUD

Entwicklung der Teilzeitbeschäftigung (JUL)

-14,8 Tsd.

-

18,8 Tsd.

2:00

JPY

Tokio durchschn. leerstehende Bürogebäude (%) (JUL)

6,20

-

6,45

Europäische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

ERWARTET/AKT

VORHERIG

WIRKUNG

5:45

CHF

SECO Verbrauchervertrauen (JUL)

-1 (A)

1

Tief

6:00

EUR

Deutsche Industrieproduktion (im Monatsvergleich) (JUN)

0,3% (A)

-1,7%

Mittel

6:00

EUR

Deutsche Industrieproduktion (im Jahresvergleich) (JUN)

-0,5% (A)

1,1%

Mittel

7:00

CHF

Ausländische Devisenreserven (JUL)

-

449,6 Mrd.

Tief

11:00

GBP

Zinssatzentscheidung der Bank of England

0,50%

0,50%

Hoch

11:00

GBP

Ziel für Anleihenkäufe durch die BOE

375 Mrd.

375 Mrd.

Hoch

11:45

EUR

Zinssatzentscheidung der Europäischen Zentralbank

0,15%

0,15%

Hoch

11:45

EUR

EZB Spitzenrefinanzierungsfazilität

0,40%

0,40%

Hoch

11:45

EUR

EZB-Zinssatz der Einlagefazilität

-0,10%

-0,10%

Hoch

12:30

EUR

Draghi der EZB hält Pressekonferenz

-

-

Hoch

Kritische Level

WHRG

Unter. 3

Unter. 2

Unter. 1

Pivot Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,3260

1,3314

1,3348

1,3368

1,3402

1,3422

1,3476

GBP/USD

1,6722

1,6788

1,6821

1,6854

1,6887

1,6920

1,6986