Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,35 % 🇦🇺AUD: 0,17 % 🇯🇵JPY: 0,14 % 🇨🇭CHF: -0,30 % 🇪🇺EUR: -0,38 % 🇨🇦CAD: -0,59 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/ufylOTMbvu
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: -0,15 % Gold: -1,07 % Silber: -2,28 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/S7FT7qNvII
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,09 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,67 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/jMyBJReUVN
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,11 % Dax 30: 0,07 % S&P 500: -0,00 % Dow Jones: -0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/j77MSJ4pp8
  • 🇺🇸 USD Verbraucherkredite (OCT), Aktuell: $18.908b Erwartet: $16.000b Vorher: $9.579b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-06
  • And here as well. A weaker euro prevented a daily close above 6.40, so trading-idea still not validated #Forex #EURTRY $Eurtry https://t.co/8nbGWF4Wn1
  • A good example where technicals can prevent you from to be too early in a trade. The short-idea below was not validated bc daily close still above trendline. We had some disappointing news from 🇨🇦 Canada today #forextrading #Audcad https://t.co/UULPj8Zeyr
  • 🇺🇸 USD Verbraucherkredite (OCT), Aktuell: 18.91B Erwartet: $16.000b Vorher: $9.513b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-06
  • In Kürze:🇺🇸 USD Verbraucherkredite (OCT) um 20:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: $16.000b Vorher: $9.513b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-06
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: -0,09 % Gold: -1,09 % Silber: -2,30 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/t4Ss2OoG15
EUR/USD - Euro startet mit neuen Jahrestief in die europäische Session

EUR/USD - Euro startet mit neuen Jahrestief in die europäische Session

2014-08-06 06:20:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:
EURUSD 06082014

(DailyFX.de) Am frühen Mittwochmorgen brach der Kurs durch das nächtliche und gestrige Tief auf ein neues Jahrestief. Ein Rückgang der Werksaufträge in Deutschland, die mit -4,3% deutlich enttäuschten (Erwartung +1,1%), sorgte für den Stoß.

Angeschlagen wirkt die Stimmung im EUR/USD damit weiterhin und das einen Tag vor der Verkündung des geldpolitischen Entscheids der EZB. Der Entscheid oder auch explizite Hinweise weiterer expansiver Schritte in den kommenden Monaten könnten den Rückgang dieser Woche deutlich katalysieren. Gestern sorgten positive US-Konjunkturdaten für frischen Wind rund um die Zinsspekulationen der Fed. Der mit 58,7 Punkten deutlich über den Erwartungen liegende US ISM-Einkaufsmanagerindex für das nicht verarbeitende Gewerbe und ein Anstieg der Auftragseingänge um 1,1 Prozent unterstrichen die anziehende Wirtschaftsleistung in den Vereinigten Staaten.

Zahlen rund um die deutsche Wirtschaft bleiben am frühen Morgen relevant. Der Einkaufsmanagerindex für Juli für das Baugewerbe wird um 9:30 Uhr erwartet, bevor die PMI-Indizes für Deutschland und die Eurozone um 10:10 als Impulsgeber auftreten könnten. Bei den Konjunkturdaten aus den USA richtet sich die Aufmerksamkeit dann der US-Handelsbilanz. Das Defizit soll im Juni angestiegen sein. Doch das große Thema diese Woche bleibt der Zinsentscheid der EZB, auf den ich im Laufe des Tages noch ausführlicher eingehen werde.

EUR/USD - Euro startet mit neuen Jahrestief in die europäische Session

COT Sentiment – Großspekulanten so bearish positioniert wie zuletzt im August 2012

Sentiment COT-Report

Die sogenannte Netto-Position der Finanzinvestoren im EUR/USD an der CME fiel auf -108.075 Kontrakten und damit auf den tiefsten Stand seit August 2012. Die Netto-Positionierung fiel im Vergleich zur Vorwoche um -19.252 Kontrakte, im 4-Wochenvergleich fiel der Wert um -47.299 Kontrakte. Um 7,9 Mrd. USD fiel damit die Netto-Position im EUR/USD in den letzten vier Wochen.

Sentiment SSI

Mehrheitlich setzen private Händler auf eine einsetzende Stärke des Euro gegen den US-Dollar und stemmen sich damit gegen den seit Mai bestimmenden Druck im Kurs. Aktuell ist die Position setzen 59% der Händler FXCMs aus Euro-Stärke.

Ausblick

Widerstand könnte der Kurs im Bereich des Feb.-Tiefs von 1,3476 bis zur 1,35 finden. Erholungsbewegungen könnte in diesem Bereich auf Widerstand treffen. Der Kurs bleibt als tendenziell schwach zu bewerten. Unterhalb der 1,34 könnte die 1,33 zügiger anvisiert werden und auch brechen. Der Bruch könnte weiteren Abwärtsdruck im EUR/USD einleiten. Unterhalb der 1,33 eröffnet sich Potenzial bis an die 1,31er Marke.

EUR/USD - Euro startet mit neuen Jahrestief in die europäische Session

Diskutieren Sie das Kursgeschehen im EUR/USD Talk.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

EUR/USD - Euro startet mit neuen Jahrestief in die europäische Session

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.