Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • In Kürze:🇪🇺 EUR Deutsches Bruttoinlandsprodukt, arbeitstäglich bereinigt (im Vergleich zum Vorjahr) (4Q F) um 07:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 0.4% Vorher: 0.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-25
  • In Kürze:🇪🇺 EUR Deutsches Bruttoinlandsprodukt, nicht saisonbereinigt (im Vergleich zum Vorjahr) (4Q F) um 07:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 0.3% Vorher: 0.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-25
  • ..and again correction: China stocks still negative but with rebound on intraday-basis on Tuesday, Japan stocks massively down. Would not expect much for #DAX as well in the morning imo. https://t.co/4fQeE2UR3c
  • Correction. Reuters is reporting negative performance of Asian Stockmarket? Was good decision to check it. Slightly positive performance. Sorry for that misinformation. #Trading https://t.co/4fQeE2UR3c
  • ..not much on the data front today. Germany GDP 2nd revision and US CB Consumer Confidence. Non of the data should provide strong movements for the markets. #Trader #DAX30
  • Good Morning. #DAX Futures positive overnight and rebounding slightly from a bigger support but are testing first resistance zone already between .135-.165 and .200 above. Some positive headline news regarding a vaccine are there but Asian stocks performed negative nevertheless. https://t.co/ty1KlRuEP5
  • RT @globaltimesnews: Tianjin University has successfully developed an oral #vaccine to protect against #COVID19. The vaccine uses saccharom…
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,67 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 70,08 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/K6mtKQq1wS
  • Forex Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 0,12 % 🇬🇧GBP: 0,10 % 🇪🇺EUR: 0,06 % 🇳🇿NZD: -0,01 % 🇨🇭CHF: -0,01 % 🇯🇵JPY: -0,11 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/KWntmbUrAj
  • Indizes Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,87 % Dow Jones: 0,81 % Dax 30: 0,73 % CAC 40: 0,72 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/jJb2JCFPKm
EUR/USD - Ruhiger Start in die Woche

EUR/USD - Ruhiger Start in die Woche

2014-08-05 07:20:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

(DailyFX.de) Der EUR/USD startete ruhig in die neue Handelswoche, unbeeindruckt von der Rettung und Aufspaltung der Espirito Santo. Auch die erwartete Schwankungsbreite im EUR/USD schwächt sich wieder deutlicher ab. Das lässt kaum großen Kurssprünge oder einen deutlichen Kursrutsch unter das Jahrestief erwarten.

Implizite Volatilität – Erwartete Schwankungsbreite im EUR/USD der kommenden 30 Tage

EUR/USD - Ruhiger Start in die Woche

Heute gilt der Blick den Einzelhandelsumsätzen der Eurozone, US Aufträgen sowie dem ISM Einkaufsmanagerindex für das nicht verarbeitende Gewerbe, die positiv erwartet werden. Mit anziehenden US-Wirtschaftsdaten und damit anziehenden Spekulationen früher Zinsschritte der Fed könnte sich im EUR/USD der Druck wieder verstärkt zeigen.

Fokus in dieser Woche bleibt der EZB-Entscheid. Die Konjunkturdaten der Euro-Zone haben sich in den letzten Wochen stabilisiert, doch die Inflation fiel zuletzt auf 0,4%.

COT Sentiment – Großspekulanten so bearish positioniert wie zuletzt im August 2012

COT-Report: Die sogenannte Netto-Position der Finanzinvestoren im EUR/USD an der CME fiel auf -108.075 Kontrakten und damit auf den tiefsten Stand seit August 2012. Die Netto-Positionierung fiel im Vergleich zur Vorwoche um -19.252 Kontrakte, im 4-Wochenvergleich fiel der Wert um -47.299 Kontrakte. Um 7,9 Mrd. USD fiel damit die Netto-Position im EUR/USD in den letzten vier Wochen.

Ausblick

Widerstand könnte der Kurs im Bereich des Feb.-Tiefs von 1,3476 bis zur 1,35 finden. Die Erholungsbewegung könnte an diese Marke führen. Der Kurs bleibt als tendenziell schwach zu bewerten. Unterhalb der 1,34 könnte die 1,33 zügiger anvisiert werden und auch brechen. Der Bruch könnte weiteren Abwärtsdruck im EUR/USD einleiten. Unterhalb der 1,33 eröffnet sich Potenzial bis an die 1,31er Marke.

EUR/USD - Ruhiger Start in die Woche

Diskutieren Sie das Kursgeschehen im EUR/USD Talk.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

EUR/USD - Ruhiger Start in die Woche

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.