Verpassen Sie keinen Artikel von David de Ferranti

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von David de Ferranti abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Gesprächsansätze

  • Gold und Silber bereiten sich aufgrund wichtiger US-Daten auf Volatilität vor
  • Crude Oil wird sich mit einem weiteren bullischen Vorratsbericht erneut steigern
  • Gold könnte weiter fallen, da bärische, technische Signale auftauchen

Crude Oil und Gold werden wohl eine volatile Handelszeit erleben, da bedeutende Ereignisse aus den USA anstehen. Trader werden mit Spannung die Veröffentlichung der ADP Stellendaten, den US Q2 BIP und den Zinsentscheid des FOMC erwarten, die alle die Bezahlungswährung des Rohstoffs, den US Dollar, beeinflussen werden. WTI könnte besonders anfällig auf Schwankungen reagieren, da eine zusätzliche Orientierung mit dem Wochen-Vorratsbericht des DOE gegeben ist.

Edelmetalle warten auf US-Daten für Orientierung

Gold und Silber waren zum Ende der asiatischen Handelszeit unverändert, was eine gewisse Unentschlossenheit der Investoren vor den zahlreichen wichtigen Daten des Eventrisikos auf dem Kalender vermuten lässt. Die erste Publikation unter einer Reihe wichtiger US Wirtschaftsdaten werden die ADP-Zahlen sein. Diese privaten Zahlen messen die im Juli neu geschaffenen Stellen in den USA und bieten eine vorläufige Beurteilung der Stärke im Arbeitsmarkt im Vorfeld der wichtigen NFP-Daten am Freitag. Eine positive Überraschung könnte den Greenback sprunghaft ansteigen lassen (und Gold schwächen). Eine Fortsetzung hängt jedoch wahrscheinlich von positiven Wachstumszahlen für das zweite Quartal und einem weniger expansiven Tonfall des FOMC ab.

Nachdem ein weiterer Abbau von $10 Mrd. allgemein erwartet wird und bis jetzt wohl einkalkuliert wurde, wird sich die Aufmerksamkeit auf die Stellungnahme der politischen Entscheidungsträger wenden. Hinweise zu einer konstruktiven Diskussion über eine eventuelle Zinserhöhung könnten dem Greenback das Richtige bieten, um eine anhaltende Erholung zu ermöglichen und nicht in eine Benommenheit zu verfallen. Die jüngsten Bemerkungen der politischen Entscheidungsträger deuten jedoch an, dass das FOMC es vorzieht, keine Hinweise zu einem Zeitplan über mögliche Zinserhöhungen verlauten zu lassen. Falls die Juli-Sitzung einen ähnlichen Ausgang zeigt, würde dies den US Dollar wohl kaum beeindrucken, was wiederum etwas vom Druck auf den Edelmetallen entfernen könnte.

Crude Oil mit bevorstehenden Vorratsdaten von Volatilität bereit

Der wöchentliche Petroleum-Statusbericht der Energiebehörde wird in der kommenden Handelszeit voraussichtlich den 5. Rückgang in Folge der gesamten Crude-Vorräte ausweisen. Wie in den letzten Rohstoff-Artikeln erwähnt, steht der US Crude Markt an einem Scheideweg. Der jüngste Rückgang bei den Vorräten und eine Erhöhung der Raffinerie-Auslastung deuten an, dass der Versorgungsüberschuss, der sich zu Jahresbeginn aufgebaut hatte, fortlaufend abgebaut wird. Eine weitere Reihe bullischer Vorratsdaten von DOE könne Crude Oil helfen, etwas vom Boden zurückzugewinnen, den es in den letzten Wochen verloren hatte.

Gold und Crude Oil bereiten sich mit ADP, BIP, FOMC Trifecta auf Volatilität vor

CRUDE OIL TECHNISCHE ANALYSE

Das unmittelbare Risiko beim WTI verläuft abwärts, und der Kurs unter dem 20 SMA und der ROC liegen im negativen Bereich. Dies lenkt die Aufmerksamkeit auf die Zahl 99,42, wobei ein Tagesschluss über 101,36 eine bärische technische Tendenz verneinen und einen erneuten Test von 103,76 ermöglichen würde.

Crude Oil: 99,42 im Fokus mit bärischen Signalen intakt

Gold und Crude Oil bereiten sich mit ADP, BIP, FOMC Trifecta auf Volatilität vor

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

GOLD TECHNISCHE ANALYSE

Das Auftauchen eines kurzfristigen Downtrends für Gold richtet das direkte Risiko zur Unterseite, wobei ein Bruch von 1.292 (50% Fib) 1.280 öffnet. Ein Fehlen von Candlestick-Wenden lässt momentan Zweifel an einer möglichen Erholung aufkommen.

Der DailyFX Speculative Sentiment Index weist bei Gold auf eine gemischte Tendenz hin, ausgehend von der Positionierung der Trader.

Gold: Rückgang wird ohne wichtige Wende-Muster anhalten

Gold und Crude Oil bereiten sich mit ADP, BIP, FOMC Trifecta auf Volatilität vor

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

SILBER TECHNISCHE ANALYSE

Silber hat bei der Marke von 20,43 (38,2% Fib Level) wieder Fuß gefasst, nachdem das Edelmetall einen Widerstandslevel bei 20,83, der früher Unterstützung war, durchbrochen hat. Es besteht weiterhin das Risiko einer Wende Richtung Süden, da sich bei diesem Edelmetall ein Abwärtstrend ausgebildet hat (erkennbar am 20 SMA). Käufer dürften sich bei der psychologisch wichtigen Marke von 20,00 aus der Deckung wagen.

Silber: es besteht die Gefahr weiterer Abgaben, die Marke von $20,00 steht im Mittelpunkt

Gold und Crude Oil bereiten sich mit ADP, BIP, FOMC Trifecta auf Volatilität vor

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

KUPFER TECHNISCHE ANALYSE

Kupfer zeigte im Laufe der vergangenen Wochen eine ziemlich unruhige Kursbewegung, was eine gemischte technische Tendenz für diesen Rohstoff formt. Ein Bruch des 38,2% Fib Levels bei 3,19 wäre erforderlich, um die unmittelbare Gefahr eines Rückgangs zu erwarten.

Kupfer: Wartet auf Bruch für richtungsweisende Tendenz

Gold und Crude Oil bereiten sich mit ADP, BIP, FOMC Trifecta auf Volatilität vor

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

PALLADIUM TECHNISCHE ANALYSE

Es wird das Trading des Aufwärtstrends von Palladium bevorzugt, und es wird immer noch kurzfristig ein Run auf die psychologisch wichtige Schwelle 900 erwartet. Einige Doji Candlesticks und ein Rückgang beim ROC Indikator warnen davor, dass das Aufwärtsmomentum schwächer werden könnte, und wir überwachen dies aufmerksam.

Palladium: Longs bleiben mit intaktem Aufwärtstrend bevorzugt

Gold und Crude Oil bereiten sich mit ADP, BIP, FOMC Trifecta auf Volatilität vor

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

PLATIN TECHNISCHE ANALYSE

Obwohl Platin in den letzten Monaten einen leicht aufwärts gerichteten Kurs aufwies, war die jüngste Kursbewegung eher unruhig, was dem Rohstoff eine gemischte technische Tendenz beschert. Eine Piercing Line Formation bietet ein bullische Signal, aber es wäre ein Anstieg über das 20 SMA erforderlich, um einen Run auf das Kanaltop vermuten zu lassen.

Platin: Abprall ab Trendkanal-Boden zeigt Auftauchen eines bullischen Musters

Gold und Crude Oil bereiten sich mit ADP, BIP, FOMC Trifecta auf Volatilität vor

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

Erstellt von David de Ferranti, Währungsanalyst, DailyFX

Um Davids Analyse direkt via E-Mail zu erhalten, registrieren Sie sich bitte hier

David kontaktieren und folgen via Twitter: @DaviddeFe