Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #DAX Future < 12k
  • @SalahBouhmidi Klingt plausibel, Salah. Und gerne 😉
  • Unabhängig wer von beiden gewinnt, werden m.E. die großen Investitionsprojekte als Folge der Coronakrise, die expansive Geldpolitik und ein #CoronavirusVaccine könnten den Aufwärtstrend weiter stützen. Danke für die Gegenüberstellung @DavidIusow 👇↗️👇 https://t.co/6OreyaqsNV
  • 🇺🇸#DowJones, #SP500 Index: #Trump vs. #Biden Agenden Vergleich 👉https://t.co/hCXdHaUfYD #Aktien #Boerse #Finanzen #uswahl2020 #USWahl @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden https://t.co/m2V1bg6c2R
  • Noch mal kurz die Frage in die Runde. Wenn der Gesamtmarkt ein guter Indikator für den Ausgang der #Wahl2020 ist, warum performt dann das #Biden Portfolio deutlich besser?🤔 #Aktien #Boerse #Trading https://t.co/y5fyZEWSqR
  • #DAX30 bleibt auch nach US-Eröffnung schwach. Im Tagesverlauf konnte auf 15min der MA-21 nicht überwunden werden. Rückläufe an den MA21 wurden heute stets verkauft. Erst eine Rückeroberung dürfte die Bären stoppen. #Daytrader $DAX @DavidIusow @CHenke_IG @TimoEmden https://t.co/0m8abT6M8H
  • Der US Aktienmarkt als Indikator für den Ausgang der #uswahl2020 kann dieses Mal, meiner persönlichen Meinung nach, aufgrund der vielen Maßnahmen der Zentralbanken und der Fiskalpolitik, in seiner Zuverlässigkeit durchaus in Frage gestellt werden. #Aktien #DowJones #Boerse https://t.co/nLeiVRVIAy
  • #DAX - Turnaround Tuesday? - Der #DAX30 könnte heute eine kleine Gegenbewegung bis zum oberen #Bouhmidi-Band vollziehen. US-Märkte vorbörslich↗️ https://t.co/VLTXge0xzY @DavidIusow @CHenke_IG @TimoEmden #Trading https://t.co/Z3yAh33Wag
  • Allan Lichtman, renommierter Professor für Geschichte in den USA hat den Ausgang der #USWahl seit 1984 jedes Mal richtig vorhergesagt (Quelle: @boersenzeitung). Dieses Mal geht er von einem Sieg von #Biden aus. #uswahl2020
  • #Oelpreis #Brent #WTI #Trading https://t.co/UQtts5v3Ek
DAX: Erholung nicht nachhaltig?

DAX: Erholung nicht nachhaltig?

2014-07-29 13:15:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

(DailyFX.de) –Schaut man sich den Kursverlauf seit 10 Uhr Frankfurter Zeit an, könnte man meinen, dass am Aktienmarkt alles in bester Ordnung ist. Wie weggeblasen scheint die Unsicherheit bzgl. weiterer Sanktionen gegenüber Russland oder Überraschungen seitens der FED und der US-Wirtschaftsleistung am Mittwoch. Nachdem der deutsche Leitindex am Montag deutlich unter 9.600 Punkten fiel, legte der DAX am Dienstag bis zur US-Eröffnung rund 0,7% zu und marschierte zurück in Richtung 9.700 Punkte.

Ist nun plötzlich wieder alles gut und der DAX startet zu seinem kleinen Sommermärchen-Rallye? Ich denke nicht. Die niedrigen Umsätze mit welchen sich der deutsche Leitindex nach oben bewegte zeigen in meinen Augen, dass hier nicht die stärkeren Hände am Werk fahren, sondern eher diejenigen, welche noch schnell versuchen auf der Bullen-Party einen Euro zu machen, während die Musik langsam leiser wird.

Das Risiko von empfindlichen Rückschlägen mindestens in Richtung 9.400 Punkten steigt, besonders dann, wenn die beschlossenen Sanktionen gegenüber Russland über das Maß der vom Markt erwarteten hinaus gehen. Ängste über einen dann drohenden Wirtschaftskrieg zwischen dem Osten und Westen könnten sich schnell zu einem Flächenbrand entwickeln und global zu Kapitalabflüssen in Schwellenländern führen. Kapitalabflüsse in Hochzins-ETFs bekommen wir bereits seit einiger Zeit zu sehen, ein Überschwappen auf Schwellenländer benötigt scheinbar nur einen externen Katalysator, die Ukraine-Krise kommt da gerade recht:

DAX: Erholung nicht nachhaltig?

Und dann ist da morgen noch die FED-Sitzung und besonders die Daten zum US-BIP. Warum dies relevant ist, hatte ich bereits in meiner DAX-Betrachtung heute früh eingefangen: DAX bricht die 9.600er Marke - diese nun als Short-Trigger und weiter abwärts bis 9.400?

Technisch ist erkennbar, dass der DAX weiter unter seiner Abwärtstrendlinie, etabliert im Juli, handelt, der Grundmodus weiter Short ist. Erst ein Bruch über diese würde das Bild technisch für den DAX aufhellen, einen Lauf in Richtung 9.800 Punkten ermöglichen. Zu favorisieren ist in meinen Augen allerddings eher eine erneute Attacke auf die gestrigen Tiefs um 9.530 Punkten mit Break und anschließendem Verkauf des DAX in Richtung 9.370 / 400 Punkten.

DAX Tageschart

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

DAX: Erholung nicht nachhaltig?

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.