Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • ✅Bad habits are the enemy of consistency in #Trading Because they have influence on your emotional feelings. Emotional stability is needed for positive thinking and positive thinking is needed to withstand losses, so you can stick to your plan. Its that simple. #DayTrading ✅
  • Eine gute @wot_frankfurt geht zu Ende. Viele interessante Vorträge, Gespräche mit Interessenten und Interviews. Wir kommen gerne wieder. @IWirtschaft @Manuel_Koch @IGDeutschland @SalahBouhmidi @CHenke_IG @DailyFX #cfd #trading https://t.co/ntTI94B3uW
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 0,51 % 🇳🇿NZD: 0,34 % 🇪🇺EUR: 0,28 % 🇬🇧GBP: 0,17 % 🇨🇭CHF: -0,17 % 🇯🇵JPY: -0,32 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/uHZcEBI8gS
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,12 % Gold: -0,29 % Silber: -0,39 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/RI5LyiGe0u
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,55 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 86,01 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/cJZXCay71l
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,04 % CAC 40: 0,01 % S&P 500: -0,01 % Dow Jones: -0,02 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/GWlojr28bK
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,11 % Gold: -0,33 % Silber: -0,44 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/OQ09Y4Atjs
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,55 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 86,01 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/f0OkkzFI09
  • Indizes Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,54 % Dow Jones: 0,53 % Dax 30: -0,08 % CAC 40: -0,09 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/21JzycZfI1
  • 🇺🇸 USD Baker Hughes U.S. Rig Count (NOV 15), Aktuell: 806 Erwartet: N/A Vorher: 817 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-15
Crude Oil am Scheideweg; Gold könnte höher bleiben, da USD fällt

Crude Oil am Scheideweg; Gold könnte höher bleiben, da USD fällt

2014-07-23 08:16:00
David de Ferranti, Währungsanalyst
Teile:

Gesprächsansätze

  • Crude Oil hängt Hoffnungen an bullischen Bestandsbericht, da Versorgungsängste nachlassen
  • Gold und Silber könnten höher bleiben, falls USD-Schwäche abnehmenden geopolitischen Bedenken entgegenwirkt
  • Kupfer könnte seinen Anstieg fortsetzen, falls kommende Wirtschaftsdaten aus China über den Erwartungen liegen

Crude Oil könnte eine turbulente Handelszeit erleben, da die Möglichkeit besteht, dass nachlassende Versorgungsängste von einem bullischen US-Bestandsbericht ausgeglichen werden könnten. Ähnlich steht Gold gegensätzlichen Hinweisen gegenüber, da der nachlassenden Safe-Haven-Nachfrage nach den Edelmetallen von einem schwächeren US Dollar entgegengewirkt werden könnte. Letztlich werden die Kupfer-Trader von den kommenden PMI-Daten aus China Orientierung erhalten, was bei einer positiven Überraschung die Nachfrage nach dem Grundmetall stützen könnte.

US-Bestandsangelegenheit an einer möglichen Wende

Die US-Bestandsdaten kommen in den nächsten Stunden heraus und könnten ein wenig Farbe in die Bestands- und Nachfrageangelegenheit für Crude Oil in den US bringen. Der Gesamt-Crudebestand auf Rekordständen wird laut jüngsten DOE-Berichten langsam von einem steigenden Verbrauch der Raffinerien absorbiert. Dies bringt einen Wendepunkt für Crude Oil, da eine robuste US-Wirtschaftserholung die Nachfrage nach dem wachstumssensiblen Rohstoff fördert.

Der kommende wöchentliche Petroleum Statusbericht dürfte einen Rückgang der Gesamtbestände zur vierten Woche in Folge anzeigen, was vermuten lässt, dass die Nachfrage das Neuangebot wieder einmal übertrifft. Ein weiterer bullischer Bestandszahlendatensatz könnte helfen, einiges von dem Druck, dem Crude aufgrund von nachlassenden Versorgungsängsten um Russland ausgesetzt ist, auszugleichen.

Crude Oil am Scheideweg; Gold könnte höher bleiben, da USD fällt

Zeiten in GMT, Quelle: Wirtschaftskalender

Gleichzeitig hat ein überdurchschnittlicher Anstieg der Erdgasvorratszahlen in den letzten Wochen zu anhaltenden Rückgängen bei dem Energierohstoff geführt. Eine weitere höher als erwartete Statistik von dem EIA-Wochenbericht am Donnerstag könnte weiteren Druck auf den Kurs ausüben, der seit den Hochs im Juni um mehr als 20 Prozent gefallen ist.

Gold trifft bei fallendem Dollar auf gegensätzliche Hinweise

Das jüngste Aufflackern der geopolitischen Spannung hat es nicht geschafft einen anhaltenden Einfluss auf das Marktsentiment auszuüben, was die Edelmetalle anfällig für eine nachlassende Safe-Haven-Nachfrage belässt. Doch Gold und Silber könnten höher bleiben, falls die Nennwährung, der US Dollar, seinen Kampf fortsetzt. Der US-Inflationsbericht für Juni, der in dieser Woche veröffentlicht wird, trägt wenig zu einer Veränderung der Erwartungen in Bezug auf die Fed-Politik bei, was zu einem fehlenden Antrieb der US-Dollar-Bullen führen könnte. Außerdem bietet eine leichte US-Agenda für diese Handelszeit wenig Potenzial für mögliche Katalysatoren, die ein erneutes Vertrauen in die Reservewährung auslösen könnten.

China-Daten bieten Hinweise für Kupfer

Ein besser als erwarteter Wert von den kommenden HSBC Flash PMI-Zahlen aus China für Juni könnte helfen, die Bedenken um eine Verlangsamung des Wirtschaftswachstums des asiatischen Giganten zu erleichtern. Dies könnte den Kupferkurs stützen. Eine Wende bei den jüngsten Daten des weltgrößten Verbrauchers des Grundmetalls half in den letzten paar Monaten ein wenig Boden wett zu machen.

Crude Oil am Scheideweg; Gold könnte höher bleiben, da USD fällt

CRUDE OIL TECHNISCHE ANALYSE

Das Risiko bleibt für Crude zur Unterseite gewichtet, nachdem ein Schub zurück über das 23,6% Fib Level bei 103,76 scheiterte. Der kurzfristige Downtrend, wie vom 20 SMA angedeutet, ist intakt, was den direkten Fokus auf die Marke 101,36 richtet. Ein Bruch unter das 38,2% Fib würde den Weg für einen erneuten Test der 98,90 Marke bereiten.

Crude Oil: Erwartet Bruch unter Fib Level

Crude Oil am Scheideweg; Gold könnte höher bleiben, da USD fällt

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

GOLD TECHNISCHE ANALYSE

Der Schub für Gold zurück über das 38,2% Fib Level bei 1.305 hat zu einigen widersprüchlichen Signalen für das Edelmetall geführt. Der Oberseitenbruch und das Harami-Pattern lassen die Möglichkeit weiterer Stärke vermuten. Doch da der Widerstand bei 1.220 nahe liegt und sich Anzeichen eines Abwärtstrends ergeben (20 SMA), sollte es vorgezogen werden, auf ein klareres, technisches Bild zu warten, bevor neue Positionen übernommen werden.

Der DailyFX SpeculativeSentimentIndex schlägt aufgrund der Trader-Positionierungen eine bullische Tendenz für Gold vor.

Gold: Test der Schlüsselunterstützung nahe 1.305

Crude Oil am Scheideweg; Gold könnte höher bleiben, da USD fällt

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

SILBER TECHNISCHE ANALYSE

Das technische Bild hat sich für Silber in der letzten Handelszeit kaum verändert. Das Scheitern über der kritischen 21,10 zu halten, weist drauf hin, dass die Bären zu diesem Zeitpunkt nicht bereit sind den Griff auf den Kurs aufzugeben. Ein Bruch zurück unter 20,83 (23,6% Fib) wäre nötig, um das direkte Risiko Richtung Unterseite zu verschieben.

Silber: Sucht oberhalb von 20,83 nach Orientierung

Crude Oil am Scheideweg; Gold könnte höher bleiben, da USD fällt

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

KUPFER TECHNISCHE ANALYSE

Kupfer ist gescheitert das 3,23 Widerstandslevel im jüngsten Trading zu durchbrechen. Dies lässt Zweifel über eine mögliche anhaltende Erholung aufkommen. Angesichts der Bildung eines kurzfristigen Downtrends würde ein erneuter Test der naheliegenden Decke oder ein Bruch unter 3,19 als eine neue Gelegenheit für Short-Positionen betrachtet werden.

Kupfer: Nach Short-Entries bei sich bildendem Downtrend suchen

Crude Oil am Scheideweg; Gold könnte höher bleiben, da USD fällt

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

PALLADIUM TECHNISCHE ANALYSE

Vom Aufwärtstrend des Palladiums zu profitieren ist weiterhin ein Vorzug, da kurzfristig die eventuelle Aussicht auf einen Run in die psychologisch wichtige Marke 900 besteht. Ein erneuter Test der 861 oder Schub zurück über die vorherige in Widerstand gewandelte Unterstützung bei 875 würde Gelegenheit für neue Long-Positionen bieten.

Palladium: Suche nach Longs bei intaktem Uptrend

Crude Oil am Scheideweg; Gold könnte höher bleiben, da USD fällt

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

PLATIN TECHNISCHE ANALYSE

Obwohl Platin in den letzten Monaten eine leichte Aufwärtsrichtung beibehielt, war das jüngere Kursverhalten eher uneben, was für den Rohstoff zu einer gemischten Tendenz führt.

Platin: Wartet auf Orientierung, da jüngste Volatilität gemischte Signale bietet

Crude Oil am Scheideweg; Gold könnte höher bleiben, da USD fällt

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

Erstellt von David de Ferranti, Währungsanalyst, DailyFX

Um Davids Analyse direkt via E-Mail zu erhalten, registrieren Sie sich bitte hier

David kontaktieren und folgen via Twitter: @DaviddeFe

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.