Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,13 % 🇬🇧GBP: 0,05 % 🇪🇺EUR: 0,05 % 🇨🇦CAD: -0,06 % 🇦🇺AUD: -0,13 % 🇳🇿NZD: -0,15 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/U73MRTXoJN
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,89 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 80,86 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/mX4K9rZnKT
  • 🇳🇿 NZD Kreditkartenausgaben (im Vergleich zum Vorjahr) (OCT), Aktuell: 2.5% Erwartet: N/A Vorher: 4.7% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-21
  • In Kürze:🇳🇿 NZD Kreditkartenausgaben (im Vergleich zum Vorjahr) (OCT) um 02:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 4.8% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-21
  • Something personal on a #WorldChildrenDay My son, 4years old and born 4 months too early. Very proud of him. He is already stronger than every man I know. https://t.co/SzVSIUN1uL
  • ✅ it‘s a normal behavior of the market to do something that you don’t expect. You should have that in mind when doing your analysis, because analysis builds up expectations. ✅ #Trader #Traders #Trading
  • #DAX Update: I would say some damage is done now. Future close < 12d EMA. Last chance is still 13.100 support but I doubt that it will hold tomorrow. If not 13.000 will be next target 🎯 If yes 13.185 should been broke to the upside. #FDAX #DAX30 $DAX https://t.co/Sv67Znvtt5
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: -0,02 % 🇪🇺EUR: -0,05 % 🇨🇭CHF: -0,06 % 🇳🇿NZD: -0,21 % 🇨🇦CAD: -0,27 % 🇦🇺AUD: -0,37 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/J5THs6zOu2
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,08 % Silber: -0,02 % Gold: -0,07 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/A3P7ImgjcR
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,95 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 80,93 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/hj7lcMIAir
EUR/USD: Quantitative Easing der Fed wird im Oktober enden

EUR/USD: Quantitative Easing der Fed wird im Oktober enden

2014-07-10 07:16:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

(DailyFX.de) Die Mitschrift der letzten Zinssitzung der Fed offenbarte, was größtenteils erwartet werden konnte, der signifikante Rutsch im US-BIP wurde aufgegriffen, doch das Wirtschaftswachstum sei in den letzten Monaten wieder kräftiger angezogen. Der deutliche Rückgang in der Arbeitslose im April sowie das Tempo der neugeschaffenen Arbeitsstellen wurden als positive Faktoren gelistet. Die Inflation sei in den letzten Monaten angezogen, längerfristige Inflationsprognosen blieben jedoch fest verankert. Die Industrieproduktion in den USA sei im April und Mai gestiegen. Auch der Output des verarbeitenden Gewerbes zeigte eine Expansion auf.

Alles in allem listete die Fed ein ausgewogenes Wachstum. Die Eintrübung des ersten Quartals wurde weiterhin mit dem kalten Wetter begründet. Inflation und Risiken am Arbeitsmarkt blieben jedoch bestehen.

Das Quantitative Easing der Fed werde im Oktober enden. Diskussionen über Strategien die Leitzinspolitik wieder zu normalisieren schritten voran, doch konkrete Hinweise blieben aus.

Wir werden heute im Laufe des Morgens auch noch den Monatsbericht der europäischen Notenbanker thematisieren.

EUR/USD: Quantitative Easing der Fed wird im Oktober enden

Vom US-Arbeitsmarkt und den Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe ist lediglich bei einem Ausreißer fern der Erwartung von 315.000 mit einem Impuls zu rechnen.

Sentiment der Großspekulanten

Wie wir bereits gestern anhand es letzten COT-Reports einfingen sind die Großspekulanten an der CME zurzeit im EUR/USD zu 31,71% in Long und 68,29% Short positioniert.Auch im Vergleich zur Vorwoche zeigte sich, dass die Wetten auf einen fallenden EUR/USD erneut zunahmen.

Ausblick

Mit dem Bruch der bearischen Flagge bleit der Ausblick für das Währungspaar bearish. Das Juni-Tief von 1,35 und Jahres-Tief von 1,347 könnten potenziell nun von Marktteilnehmern verstärkt anvisiert werden. Ein Bruch der 1,37 hingegen würde eine stärkere Erholung andeuten. Die wieder gestärkte bearishe Position der Großinvestoren an der CME deutet ebenfalls auf weitere Schwäche. Doch erst der nächste Report der CFTC wird aufzeigen, wie diese Gruppe auf den EZB Entscheid und die Non Farm Payrolls reagierte.

Daily Chart erstellt mit der Trading Station von FXCM

EUR/USD: Quantitative Easing der Fed wird im Oktober enden

Diskutieren Sie das Kursgeschehen im EUR/USD Talk.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

EUR/USD: Quantitative Easing der Fed wird im Oktober enden

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.