Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • In Kürze:🇪🇺 EUR ECB President Lagarde Speaks in Frankfurt um 08:00 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-22
  • #DAX Ausblick: Positive Tendenzen zum Wochenende? https://t.co/jO3WguQL0b #DAX30 #FDAX $DAX #Aktien #Trading @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/GQ5yUkez2b
  • RT @CHenke_IG: DAX heute – Anleger bleiben vorsichtig https://t.co/OddYOmB7Oo #DAX30 #trading @SalahBouhmidi @DavidIusow @IGDeutschland…
  • And this is how it looks like when a plan got real :)) #DAX https://t.co/0mr7GxHOAN https://t.co/Zp3pPnx9Jc
  • 🇪🇺 EUR Deutsches Bruttoinlandsprodukt, arbeitstäglich bereinigt (im Vergleich zum Vorjahr) (3Q F), Aktuell: 0.5% Erwartet: 0.5% Vorher: 0.5% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-22
  • 🇪🇺 EUR Deutsches Bruttoinlandsprodukt, nicht saisonbereinigt (im Vergleich zum Vorjahr) (3Q F), Aktuell: 1,0% Erwartet: 1.0% Vorher: 1.0% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-22
  • 🇪🇺 EUR Deutsches Bruttoinlandsprodukt, arbeitstäglich bereinigt (im Vergleich zum Vorjahr) (3Q F), Aktuell: 1% Erwartet: 0.5% Vorher: 0.5% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-22
  • In Kürze:🇪🇺 EUR Deutsches Bruttoinlandsprodukt, arbeitstäglich bereinigt (im Vergleich zum Vorjahr) (3Q F) um 07:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 0.5% Vorher: 0.5% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-22
  • In Kürze:🇪🇺 EUR Deutsches Bruttoinlandsprodukt, nicht saisonbereinigt (im Vergleich zum Vorjahr) (3Q F) um 07:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 1.0% Vorher: 1.0% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-22
  • Intraday there is maybe an opportunity for a long after support at around .150 is reached. Under that support maybe short opportunity. As we re in short term long mode, I prefer to wait for a base and trade this it via buy stop. Let’s see if it plays out. #Daytrading #Dax30 https://t.co/IX6BwYB7RD
DAX: wolkig, aber noch mit Aussicht auf Grillwürstchen - oder fällt die DAX-Bären-Grill-Party durch US-Berichtssaison ins Wasser?

DAX: wolkig, aber noch mit Aussicht auf Grillwürstchen - oder fällt die DAX-Bären-Grill-Party durch US-Berichtssaison ins Wasser?

2014-07-10 12:30:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

(DailyFX.de) - Der DAX hat ihn verloren, den Kampf um die 9.800er Marke. Am Donnerstag kam es zu einer Kursrutsche von zeitweise mehr als 1,5% und der deutsche Leitindex fiel gar unter die 9.700er Marke.

Somit steht der DAX, sollte es am morgigen Tag zu keiner Stabilisierung und Gegenbewegung zurück über das 9.700er Level kommen, vor seinem prozentual mindestens zweitschwächsten Wochenergebnis nach den Turbulenzen in den Schwellenländern und deren Währungen im Januar.

Die Gründe für diese überfällige Korrektur sind vielfältig und lassen sich ohne Schwierigkeiten ins Feld führen: schwache Daten zur Industrieproduktion am Morgen aus Frankreich und Italien, in Japan enttäuschten die Maschinenaufträge, die möglicherweise Zweifel an der Wirksamkeit der ultralockeren Geldpolitik der BoJ aufkeimen lassen. Hinzu gesellen sich die drohende Eskalation im Nahen Osten und dass die FED in ihrem Sitzungsprotokoll weiter Risiken am Arbeitsmarkt sieht und dennoch plant ihre Anleiheaufkäufe im Oktober auf 0 zurückzufahren.

DAX: wolkig, aber noch mit Aussicht auf Grillwürstchen - oder fällt die DAX-Bären-Grill-Party durch US-Berichtssaison ins Wasser?

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

Garniert man diese trüben Daten-Mix mit den dünnen Umsätzen durch den Sommer und somit fehlenden Käufern um 9.800 Punkte, hat man schnell einen Cocktail der für tiefrote Vorzeichen ausreichend ist.

Noch ist ausgehend von dieser überfälligen Korrektur nicht Hopfen und Malz verloren. Die Aussicht für ein kleines Sommermärchen mit neuen DAX-Höchstständen ist durch den Lauf unter die 9.800er Marke zwar leicht wolkig geworden, aber tief-dunkle Wolken ziehen dadurch noch nicht auf.

Sollte die US-Berichtssaison in der kommenden Woche positiv überraschen, könnte der DAX durch anziehende US-Indizes schnell angeschoben werden und doch noch einmal die 10.000er Marke ins Visier nehmen. Andernfalls sollte die Möglichkeit nicht ausgeschlossen werden, dass Enttäuschungen von der Wall Street den heißeren Spät-Sommer und Herbst schon vorverlegen - hoffentlich kein Wink mit dem Zaunpfahl für die zu erwartende Performance der deutschen Nationalmannschaft am Sonntag gegen Argentinien...

Technisch ist erkennbar, dass ausgehend vond en Jahrestiefs zu den –hochs die Korrektur in den Bereich um 9.600 Punkte nur einer 38,2%-Korrektur entspricht, was als „normal“ und gesund“ in einem Aufwärtsmodus bezeichnet werden kann. Tatsächlich sehe ich eine deutlichere Eintrübung aus dieser Perspektive erst mit einem DAX-Schluss unter 9.350 Punkten.

DAX Tageschart

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

DAX: wolkig, aber noch mit Aussicht auf Grillwürstchen - oder fällt die DAX-Bären-Grill-Party durch US-Berichtssaison ins Wasser?

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.