Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Darlehen & Diskonte - Unternehmen (im Vergleich zum Vorjahr) (SEP) um 23:50 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 2.44% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-12
  • 🇦🇺 AUD Westpac Verbrauchervertrauen (NOV), Aktuell: 4.5% Erwartet: N/A Vorher: -5.5% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-12
  • In Kürze:🇦🇺 AUD Westpac Verbrauchervertrauen (NOV) um 23:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: -5.5% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-12
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,02 % 🇨🇭CHF: 0,02 % 🇨🇦CAD: -0,03 % 🇦🇺AUD: -0,14 % 🇪🇺EUR: -0,22 % 🇳🇿NZD: -0,50 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/ugcKGhCGw8
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,13 % WTI Öl: -0,15 % Silber: -0,34 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/67KQl1eGDE
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,57 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 86,25 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/1nKFHcWlZZ
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 0,01 % S&P 500: 0,01 % Dax 30: -0,13 % CAC 40: -0,20 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/o9qiSMEXXk
  • Got cought with this position, so here is the plan. < 13250 will reduce position by 1/2 (what brings account to break-even on weekly basis) and sizing up again on the way back up. Wish me luck. „Nobody said it would be easy“ #DAX30 #FDAX https://t.co/6UmbTYzv3l
  • I often hear #traders talking about mistakes made here mistakes made there. To make never mistakes as a goal is like searching for the holy grail or to be perfect. I think in most cases there are no mistakes, but bad management-rules.
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,18 % WTI Öl: -0,11 % Silber: -0,36 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/PSVfACDFvs
GBP/USD: Pfund verfügt über relative Stärke unter den Devisenpaaren

GBP/USD: Pfund verfügt über relative Stärke unter den Devisenpaaren

2014-07-04 11:45:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:
GBPUSD 04.07.2014 GBPUSD

(DailyFX.de) Gegen eine der größten Sorgen der britischen Wirtschaft leitete die Bank of England vor kurzem Schritte ein. Die Aufnahme hoher Hypothekendarlehen wurde erschwert, um dem Teuerungsanstieg der Immobilien und einer Immobilienblase entgegenzuwirken.

Die Entscheidungen werden die Konjunkturzahlen der Immobilienkennzahlen in den kommenden Monaten sicherlich dämpfen können, doch der Schritt erweist sich als wichtig. Die Preise der Immobilien in London zogen in vergangenen drei Monaten um 25 Prozent im Vergleich zum Vorjahr an, auch landesweit zeigte sich mit 12% ein deutlicher Anstieg.

In der kommenden Woche sticht der Notenbank-Entscheid der Bank of England als potenzieller Impulsgeber heraus. Auch die Produktion der Industrie und des verarbeitenden Gewerbes wird sich zu Beginn in positive Konjunkturdaten der Insel voraussichtlich einordnen können.

Bank of England plant die Geldpolitik früher zu normalisieren

Preistreibend im Währungspaar erwiesen sich zuletzt nicht nur positive Wirtschaftsdaten wie ein Anstieg des BIP im ersten Quartal von 3% im Gegensatz zum Rückgang von 2,9% im US-BIP oder der scharfe Rückgang in der Arbeitslosenquote der Insel auf 6,6%. Als tragende Säule der relativen Stärke im GBP/USD ist die näher rückende Zinswende anzusehen.

Mark Carney, Gouverneur der Bank of England, äußerte sich hier zuletzt explizit und stellte eine frühere Zinswende in Aussicht. Zwar wird der Zinsentscheid voraussichtlich noch keine Änderung der Geldpolitik beinhalten. Doch sollten die Produktionsdaten zu Beginn der Woche sowie die geldpolitische Lagebeurteilung der Bank of England eine zunehmend eine zuversichtliche und restriktive Haltung untermauern, so wäre der Aufwärtstrend im GBP/USD, der gerade das Paar zuletzt fortlaufend neue 5-Jahreshochs markieren ließ, um eine Unterstützung reicher. Die Erwartung an die Bank of England lautet demnach, dass sie zukünftig aufgrund der belebenden Konjunktur zunehmend von einer restriktiveren Seite zeigen wird. Deshalb gehe ich von einer Fortsetzung des bullishen Momentums im GBP/USD aus.

Daily Chart – erstellt mit der Trading Station von FXCM

GBP/USD: Pfund verfügt über relative Stärke unter den Devisenpaaren

Diskutieren Sie das Kursgeschehen imDailyFX Forum

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

GBP/USD: Pfund verfügt über relative Stärke unter den Devisenpaaren

http://bit.ly/UvB9WE

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.