Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,35 % 🇦🇺AUD: 0,17 % 🇯🇵JPY: 0,14 % 🇨🇭CHF: -0,30 % 🇪🇺EUR: -0,38 % 🇨🇦CAD: -0,59 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/ufylOTMbvu
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: -0,15 % Gold: -1,07 % Silber: -2,28 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/S7FT7qNvII
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,09 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,67 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/jMyBJReUVN
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,11 % Dax 30: 0,07 % S&P 500: -0,00 % Dow Jones: -0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/j77MSJ4pp8
  • 🇺🇸 USD Verbraucherkredite (OCT), Aktuell: $18.908b Erwartet: $16.000b Vorher: $9.579b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-06
  • And here as well. A weaker euro prevented a daily close above 6.40, so trading-idea still not validated #Forex #EURTRY $Eurtry https://t.co/8nbGWF4Wn1
  • A good example where technicals can prevent you from to be too early in a trade. The short-idea below was not validated bc daily close still above trendline. We had some disappointing news from 🇨🇦 Canada today #forextrading #Audcad https://t.co/UULPj8Zeyr
  • 🇺🇸 USD Verbraucherkredite (OCT), Aktuell: 18.91B Erwartet: $16.000b Vorher: $9.513b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-06
  • In Kürze:🇺🇸 USD Verbraucherkredite (OCT) um 20:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: $16.000b Vorher: $9.513b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-06
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: -0,09 % Gold: -1,09 % Silber: -2,30 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/t4Ss2OoG15
Gold und Silber steht eine volatile Woche bevor, da US-Wirtschaftsdaten höchsten Kalibers zur Veröffentlichung anstehen

Gold und Silber steht eine volatile Woche bevor, da US-Wirtschaftsdaten höchsten Kalibers zur Veröffentlichung anstehen

2014-06-30 07:01:00
David de Ferranti, Währungsanalyst
Teile:

Anknüpfungspunkte

  • Die hochkarätigen Wirtschaftsdaten, die diese Woche zur Veröffentlichung anstehen, liefern Impulse für Volatilität
  • Crude Oil könnte eine Korrektur bevorstehen aufgrund der unbegründeten Ängste vor Versorgungsengpässen
  • Aufgrund des Pullbacks bei Silber steht der Kurs nun bei der Schlüsselunterstützung von 20,80

Gold und Crude Oil steht möglicherweise eine volatile Tradingwoche bevor, da eine Fülle an hochkarätigigen Wirtschaftsdaten zur Veröffentlichung anstehen, dazu kommen noch die andauernden geopolitischen Spannungen. Brent und WTI könnte eine weitere Korrektur bevorstehen, da die Versorgungsengpässe im Irak immer noch nur Theorie bleiben, während Zugewinne bei Gold von schwachen US-Zahlen und einer Fortsetzung der Rutschpartie des Greenbacks abhängen.

Die Unruhen im Irak haben keine negativen Auswirkungen auf die Crude-Produktion

Ängste bezüglich Lieferunterbrechungen bei der Crude-Produktion im Irak wirken sich weiterhin auf den Rohölkurs aus, da es keine Anzeichen gibt, dass die Unruhen in demjenigen OPEC-Land, das die zweitgrößte Menge an Rohöl fördert, bald beseitigt werden. Nachrichtenagenturen berichteten, dass die Aufständischen am Freitag die Kontrolle über eine Stadt übernommen haben, die weniger als eine Stunde von Baghdad entfernt liegt. Dies ist der letzte in einer Reihe von Angriffen im Norden des Landes.

Zu diesem Zeitpunkt gibt es jedoch keine Hinweise, dass die irakischen Öllieferungen durch die Unruhen in Mitleidenschaft gezogen wurden. In der Tat hat das Ölministerium letzte Woche Berichte dementiert, die besagten, dass die größte Ölraffinierie des Landes sich unter der Kontrolle der aufständischen Milizen befinden soll. Da die Bedenken bezüglich von Lieferengpässen sich zerstreuen, könnte dies den Crude-Kurs für eine Korrektur anfällig machen. Da die Trader nun die Möglichkeit einer weiteren Ausweitung des Konfliktes als gering einschätzen, könnte sich auch bei Gold die Nachfrage nach sicheren Anlagen verringern.

US Daten dürften Volatilität auslösen

Die Trader werden innerhalb der Woche einen Reihe von hochrangigen Wirtschaftsdaten zu verdauen haben, wobei die US NFPs und die ISM Herstellungsdaten oben auf der Agenda stehen. Ungleichmäßige US Datenstatistiken und zurückhaltende Kommentare von den Fed-Offiziellen hinsichtlich eines Zeitplans für eine mögliche Zinserhöhung ließen den Greenback seinen Abwärtspfad im Juni weiter verfolgen, was der Erholung von Gold und Silber in dem Monat eine Hilfe war. Silber ist bereit seinen größeren Bruder zu übertreffen, wobei ein Zuwachs von 11 Prozent für den Monat den größten monatlichen Prozentanstieg seit August 2013 darstellt.

Ein Schwung an Konjunkturdaten der größten Volkswirtschaft der Welt, die besser als erwartet ausfallen, könnte einen Bounce beim Greenback verursachen und die Edelmetalle belasten. Eine nachhaltige Erholung und ein Umschwung beim USD hängen jedoch letzten Endes davon ab, dass eine aggressivere Normalisierung der US-Geldpolitik erwartet wird. Das Zahlenmaterial dürfte jedoch die Erwartungen in dieser Hinsicht nur ungenügend erfüllen, da ein positiv ausfallender Datenpunkt wohl derzeit keine restriktivere Haltung bei den politischen Entscheidungsträgern hervorrufen wird.

Gold und Silber steht eine volatile Woche bevor, da US-Wirtschaftsdaten höchsten Kalibers zur Veröffentlichung anstehen

CRUDE OIL TECHNISCHE ANALYSE

Da der Uptrend für Crude Oil intakt bleibt, werden Pullbacks auf die Unterstützung bei 105,00 als Gelegenheit für neue Long-Positionen erachtet. Ein Tagesschluss über dem nahe liegenden Widerstand bei 107,60 würde die psychologisch wichtige Zahl 109,00 freilegen, während ein Schluss unterhalb von 105,00 eine bullische Tendenz negieren würde.

Crude Oil: Test der kritischen Unterstützung bei 105,00

Gold und Silber steht eine volatile Woche bevor, da US-Wirtschaftsdaten höchsten Kalibers zur Veröffentlichung anstehen

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

GOLD TECHNISCHE ANALYSE

Gold könnte für einen Anstieg bereit sein, da Zeichen eines Aufwärtstrends auf dem Tageschart erschienen sind. Ein Bruch über verschiedene Widerstandslevel und ein sprunghafter Anstieg der Volatilität deuten ebenfalls ein Potential für weitere Gewinne an. Der leichte Pullback auf die Unterstützungen bei 1.310 wird als Gelegenheit für neue Long-Entries erachtet, und ein Ziel wird vom April-Hoch um 1.330 angeboten. Obwohl verschiedene Doji-Candlesticks ein Zögern der Trader andeuten, reichen sie alleine nicht aus, um zu diesem Zeitpunkt eine mögliche Korrektur zu signalisieren.

Der DailyFX SpeculativeSentiment Index schlägt aufgrund der Trader-Positionierung ein bullische Tendenz für Gold vor.

Gold: Unterstützung hält bei 1.310

Gold und Silber steht eine volatile Woche bevor, da US-Wirtschaftsdaten höchsten Kalibers zur Veröffentlichung anstehen

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

SILBER TECHNISCHE ANALYSE

Die Silber-Bullen haben nun endlich ihren Dampf verloren, nachdem das Edelmetall eine extreme Anzahl von aufeinanderfolgenden positiven Perioden hinter sich gebracht hat. Obwohl eine Hanging Man Formation Potenzial für eine Wende vermuten lässt, könnte sich das Ausmaß einer Korrektur als begrenzt erweisen, da die Unterstützung bei 20,80 nahe liegt. Außerdem bleiben Anzeichen eines Uptrends bestehen, wie vom 20 SMA und dem Rate of Change Indikator angedeutet.

Silber: Pullback findet bei 20,80 Unterstützung

Gold und Silber steht eine volatile Woche bevor, da US-Wirtschaftsdaten höchsten Kalibers zur Veröffentlichung anstehen

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

KUPFER TECHNISCHE ANALYSE

Der Rückzug von Kupfer vom beachtenswerten Widerstand bei 3,19 hat zu einer Hanging Man Formation geführt, was das Potenzial für eine Korrektur auf 3,10 vermuten lässt. Doch angesichts der Tatsache, dass die Indikatoren für einen kurzfristigen Uptrend intakt bleiben, wird ein Pullback möglicherweise über wenig Durchzugskraft verfügen.

Kupfer: Hanging Man weist auf Korrektur hin

Gold und Silber steht eine volatile Woche bevor, da US-Wirtschaftsdaten höchsten Kalibers zur Veröffentlichung anstehen

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

PALLADIUM TECHNISCHE ANALYSE

Der Bruch von Palladium über 836 hat eine Hanging Man Formation auf dem Tageschart aufgehoben und negiert eine bärische technische Tendenz für das Edelmetall. Dies folgt auf einen Schub über den 20 SMA, was die mögliche Bildung eines Uptrends signalisiert. Einige Skepsis angesichts weiterer Zuwächse könnte noch angebracht sein, da die vorherige Trendlinienunterstützung, die nun als Widerstand dient, nahe liegt.

Palladium: Ein Breakout auf der Oberseite macht die bärische technisch Tendenz zunichte

Gold und Silber steht eine volatile Woche bevor, da US-Wirtschaftsdaten höchsten Kalibers zur Veröffentlichung anstehen

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

PLATIN TECHNISCHE ANALYSE

Palladium könnte seinen Aufsteig Richtung Range-Top in der Nähe von 1.489 fortsetzen, das auch gleichzeitig als Obergrenze für die Zugewinne dienen könnte. Ein Test der Marke von 1.489 und die Ausbildung eines weiteren bärischen Wendemusters wäre eine Gelegenheit, neue Short-Positionen einzugehen, wobei das Ziel, das durch die Unterstützung angeboten wird, bei 1.424 liegt.

Platin: Range-Top dürfte neue Short-Entries bieten

Gold und Silber steht eine volatile Woche bevor, da US-Wirtschaftsdaten höchsten Kalibers zur Veröffentlichung anstehen

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

Erstellt von David de Ferranti, Währungsanalyst, DailyFX

Um Davids Analyse direkt via E-Mail zu erhalten, registrieren Sie sich bitte hier

David kontaktieren und folgen via Twitter: @DaviddeFe

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.