0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇦CAD: -0,08 % 🇯🇵JPY: -0,35 % 🇪🇺EUR: -0,40 % 🇦🇺AUD: -0,69 % 🇳🇿NZD: -0,74 % 🇨🇭CHF: -1,11 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/Du3ZBjKSFC
  • Indizes Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 2,55 % CAC 40: 1,77 % FTSE 100: 1,77 % Dow Jones: 0,61 % S&P 500: 0,57 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/JuU9E9mZYT
  • 👆#Siemens #Bayer #Allianz #Adidas und viele weitere #DAX Unternehmen präsentieren in dieser Woche ihre Q2 #Bilanzergebnisse. Wir schauen uns die zehn, nach Kapitalisierung, größten Werte etwas näher an. #Aktien #DAX30 $DAX https://t.co/cHihAY71nq https://t.co/Kl4pTb8WaK
  • RT @IGDeutschland: #IG tritt dem @CFD-Verband im Vorstand bei. Ziel ist es, sich für die politischen und regulatorischen Rahmenbedingungen…
  • 🇩🇪DAX Ergebnisse im Überblick: #Siemens #Allianz #Bayer, #Merck #Adidas https://t.co/iFgzRS70Fv @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland #Earnings #Aktien #DAX https://t.co/5ovIayXGsZ
  • 🇲🇽 Markit Einkaufsmanagerindex Produktion (JUL) Aktuell: 40.40 Vorher: 38.60 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-03
  • Rohstoffe Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 1,37 % Gold: -0,41 % Silber: -0,73 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/mbZUJMHLtl
  • In Kürze:🇲🇽 Markit Einkaufsmanagerindex Produktion (JUL) um 14:30 GMT (15min) Vorher: 38.60 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-03
  • 🇺🇸 Construction Spending MoM (JUN) Aktuell: -0.7% Erwartet: 1% Vorher: -1.7% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-03
  • 🇺🇸 ISM Manufacturing Prices (JUL) Aktuell: 53.2 Erwartet: 52 Vorher: 51.3 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-03
DAX: kleine Sommer-Rallye selbst nach wahrscheinicher Korrektur kommende Woche nicht in Gefahr

DAX: kleine Sommer-Rallye selbst nach wahrscheinicher Korrektur kommende Woche nicht in Gefahr

2014-06-27 12:01:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:
DAX Crash Korrektur SPX500.

(DailyFX.de) – Der erwartete ruhige Sommer-Handel im DAX könnte gleich in der ersten Juli-Woche spektakulärer werden, als der ein oder andere Marktteilnehmer das derzeit erwartet. Grund sind zum Einen die Wort von St. Louis-FED-Chef Bullard von Donnerstag und der US-Feiertag „Independence Day“ am Freitag, den 04. Juli, der EZB und US-Arbeitsmarktbericht auf Donnerstag fallen lässt.

Während ich von Seiten der EZB am Donnerstag keine große Action erwarte, haben die Non Farm Payrolls ausegehnd von Bullards Rhetorik und besonders der bearishen Initial-Reaktion im DAX Bewegungspotential für diesen.

DAX: kleine Sommer-Rallye selbst nach wahrscheinicher Korrektur kommende Woche nicht in Gefahr

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

Bullard deutete am Donnerstag an, dass sich die FED näher an der Erfüllung ihrer geldpolitischen Ziele befindet, als der ein oder andere Marktteilnehmer das eventuell denkt. Die Reaktion im DAX war initial bearish und führte diesen unter das wichtige Unterstützungslevel von 9.800 Punkten, oberhalb welchem ich den DAX bullish sehe.

Offensichtlich schmeckt den Marktteilnehmer eine restriktivere FED und Liquiditätsverknappung seitens dieser gar nicht, auch wenn es natürlich gilt sich zweerlei zu vergegenwärtigen: einerseits ist Bullard aktuell kein stimmberechtigtes FED-Mitglied. Und zudem ist Bullard als sogenannter „Hawk“ bekannt, folglich einen restriktiveren geldpolitischen Kurs favorisierend.

Dennoch besteht ausgehend von dieser Rhetorik mit überzeugenden NFPs am Donnerstag und eventuell einem erneuten Down-Tick in der Arbeitslosenquote (an dieser Stelle großzügig die Partizipationsrate und das Mogelpackungspotential einmal ausgelammert) erneut bearishes Potential, welches den DAX bei Break der 9.750er Marke in Richtung der 9.500 / 530er Region führen könnte.

DAX Tageschart

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Übrigens: selbst ein Reading, welches die Erwartungshaltung nicht erfüllt, wäre für den DAX nicht positiv. Die Eintrübung der konjunkturellen Situation in den USA ausgehend von einem schwächeren Arbeitsmarkt + die Aussicht auf eine restriktivere FED sehe ich ebenso negativ für den DAX.

Ein klassisches Lose-lose also eigentlich, egal wie es kommt, der DAX könnte verlieren. Besonders dann übrigens, wenn sich die bearishe Divergenz im SPX500 im 14er RSI auflöst und der US-amerikanische Leitindex sein Ausbruchsniveau der letzten Progression im Bereich um 1.895 / 900 Punkten anläuft:

SPX500 Tageschart

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Was für den DAX und auch den SPX allerdings positiv sein könnte bzw. dürftee: eine derartige Korrektur verletzt offensichtlich in beiden Aktienndizes nicht die weiter klare Aufwärtsstruktur und wäre ausgehend vom heißgelaufenen Modus eher als gesunde Korrektur zu bezeichnen, welche vor dem Hintergrund der niedrigen Sommer-Volatilität keinen wirklich „Game-changenden“ Charakter haben dürfte.

Ein niedrig-volatiler Sommer mit neuen (Allzeit-)Hochs aktivert im SPX die magische 2.000er Marke, im DAX die Region um 10.400 Punkten.

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

DAX: kleine Sommer-Rallye selbst nach wahrscheinicher Korrektur kommende Woche nicht in Gefahr

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.

Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.