Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,39 % Gold: 0,23 % WTI Öl: 0,02 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/JgKKu5bFrj
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,16 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,96 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/kbHvLNUMa8
  • Indizes Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,09 % CAC 40: 0,09 % S&P 500: -0,01 % Dow Jones: -0,02 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/96p1IulD9L
  • Make my day #Powell #Fomc #BTFD https://t.co/NUO2ydhoGT
  • 👇 That https://t.co/E5iGtp10AO
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,16 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 77,02 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/d59DKK3ftb
  • Rohstoffe Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,32 % WTI Öl: 0,26 % Gold: 0,25 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/DKdojaLYTh
  • Forex Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: 0,26 % 🇬🇧GBP: 0,25 % 🇪🇺EUR: 0,21 % 🇳🇿NZD: -0,15 % 🇦🇺AUD: -0,17 % 🇯🇵JPY: -0,18 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/XKA6QsNCp8
  • Indizes Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,10 % Dax 30: 0,06 % S&P 500: 0,03 % Dow Jones: -0,04 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/yoOTTyk0FJ
  • Forex Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: 0,19 % 🇬🇧GBP: 0,19 % 🇪🇺EUR: 0,17 % 🇯🇵JPY: -0,07 % 🇳🇿NZD: -0,12 % 🇦🇺AUD: -0,21 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/jfJB2evUWw
Der Pullback bei Gold dürfte nur kurzlebig sein, Kupfer orientiert sich an den chinesischen Daten

Der Pullback bei Gold dürfte nur kurzlebig sein, Kupfer orientiert sich an den chinesischen Daten

2014-06-20 09:57:00
David de Ferranti, Währungsanalyst
Teile:

Anknüpfungspunkte

  • Gold könnte seine Aufwärtsbewegung fortsetzen, wenn der Greenback abgibt
  • Kupfer 6 Handelszeiten in Folge auf Rallyekurs vor den bevorstehenden Konjunkturdaten aus China
  • Crude Oil prallt während eines fortgesetzten Aufwärtstrends von Schlüsselunterstützung bei 105,00 ab

Gold und Silber geben im frühen europäischen Handel ab, nachdem sie am Donnerstag um 3 bzw. 4 Prozent zugelegt hatten. Die Edelmetalle könnten aber ihren Aufwärtskurs binnen kurzem wieder fortsetzen, wenn der US Dollar sein derzeitiges Kurstief nicht überwindet. In der Zwischenzeit drückt Kupfer vor den chinesischen PMI-Zahlen, die am Montag zur Veröffentlichung anstehen, nach oben. Laut Schätzungen dürften die Zahlen ergeben, dass die Aktivitäten des verarbeitenden Gewerbes weiter schrumpfen.

Gold und Silber deutlich fester

Es gibt verschiedene mögliche Erklärungsversuche für den Gold-Vorstoß über die Marke von $1.300 während der Handelszeit am Donnerstag. Die einfachste Erklärung ist die Aussicht auf eine weiterhin höchst lockere Fed-Geldpolitik, gefolgt vom Zinsentscheid des FOMC im Juni zu Anfang der Woche. Trotzdem war der Zuwachs bei Gold nicht begleitet von einem entsprechenden Rückgang beim Greenback und den Renditen der 10-jährigen US-Anleihen, was darauf hinweist, dass weitere Faktoren im Spiel sein könnten. DailyFXs Chefstratege John Kicklighter erläutert hier das Spektrum an möglichen Impulsen hinter der Goldhausse.

Gold-Trader erinnern sich vielleicht noch an den Absturz des Edelmetalls im April 2013. Obwohl die Erklärung für den Zusammenbruch etwas dürftig war, sank der Rohstoff weiter. Ähnlich dramatisch ist die die Rallye in dieser Woche, der Rohstoff weitet seine Gewinne aus, während sich ein positives Momentum aufbaut. Für jene, die ein besseres Gedächtnis haben, so zeigt die Leistung des Goldes in den 1980er Jahren einen beachtlichen Zusammenhang zu seiner jüngsten Kursbewegung. Nachdem es in 1980 und 1981 zusammenbrach, ermöglichte ein sprunghafter Anstieg Mitte 1982 eine starke Erholung für das restliche Jahr (siehe nachstehender Chart).

Der Pullback bei Gold dürfte nur kurzlebig sein, Kupfer orientiert sich an den chinesischen Daten

Ganz kurzfristig und aufgrund der Größe der Rallye, wäre ein korrektiver Pullback nichts Ungewöhnliches, da Trader nach einer so starken Leistung Gewinne realisieren. Von einem fundamentalen Standpunkt aus könnte das Edelmetall seinen beginnenden Aufwärtstrend fortsetzen, wenn der US Dollar weiterhin sinken sollte. Dies stellt die bevorstehenden US Daten in den Mittelpunkt, einschließlich die revidierten BIP-Daten nächste Woche. Falls die neuen Wirtschaftszahlen der weltgrößten Volkswirtschaft erneut enttäuschen, könnte der Druck auf den Greenback bestehen bleiben, und der Goldkurs würde gestützt.

Kupfer legt vor Chinas PMI zu

Kupfer ist für seinen 6. Tagesanstieg in Folge bereit, und das Basismetall steht zurzeit um 0,59 Prozent höher in dieser Handelszeit. Die Spekulation über einen weiteren Stimulus von Seiten der chinesischen geldpolitischen Offiziellen könnte helfen, die Erholung des wachstumsempfindlichen Rohstoffs in dieser Woche zu erklären. Diese folgt nach den Berichten der PBOC, nach denen sie Maßnahmen ergreife, um den Mindestreservesatz für eine der Landesbanken zu senken, um die Kreditaufnahme zu stimulieren.

Die chinesischen HSBC Flash PMI-Daten, die am Montag fällig sind, werden für Kupfer-Trader wichtig sein, da der Index ein Frühindikator für den Zustand der chinesischen Wirtschaft darstellt. Obwohl sie voraussichtlich im sinkenden Bereich bleiben werden (49,7), tippen die Wirtschaftsexperten auf eine leichte Verbesserung im Vergleich der letzten Daten von 49,4. Schwächer als erwartete Zahlen könnten die Angst vor eines anhaltend langsameren Wirtschaftswachstums schüren, was der Nachfrage nach Rohstoffen des Landes abträglich wäre und Kupfer wohl belasten würde.

Der Pullback bei Gold dürfte nur kurzlebig sein, Kupfer orientiert sich an den chinesischen Daten

CRUDE OIL TECHNISCHE ANALYSE

Der WTI zieht sich weiterhin nach einem offenbaren Zögern der Trader zurück, das von zwei Doji-Formationen auf dem Tageschart angezeigt wird. Der Rückzug zur Unterstützung bei 105,00 wird als Gelegenheit erachtet, neue Long-Positionen einzunehmen, da der Aufwärtstrend intakt bleibt (signalisiert vom Rate of Change Indikator und dem 20 SMA). Ein mögliches Ziel wird von den jüngsten Hochs bei 107,60 angeboten, während ein Tagesschluss unter 105,00 eine bullische technische Tendenz verneinen würde.

Crude Oil: Pullback bietet neue Long-Entries

Der Pullback bei Gold dürfte nur kurzlebig sein, Kupfer orientiert sich an den chinesischen Daten

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

GOLD TECHNISCHE ANALYSE

Wie wir im gestrigen Rohstoffbericht erwähnten, war Gold für einen Anstieg bereit, nachdem Anzeichen eines Aufwärtstrends auf dem Tageschart erschienen. Ein Bruch über zahlreiche Widerstandslevels und ein sprunghafter Anstieg der Volatilität deuten an, dass weitere Gewinne möglich sind. Der leichte Pullback zur Unterstützung bei 1.310 wird als Gelegenheit für neue Long-Entries erachtet, und ein Ziel wird beim April-Hoch um 1.330 angeboten.

Der DailyFX Speculative Sentiment Index weist aufgrund der Trader-Positionierung eine gemischte Tendenz für Gold auf.

Gold: Breakout bietet bullische Tendenz

Der Pullback bei Gold dürfte nur kurzlebig sein, Kupfer orientiert sich an den chinesischen Daten

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

SILBER TECHNISCHE ANALYSE

Der Anstieg des Silbers stockte beim 61,8% Fib Retracement-Level, was einen leichten Rückgang auf die Unterstützung bei 20,40 verursachen könnte. Da der Aufwärtstrend jedoch intakt ist (signalisiert vom Rate of Change Indikator und dem 20 SMA), könnte eine Korrektur als Gelegenheit für neue Long-Positionen erachtet werden. Ein Tagesschluss über 20,80 könnte einen Run auf 21,66 auslösen.

Silber: Verkäufer erscheinen beim Fib-Level

Der Pullback bei Gold dürfte nur kurzlebig sein, Kupfer orientiert sich an den chinesischen Daten

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

KUPFER TECHNISCHE ANALYSE

Trotz der jüngsten Erholung des Kupfers bleibt der Abwärtstrend für das Basismetall intakt, wie das 20 SMA und der Rate of Change Indikator zeigen. Ein Candlestick Wende-Muster nahe beim Widerstand bei 3,10 wäre eine Gelegenheit für Short-Entries mit einem Ziel bei der Unterstützung bei 3,034.

Kupfer: Abwärtstrend trotz jüngster Erholung intakt

Der Pullback bei Gold dürfte nur kurzlebig sein, Kupfer orientiert sich an den chinesischen Daten

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

PALLADIUM TECHNISCHE ANALYSE

Der Bruch des Palladiums unter den aufsteigenden Trendkanal auf dem Tageschart beendete den Aufwärtstrend des Rohstoffs, der seit Anfangs Februar angehalten hatte. Obwohl das Edelmetall bereits etwas Boden zurückgewonnen hat, und zwar aufgrund eines Bullish Engulfing Candlestick-Pattern, könnte ein weiterer Anstieg beschränkt sein, da der Widerstand in der Nähe bei 836 lauert.

Palladium: Erholung könnte sich wegen Widerstand in Grenzen halten

Der Pullback bei Gold dürfte nur kurzlebig sein, Kupfer orientiert sich an den chinesischen Daten

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

PLATIN TECHNISCHE ANALYSE

Platin prallte ab dem Range-Boden bei 1.424 ab, nachdem sich ein Hammer-Candlestick gebildet hatte, was einen Anstieg auf den Widerstand bei 1,489 bringen könnte.

Platin: Zielt nach bullischem Candlestick auf Range-Top

Der Pullback bei Gold dürfte nur kurzlebig sein, Kupfer orientiert sich an den chinesischen Daten

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

Erstellt von David de Ferranti, Währungsanalyst, DailyFX

Um Davids Analyse direkt via E-Mail zu erhalten, registrieren Sie sich bitte hier

David kontaktieren und folgen via Twitter: @DaviddeFe

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.