Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 0,32 % 🇳🇿NZD: 0,28 % 🇨🇦CAD: 0,19 % 🇦🇺AUD: -0,04 % 🇨🇭CHF: -0,13 % 🇯🇵JPY: -0,19 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/RPLZbkcUNp
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,27 % Silber: 0,13 % WTI Öl: -0,09 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/CaUMHKeS8d
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,65 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,30 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/1IY2vYuwjG
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,03 % Dax 30: 0,02 % S&P 500: -0,01 % Dow Jones: -0,01 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/WZ8CDKJw6g
  • #WTI: #Crudeoil is breaking the upper #Bouhmidi-Band for today@55,52$. Furthermore #RSI is breaking 48.5 and we are crossing 52 MA all on daily basis. A breakout out of actual trading range could accelerate the bulls heading to target of range at 58,60$. @DailyFX @DavidIusow https://t.co/HVLu8OxWpO
  • #WTI: #Crudeoil is breaking the upper #Bouhmidi-Band for today @55,52$. Furthermore #RSI is breaking 48.5 and we are crossing 200 MA all on daily basis. A breakout out of actual trading range could accelerate the bulls heading to target of range at 58,60$. @DailyFX @DavidIusow https://t.co/cI3muPdnrh
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,37 % Silber: 0,22 % WTI Öl: -0,04 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/YlcgEXVVMu
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,71 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,19 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/GTI5qPUkfK
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,08 % Dow Jones: 0,04 % Dax 30: -0,02 % CAC 40: -0,03 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/0rnfrbQeO5
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,70 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,12 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/R3yb4lW8ui
US Dollar fällt nach FOMC und stößt Gold und Silber höher

US Dollar fällt nach FOMC und stößt Gold und Silber höher

2014-06-19 06:49:00
David de Ferranti, Währungsanalyst
Teile:

Anknüpfungspunkte

  • US Dollar fällt nach FOMC und hilft Erholung von Gold und Silber
  • Crude Oil erhält Orientierung von geopolitischen Spannungen und Bestandszahlen
  • Platin und Palladium gefährdet, da Streik-Deal bevorsteht

Gold und Silber könnten ihre Erholung fortsetzen, nachdem die Juni-Sitzung des FOMC die US Dollar-Bullen ideenlos machte. Unter den Edelmetallen könnte der jüngste Abprall vom Platin und Palladium bedroht sein, falls der Streik der südafrikanischen Minenarbeiter endlich zu Ende geht. Gleichzeitig könnten die Spannungen im mittleren Osten die Crude Oil-Benchmarks kurzfristig höher treiben, während die Versorgung seinen bärischen Unterton beibehält.

Greenback fällt und hilft Gold und Silber, sich zu erholen

Wie wir gestern im Rohstoff-Bericht schon sagten, erlebten Gold und Silber wegen des Zinsentscheids des FOMC für Juni eine volatile Handelszeit. Das Ereignis enttäuschte die Erwartungen nicht; der Silberkurs stieg auf seinen höchsten Stand in mehr als einem Monat, nachdem die Stellungnahme und die darauffolgende Pressekonferenz mit der Fed-Vorsitzenden Janet Yellen eine eher expansive Tendenz aufzeigten. Alle Einzelheiten zum Fed-Entscheid und deren Wirtschaftsprognosen können hier gelesen werden.

Die Erwartungen eines schwächeren US Wirtschaftswachstums in 2014 und die Prognosen zur Inflation, die voraussichtlich gedämpft bleiben wird, deuten an, dass ein Anstieg der Federal Fonds-Zinsen noch etwas weiter entfernt liegt. Die Aussicht auf eine anhaltend akkommodative Haltung der Fed zur Unterstützung der US-Erholung könnte zu einem weitgreifenden Rückgang der US 10-Jahres-Renditen und des US Dollars führen, was wiederum einen höheren Goldkurs nach sich ziehen könnte.

US Dollar fällt nach FOMC und stößt Gold und Silber höher

Crude Oil trifft auf gegensätzliche Hinweise

Die Sorgen um eine Unterbrechung der irakischen Erdölversorgung bieten Crude Oil weiterhin eine kurzfristige Unterstützung. Der Konflikt zwischen den militanten Dissidenten und der irakischen Armee im Norden des Landes haben die Bedrohung eines Produktionsengpasses im zweitgrößten Mitgliedsstaat der OPEC verschärft. Zu diesem Zeitpunkt sind die Installationen, die den Großteil der Versorgung garantieren und im Süden des Landes liegen, noch nicht betroffen. Dies lässt vermuten, dass falls der Konflikt nicht deutlich eskaliert, die Produktion weiterhin normal betrieben werden kann, was die globalen Crude Oil Benchmarks mit einer Korrektur gefährden könnte.

Gleichzeitig offenbarten die US Bestandsdaten des Energieministeriums, dass die Crude-Produktion beim weltgrößten Verbraucher dieses Rohstoffs ihren höchsten Stand seit 1986 erreichte. Zudem stiegen die Vorräte bei Cushing, OK (der Umschlagplatz für WTI) zum ersten Mal seit dem 4. April. Nachdem die Auslastung der Raffinerien ebenfalls unerwartet gefallen ist, deutet der Bericht an, dass das Angebot im US Oil-Markt möglicherweise die Nachfrage übersteigen könnte, was für den WTI ein bärisches Bild zeichnet.

US Dollar fällt nach FOMC und stößt Gold und Silber höher

Platin, Palladium gefährdet, da Streik-Deal bevorstehen könnte

Der 5 Monate anhaltende Streik der Minenarbeiter in Südafrika könnte gemäß den jüngsten Bemerkungen des Gewerkschaftsvertreters bald beendet werden. Ein Deal, um die 70.000 Minenarbeiter wieder zum Arbeiten im Platin-Minengürtel des Landes zu bewegen, der für ungefähr 70 Prozent des globalen Angebots verantwortlich ist, würde wohl die Ängste einer Unterbrechung der Produktion beruhigen und das Edelmetall zum sinken bringen. Palladium, das zusammen mit Platin abgebaut wird, könnte besonders gefährdet sein, da es relativ überbewertet zu sein scheint.

US Dollar fällt nach FOMC und stößt Gold und Silber höher

CRUDE OIL TECHNISCHE ANALYSE

WTI zieht sich weiterhin nach Anzeichen von Zögern seitens der Trader zurück, wie von zwei Doji-Formationen auf dem Tageschart zu erkennen ist. Ein Rückzug zur Unterstützung bei 105,00 wäre eine Gelegenheit, um neue Long-Positionen einzunehmen, da der Aufwärtstrend intakt bleibt (signalisiert vom Rate of Change Indikator und dem 20 SMA).

Crude Oil: Pullback bietet neue Long-Entries

US Dollar fällt nach FOMC und stößt Gold und Silber höher

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

GOLD TECHNISCHE ANALYSE

Gold neckt die Trader weiterhin nahe eines wichtigen Widerstands bei 1.276 (23,6% Fib-Level). Ein bedeutenderer Tagesschluss über dieser Marke würde eine bullische technische Tendenz ergeben, und zwar aufgrund des 20 SMA und des positiven Rate of Change Indikators, was den Beginn eines Aufwärtstrends andeutet.

Der DailyFX Speculative Sentiment Index weist aufgrund der Trader-Positionierung eine gemischte Tendenz für Gold auf.

Gold: Neckt Trader nahe beim Schlüsselwiderstand

US Dollar fällt nach FOMC und stößt Gold und Silber höher

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

SILBER TECHNISCHE ANALYSE

Silber steht an einer Kreuzung, da die Bullen einen weiteren Run auf die kritische Zahl 20,00 versuchen, die das Edelmetall seit Mitte April festhält. Ein bärisches Wende-Candlestick-Pattern nahe dem wichtigen Widerstandslevel würde neue Short-Entries ermöglichen.

Silber: Bullen-Run zur Schwelle von $20,00

US Dollar fällt nach FOMC und stößt Gold und Silber höher

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

KUPFER TECHNISCHE ANALYSE

Der Pullback des Kupfers belässt den Abwärtstrend dieses Basismetalls intakt, was vom 20 SMA und dem Rate of Change Indikator noch bestärkt wird. Ein Rückgang unter die Unterstützung bei 3,034 würde die psychologisch wichtige Zahl 3,00 freilegen.

Kupfer: Abwärtstrend intakt

US Dollar fällt nach FOMC und stößt Gold und Silber höher

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

PALLADIUM TECHNISCHE ANALYSE

Der Bruch des Palladiums unter den aufsteigenden Trendkanal auf dem Tageschart beendete den Aufwärtstrend des Rohstoffs, der seit Anfangs Februar angehalten hatte. Obwohl das Edelmetall bereits etwas Boden zurückgewonnen hat, und zwar aufgrund eines Bullish Engulfing Candlestick-Pattern, könnte ein weiterer Anstieg beschränkt sein, da der Widerstand in der Nähe bei 836 lauert.

Palladium: Erholung könnte sich wegen Widerstand in Grenzen halten

US Dollar fällt nach FOMC und stößt Gold und Silber höher

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

PLATIN TECHNISCHE ANALYSE

Platin prallte ab dem Range-Boden bei 1.424 ab, nachdem ein Hammer-Candlestick gebildet wurde, was vielleicht zu einem Anstieg zum Range-Top bei 1.489 führen könnte.

Platin: Zielt nach bullischem Candlestick auf Range-Top

US Dollar fällt nach FOMC und stößt Gold und Silber höher

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

Erstellt von David de Ferranti, Währungsanalyst, DailyFX

Um Davids Analyse direkt via E-Mail zu erhalten, registrieren Sie sich bitte hier

David kontaktieren und folgen via Twitter: @DaviddeFe

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.