Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Wow, don’t want to see Juncker when he is really pissed :) https://t.co/EWZAgHieBE
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,43 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 79,06 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/ilXDbSTKfY
  • Rohstoffe Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 1,11 % Gold: 0,38 % WTI Öl: -0,76 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/qQ6vRoxun9
  • Forex Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 0,98 % 🇳🇿NZD: 0,93 % 🇨🇭CHF: 0,76 % 🇪🇺EUR: 0,48 % 🇯🇵JPY: 0,22 % 🇬🇧GBP: 0,07 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/L1vmSSNW7p
  • Indizes Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,16 % Dow Jones: -0,01 % Dax 30: -0,36 % CAC 40: -0,44 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/f7zKFRkDcg
  • Last #DAX trade for this week planned: Long at 12.708, tp at 12.740. we can’t know for sure where market will go, the only thing we can control is how we react. No advice, just own Trading. #tradingpsychology #Traders https://t.co/El7s1IEEoF
  • EIA Bestände bestätigen den API Bericht #wti #brent https://t.co/RIRZeTgMu8
  • Forex Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 0,93 % 🇳🇿NZD: 0,76 % 🇨🇭CHF: 0,74 % 🇪🇺EUR: 0,42 % 🇬🇧GBP: 0,26 % 🇯🇵JPY: 0,17 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/d2x6coQOT5
  • Indizes Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,42 % Dow Jones: 0,28 % Dax 30: 0,02 % CAC 40: -0,19 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/GSBsj0KqvC
  • In Kürze:🇺🇸 USD DOE U.S. Crude Oil Inventories (OCT 11) um 15:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 2927k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-10-17
DAX: Yellen mit der zinsrhetorischen Keule wie auf ihrer Einstands-PK im März?

DAX: Yellen mit der zinsrhetorischen Keule wie auf ihrer Einstands-PK im März?

2014-06-18 12:50:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

(DailyFX.de) –Totentanz im DAX, Klappe, die Dritte. Auch am Mittwoch waren sich die Marktteilnehmer nicht einig, ob vor der FED und dem Hintergrund des Irak-Konflikts Long oder Short die bessere Alternative darstellt. Bis zur US-Eröffnung legte der DAX zwar 0,2% zu, aber charttechnisch handelt der DAX im Niemandsland zwischen 9.870 Punkten nach unten und 9.970 Punkten nach oben.

Bis zur FED-Sitzung heute Abend wird sich dieses Bild nicht ändern, aber eventuell holt Janet Yellen die zinsrhetorische Keule raus und überrascht den Markt mit einem deutlicheren Hinweis, wann seitens der FED mit einer Normalisierung ihrer Geldpolitik gerechnet werden kann, ähnlich, wie sie das auf ihrer ersten Pressekonferenz, eher ungewollt tat und den Markt ein wenig durchschüttelte.

Wer sich nicht mehr erinnert: Yellen rutschte im März der Satz heraus, dass recht zeitnah an die vollständige Rückführung von QE3 Zinserhöhungen bei der FED ein Thema würden, der DAX verlor schlagartig 40 Punkte, US-Zinsen schossn kurzzeitig nach oben.

DAX: Yellen mit der zinsrhetorischen Keule wie auf ihrer Einstands-PK im März?

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

Klar ist, dass der Markt aktuell erste Zinserhöhungen im Bereich um Mitte 2015 erwartet, eher gegen Ende des Jahres 2015. Durch die US-Inflationsdaten am gestrigen Tag besteht die Chance, dass die FED bereits ab März / April 2015 erste Zinserhöhungen anstößt. Warum auch nicht, die Inflation auf Zielniveau um 2,0% und ein sich langsam immer robuster zeigender US-Arbeitsmarkt bieten hier ein solides Fundament.

Für den DAX wäre das in meinen Augen weiter eher bearish, ich hatte gestern bereits auf die Gefahr verwiesen, was ein hochschnellen der US-Zinsen bedeuten könnte: DAX: US-Inflation zieht überraschend an, Nervosität um hawkishe FED macht sich breit

Als Resultat wäre zum Wochenschluss eine erneute Attacke auf die 9.800er Marke denkbar, spätestens mit einem Bruch des aktuelen Wochentiefs um 9.860 Punkte.

DAX Chart

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

DAX: Yellen mit der zinsrhetorischen Keule wie auf ihrer Einstands-PK im März?

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.