Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: -0,01 % WTI Öl: -0,06 % Gold: -0,11 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/veOxdauObg
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,25 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,83 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/IuaUChn6he
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,03 % Dow Jones: 0,03 % Dax 30: 0,02 % CAC 40: -0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/Zy8gOwzhje
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,09 % WTI Öl: -0,00 % Gold: -0,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/25JZvAtwJy
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,23 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,35 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/Pczd5Y7Zmq
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,08 % Dax 30: 0,02 % S&P 500: -0,23 % Dow Jones: -0,57 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/3lvfltBQQw
  • Aan het eind van de week gaat de Amsterdamse beurs weer naar het zuiden, net als andere beurzen in Europa. De #AEX sloot op 572,72 punten met een min van 0,61 %. Veel dank aan alle deelnemers van mijn seminar Trading met #Bouhmidi Bands en Prachtig Weekend #Beurs @IGNederland https://t.co/hRGKvh1XHC
  • In Kürze:🇬🇧 GBP BOE Governor Carney Speaks in Washington um 17:45 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-10-18
  • 🇺🇸 (USD) Baker Hughes U.S. Rig Count (OCT 18), Aktuell: 851 Zuvor: 856 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender?utm_source=Twitter&utm_medium=TweetRobot&utm_campaign=twr
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,23 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 77,30 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/0XWXJf5riQ
Aufwärtstrend beim US Dollar gefährdet vor EPI-Zahlen und den Angaben zum Verbrauchervertrauen

Aufwärtstrend beim US Dollar gefährdet vor EPI-Zahlen und den Angaben zum Verbrauchervertrauen

2014-06-13 05:01:00
Ilya Spivak, Senior Währungsstratege
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Die revidierten deutschen VPI-Zahlen dürften kaum nennenswerte Eurovolatilität auslösen
  • Der US Dollar hofft auf neue Stärke durch EPI- und UofM-Veröffentlichungen
  • Abwärtskorrektur beim New Zealand Dollar nach einem durch die RBNZ angeregten Vorstoß

Die letzte Revision der deutschen VPI-Zahlen für den Mai steht heute ganz oben auf dem relativ ruhigen europäischen Wirtschaftskalender. Die jährliche Inflationsrate wird voraussichtlich bei 0,9 Prozent bestätigt werden, was den Vorab-Schätzungen entspricht. Obwohl die Preise damit ihr geringstes Wachstum seit mehr als vier Jahren verzeichnen, dürfte die Veröffentlichung den Markt kaum bewegen, außer die Ergebnisse weichen signifikant von den Vorhersagen ab, wobei in Betracht gezogen werden sollte, dass die drohende Deflation bereits eine Ausweitung der Stimulusmaßnahmen seitens der EZB beim Policy Meeting in der letzten Woche zur Folge hatte. Beachtenswerterweise wiesen die deutschen Inflationszahlen in den vergangenen 11 Monaten die Tendenz auf, Erwartungen zu enttäuschen, was ein negatives Ergebnis für den Euro vorausahnen lässt.

Am Nachmittag stehen die US Konjunkturdaten im Mittelpunkt, wobei die EPI-Zahlen für den Mai und die vorläufige Schätzung des Verbrauchervertrauens für den Juni, ermittelt durch die University of Michigan, auf dem Programm stehen. Bei beiden Berichten werden positive Ergebnisse erwartet, was dazu beitragen könnte, die Zweifel an der Fortsetzung der Normalisierung der Geldpolitik der Fed zu zerstreuen und den US Dollar zu beflügeln. Die Konjunkturdaten der weltgrößten Volkswirtschaft zeigen sich seit Anfang April auf breiter Basis erholt im Vergleich zu den Konsensprognosen, aber eine Reihe von enttäuschenden Veröffentlichungen in den vergangenen drei Wochen haben den Greenback belastet und gefährden seinen mehrjährigen Aufwärtstrend.

Der New Zealand Dollar underperformte im Overnight-Handel und gab dabei im Durchschnitt gegen seine wichtigsten Gegenspieler um 0,3 Prozent nach. Es schien sich bei der Bewegung um eine Korrektur zu handeln, mit der die Märkte die gestrige dramatische Rallye verdauten, die nach der restriktiven geldpolitischen Ankündigung der RBNZ startete.

Neu bei FX? BEGINNEN SIE HIER!

Asiatische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

22:30

NZD

BusinesNZ Leistung des herstellenden Gewerbes (MAI)

52,7

-

54,4

22:45

NZD

Lebensmittelpreise (M/M) (MAI)

0,6%

-

0,6%

2:41

JPY

BOJ 2014 Ziel für die Geldbasis

¥270 Bil.

¥270 Bil.

¥270 Bil.

3:00

NZD

Anleihenbestände von Gebietsfremden (MAI)

64,6%

-

63,3%

4:30

JPY

Industrieproduktion (M/M) (APR F)

-2,8%

-

-2,5%

4:30

JPY

Industrieproduktion (J/J) (APR F)

3,8%

-

4,1%

4:30

JPY

Kapazitätsauslastung (M/M) (APR)

-2,2%

-

0,4%

5:30

CNY

Anlagevermögen ex ländl. Raum kumul. (J/J) (MAI)

17,1%

17,3%

5:30

CNY

Einzelhandelsumsätze seit Jahresbeginn (J/J) (MAI)

12,0%

12,0%

5:30

CNY

Einzelhandelsumsätze (J/J) (MAI)

12,2%

11,9%

5:30

CNY

Industrieproduktion seit Jahresbeginn (J/J) (MAI)

8,7%

8,7%

5:30

CNY

Industrieproduktion (J/J) (MAI)

8,8%

8,7%

Europäische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

PROGNOSE

VORHERIG

WIRKUNG

6:00

EUR

Deutscher VPI (M/M) (MAI F)

-0,1%

-0,1%

Mittel

6:00

EUR

Deutscher VPI (J/J) (MAI F)

0,9%

0,9%

Mittel

6:00

EUR

Deutscher VPI - EU harmonisiert (M/M) (MAI F)

-0,3%

-0,3%

Mittel

6:00

EUR

Deutscher VPI - EU harmonisiert (J/J) (MAI F)

0,6%

0,6%

Mittel

7:00

CHF

KOF Institute Konjunkturprognose Sommer

-

-

Tief

8:00

EUR

Italienischer VPI - EU harmonisiert (J/J) (MAI F)

0,4%

0,4%

Tief

8:30

GBP

Bauproduktion saisonbereinigt (M/M) (APR)

1,5%

-1,0%

Tief

8:30

GBP

Bauproduktion saisonbereinigt (J/J) (APR)

2,9%

6,4%

Tief

9:00

EUR

Eurozone Handelsbilanz saisonnereinigt (€) (APR)

-

15,2 Mrd.

Tief

9:00

EUR

Eurozone Handelsbilanz (€) (APR)

16,3 Mrd.

17,1 Mrd.

Tief

9:00

EUR

Eurozone Beschäftigung (Q/Q) (Q1)

-

0,1%

Tief

9:00

EUR

Eurozone Beschäftigung (J/J) (Q1)

-

-0,5%

Tief

Kritische Level

WHRG

Unter. 3

Unter. 2

Unter. 1

Pivot Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,3425

1,3485

1,3519

1,3545

1,3579

1,3605

1,3665

GBP/USD

1,6592

1,6737

1,6833

1,6882

1,6978

1,7027

1,7172

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.