Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Anleger sind sich aktuell nicht sicher, wohin die Reise gehen soll und warten auf Impulse. Es dürften ab heute einige kommen. https://t.co/GdB1CDRUh0 #DAX #DAX30 #DowJones #Aktien #Trading @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/7sJxPE0EZ7
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,92 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 83,41 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/tzwyX9RkRr
  • ...and as I don’t want to go more into risk the reentered position hat a SL at break even as well. Make no more loss with a little chance for a win is priority now. Stay in the game. #tradingstrategy https://t.co/36TQDdwZ6L
  • Forex Update: Gemäß 04:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,07 % 🇨🇭CHF: 0,06 % 🇬🇧GBP: 0,06 % 🇪🇺EUR: 0,05 % 🇯🇵JPY: 0,04 % 🇦🇺AUD: 0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/NWCMJkZUo0
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Industrieproduktion (im Vergleich zum Vorjahr) (AUG F) um 04:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: -4.7% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-10-15
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Index Dienstleistungssektor (im Vergleich zum Vormonat) (AUG) um 04:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 0.6% Vorher: 0.1% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-10-15
  • Indizes Update: Gemäß 04:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,25 % S&P 500: 0,23 % Dow Jones: 0,22 % Dax 30: 0,19 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/37M1CoKqEo
  • Very tricky #Trading. Was stopped out of the second position as SL lied at break even. Entered again at 12.493. #Dax30 #FDAX https://t.co/yW8JCaych7 https://t.co/Iek01pUWuq
  • Good Morning. #Dax is testing 12.500 again. After a short slump in the night there is a breakout of the bullish flag. #Trading https://t.co/Yr0AH44G3R
  • Rohstoffe Update: Gemäß 02:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,23 % Gold: 0,07 % WTI Öl: -0,45 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/4NfTGWjpyf
Crude Oil nähert sich dem Schlüsselwiderstand, Kupfer fällt vor China-Daten

Crude Oil nähert sich dem Schlüsselwiderstand, Kupfer fällt vor China-Daten

2014-06-10 09:47:00
David de Ferranti, Währungsanalyst
Teile:

Anknüpfungspunkte

  • WTI drückt kurz vor wichtigen Bestandsdaten gegen den wichtigen Widerstand
  • Platin und Palladium steigen, da Versorgungsängste anhalten
  • Kupfer rückläufig, da Nachfragesorgen aus China auf dem Kurs lasten

Crude Oil zeichnet in Richtung der kritischen $105,00 Marke im frühen europäischen Trading, kurz vor der Veröffentlichung der US Bestandsdaten später in dieser Woche. Gleichzeitig sind die Preise für Platin und Palladium aufgrund von weiteren Ängsten um eine Unterbrechung der Versorgung aus Südafrika gestiegen, während der Streik der Minenarbeiter anhält. Zuletzt bricht auch der Kupferkurs weiter ein, wohl aufgrund von Nachfragesorgen aus China, wobei neue Wirtschaftsdaten des asiatischen Giganten für den Rest der Woche anstehen.

WTI drückt vor den Bestandszahlen höher

Crude Oil erreicht das höchste Level seit dem 3. März, da die Trader den Kurs in Richtung der psychologisch wichtigen $105,00 Marke drückten. Spekulationen über einen bullischen Wert der kommenden Bestandsdaten könnten dem Rohstoff ein wenig Unterstützung bieten. Der Petroleum-Statusbericht des Energieministeriums steht für Mittwoch an und dürfte einen weiteren Rückgang der Crude-Bestände um 1.500 enthüllen, laut der Mittelwertprognosen der Volkswirtschaftler.

Der jüngste Fall der Gesamt-Crudebestände könnte einen Anstieg der Nachfrage reflektieren, die einige der zu Beginn des Jahres erlebten Angebotsüberschüsse aufgefangen haben könnte. Ein weiterer Rückgang der Vorräte würde wahrscheinlich als ein bullisches Signal für den wachstumssensiblen Rohstoff gewertet werden.

Platin und Palladium steigen

Ein Scheitern der Verhandlungen um die Beendigung des seit 5 Monaten anhaltenden Streiks im Platinförderungssektor Südafrikas hat wohl den Kurs für das Edelmetall im jüngsten Trading gestützt. Platin stieg im mehr als 0,8 Prozent zum späten asiatischen Handel, während Palladium auf das höchste Level seit August 2011 sprang. der anhaltende Streik hat zu Ängsten hinsichtlich einer Versorgungsunterbrechung geführt, da Südafrika für grob 70% der globalen Platin-Produktion steht, und der weltgrößte Palladium-Hersteller ist. Während zu diesem Zeitpunkt ein Lösung des Aufstands unerreichbar bleibt, könnte ein letztlicher Deal dazu führen, dass die Trader von Angst getriebene Positionierungen auflösen und würde somit Platin anfällig für einen Rückgang machen.

China-Nachfrage wirkt sich auf Kupfer aus

Kupfer ist während des heutigen asiatischen Handels unter weiteren Druck geraten, wohl aufgrund um Sorgen über eine nachlassende Nachfrage aus China. Die letzten Handelszahlen aus dem Powerhouse für die Herstellung enthüllten einen Rückgang für Erz- und Konzentratimporte für Kupfer auf das niedrigste Level seit 2012. Angesichts einer Reihe von Wirtschaftsdaten, die für den Rest der Woche anstehen, könnte der wachstumsempfindliche Rohstoff bei enttäuschenden Überraschungen weiteren Rückgängen ausgesetzt sein. Der Fall der chinesischen Industrieherstellungszahlen für den April auf das niedrigste Level seit 2009 inspirierte das Vertrauen in den den Appetit des Landes auf Rohstoffe kaum.

Crude-Oil-Nears-Key-Resistance-Copper-Drops-Ahead-of-China-Data_body_Chart_7.png, Crude Oil nähert sich dem Schlüsselwiderstand, Kupfer fällt vor China-Daten

CRUDE OIL TECHNISCHE ANALYSE

WTI spielt wieder einmal nahe der psychologisch wichtigen 105,00 Marke mit den Tradern. Dies folgt einem Schub weg von der 101,30 Marke. Zusätzliche Unterstützung wurde dem Rohstoff von der abnehmenden Trendlinie ab dem 2014-Tief geboten, was zu der Bildung einer Dreiecksformation führte. Ein Tagesschluss über 105,00 würde das nächste definitive Level nahe der 108,40 eröffnen. Doch falls sich ein weiteres bärisches Wende-Kerzenmuster ergibt, würde dies einen möglichen Rückgang vermuten lassen.

Crude Oil: Breakout ab der Dreiecksformation scheint unvermeidbar

Crude-Oil-Nears-Key-Resistance-Copper-Drops-Ahead-of-China-Data_body_Picture_6.png, Crude Oil nähert sich dem Schlüsselwiderstand, Kupfer fällt vor China-Daten

Daily Chart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

GOLD TECHNISCHE ANALYSE

Die Goldbären halten das Edelmetall unter dem Widerstand bei 1.258 vorläufig begrenzt. Verschiedene bärische technische Signale für den Rohstoff weisen auf einen Rückgang zurück in Richtung Unterstützung bei 1.238 hin. Diese Hinweise beinhalten das Bestehen eines Abwärtstrends, signalisiert von dem 20 SMA, als auch den Rate of Change Indikator, der ein starkes Unterseitenmomentum vermuten lässt.

Der DailyFX Speculative Sentiment Index weist aufgrund der Trader-Positionierung eine gemischte Tendenz für Gold auf.

Gold: Bärische Signale weisen auf einen Rückgang auf die Unterstützung hin

Crude-Oil-Nears-Key-Resistance-Copper-Drops-Ahead-of-China-Data_body_Picture_5.png, Crude Oil nähert sich dem Schlüsselwiderstand, Kupfer fällt vor China-Daten

Daily Chart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

SILBER TECHNISCHE ANALYSE

Die kritische 19,00 Marke wurde durchbrochen, da die Silberbullen eine mäßige Rückkehr darbieten. Doch ein Tagesschluss über der abnehmenden Trendlinie wäre nötig, bevor von dem Potenzial einer weiteren Erholung ausgegangen werden könnte.

Silber: Erreicht das kritische $19,00 Level

Crude-Oil-Nears-Key-Resistance-Copper-Drops-Ahead-of-China-Data_body_Picture_4.png, Crude Oil nähert sich dem Schlüsselwiderstand, Kupfer fällt vor China-Daten

Daily Chart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

KUPFER TECHNISCHE ANALYSE

Der Kupferkurs ist nach einem Bruch unter die abnehmende Trendlinie und Unterstützung bei 3,20 weiter eingebrochen. Der Kollaps trat nach dem Auftauchen eines Dark Cloud Cover Kerzenmusters nahe dem Widerstand bei 3,19 ein. Eine leichte vorläufige Kaufunterstützung scheint sich bei dem 50% Fib Retracement-Level bei 3,034 zu befinden, was zu einer Hammer-Formation auf dem Tageschart geführt hat. Doch das bullische Wendemuster müsste eine Bestätigung durch einen nachfolgenden Up-Day erleben, um sich als gültig zu erweisen.

Kupfer: Zieht sich auf Fib-Level zurück

Crude-Oil-Nears-Key-Resistance-Copper-Drops-Ahead-of-China-Data_body_Picture_3.png, Crude Oil nähert sich dem Schlüsselwiderstand, Kupfer fällt vor China-Daten

Daily Chart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

PALLADIUM TECHNISCHE ANALYSE

Wie bereits in vergangenen Rohstoffberichten vermutet, hatte Palladium einen Run auf das Hoch von August 2011 bei 847 angepeilt. Verschiedene bullische Signale bleiben für das Edelmetall bestehen, einschließlich des fortgesetzten Bestehens eines Uptrends auf dem Tageschart (signalisiert vom 20 SMA und dem fallenden Trendkanal). Ein Tagesschluss über 847 würde das nächste definitive Level bei 861 eröffnen.

Palladium: Kurs drückt zu mehrjährigen Hochs

Crude-Oil-Nears-Key-Resistance-Copper-Drops-Ahead-of-China-Data_body_Picture_2.png, Crude Oil nähert sich dem Schlüsselwiderstand, Kupfer fällt vor China-Daten

Daily Chart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

PLATIN TECHNISCHE ANALYSE

Nach einem bullischem Kerzenmuster nahe der Unterstützung bei 1.424 scheint Platin einen Run auf das Range-Top nahe 1.489 zu machen. Die Trader sollten beachten, dass die ATR sich aktuell bei mehrjährigen Tiefstwerten befindet, und dass schwache Volatilitätslevel generell Range-Trading Strategien begünstigen.

Platin: Drückt Richtung Range-Top

Crude-Oil-Nears-Key-Resistance-Copper-Drops-Ahead-of-China-Data_body_Picture_1.png, Crude Oil nähert sich dem Schlüsselwiderstand, Kupfer fällt vor China-Daten

Daily Chart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

Erstellt von David de Ferranti, Währungsanalyst, DailyFX

Um Davids Analyse direkt via E-Mail zu erhalten, registrieren Sie sich bitte hier

David kontaktieren und folgen via Twitter: @DaviddeFe

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.